…heute auf grenzwissenschaft-aktuell.de

Religion & Glaube, Mensch
Neue Theorie erklärt, warum Atheisten (statistisch) intelligenter sind als Gläubige

Heidelberg (Deutschland) – Die Behauptung sorgt von jeher für Verwirrung und kontroverse Diskussionen: Immer wieder zeigen Studien eine Verbindung zwischen religiösem Glauben und Intelligenz zum Nachteil der Gläubigen im Vergleich zu Atheisten. Jetzt glauben zwei Wissenschaftler den Grund dafür gefunden zu haben. weiterlesen…

UFOs
In Erinnerung an Sir Roger Moore: Die Geheimen UFO-Akten des KGB

Crans-Montana (Schweiz) – Den meisten ist Roger Moore wahrscheinlich als ein Hauptdarsteller der James-Bond-Filmreihe oder später auch als UN-Sonderbotschafter für das Kinderhilfswerk UNICEF bekannt. Doch Roger Moore hat auch eine UFO-Vergangenheit – moderierte der Schauspieler 1998 doch die TV-Dokumentation „Die Geheimen UFO-Akten des KGB“. Gestern ist Sir Roger Moore im Alter von 89 Jahren verstorben. Sehen Sie deshalb hier noch einmal „The Secret KGB UFO Files“. weiterlesen…

…HIER können Sie den kostenfreien täglichen GreWi-Newsletter bestellen


Meldungen vom 23. Mai 2017

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Super-Erde innerhalb habitabler Zone um nahen Zwergstern entdeckt

La Laguna (Spanien) – Spanische Astronomen melden die Entdeckung einer sogenannten Super-Erde am inneren Rand der habitablen Zone um den sonnennahen Zwergstern "Gliese 625" und damit noch innerhalb jener Region um den Stern, innerhalb derer aufgrund gemäßigter Temperaturen flüssiges Wasser - und damit die Grundlage zumindest des irdischen Lebens – auf der Oberfläche des Planeten möglich sein könnte. weiterlesen...

Geschichte, Mensch, Archäologie
Neue Funde legen nahe: Wiege der Menschheit lag in Südosteuropa – nicht in Afrika

Tübingen (Deutschland) – Nicht in Afrika, sondern auf dem Balkan haben Wissenschaftler Hinweise auf eine 7,2 Millionen Jahre alte Vormenschen-Art gefunden und rütteln damit an der bisherigen Lehrmeinung über Afrika als sogenannte "Wiege der Menschheit" und vermuten zugleich, dass sich die Entwicklungslinien von Schimpansen und Menschen hier möglicherweise mehrere hunderttausend Jahre früher getrennt haben als bislang angenommen. weiterlesen...

...HIER können Sie den kostenfreien täglichen GreWi-Newsletter bestellen


Meldungen vom 22. Mai 2017

Space & Raumfahrt
Weltraumteleskop Hubble entdeckt weiteren Mond im Sonnensystem

Budapest (Ungarn) – Mit dem Weltraumteleskop Hubble haben Astronomen einen bislang unbekannten Mond um das Objekt "2007 OR10" und damit um den drittgrößten Zwergplaneten in unserem Sonnensystem entdeckt. Die Entdeckung erlaubt Rückschlüsse auf die Entstehung von Monden im frühen Sonnensystem. weiterlesen...

...HIER können Sie den kostenfreien täglichen GreWi-Newsletter bestellen


Meldungen vom 20./21. Mai 2017

Körper & Geist PSI-Phänomene, Sonstige Phänomene
Studie: Erinnerungen an Nahtoderfahrungen sind "realer als real"

Charlottesville (USA) – Ein wiederkehrendes Merkmal von Erinnerungen an Nahtoderfahrungen ist die Charakterisierung dieser Wahrnehmungen durch die Zeugen als "absolut real" oder gar "wirklicher als die Wirklichkeit." Zwei langjährige Erforscher von Nahtoderfahrungen haben diese Beschreibungen nun mit einer Studie überprüft – mit einem erstaunlichen Ergebnis. weiterlesen...

Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Astronomen beobachten aktuell erneute Abschwächung im Sternenlicht von KIC 8462852

Zum ersten Mal seit der erstmaligen Beobachtung der Abdunklungsereignisse im Lichtmuster des rund 1.500 Lichtjahre von der Erde entfernten Sterns KIC 8462852 mit dem NASA-Weltraumteleskop "Kepler" (...GreWi berichtete), haben Astronomen erneut eine signifikante Verdunkelung des Sternenlichts beobachtet. Für die Abdimmungsereignisse gibt es bislang noch kein eindeutige Erklärung. Neben exotischen bis hin zu bislang unbekannten astrophysikalischen Phänomenen, spekulieren einige Beobachter auch darüber, dass die Abschwächung des Sternenlichts von einer gewaltigen künstlichen Struktur um den Stern verursacht werden könnte. weiterlesen...


Meldungen vom 19. Mai 2017

Körper & Geist, Medizin & Alternatives Heilen, Sonstige Phänomene
Darm-Mikroben beeinflussen unsere Reaktionen auf Angst

Cork (Irland) – Galt Angst bislang als hauptsächlich vom Gehirn kontrollierte und gesteuerte Emotion und von Verarbeitungsprozessen zwischen den beiden Amygdalae abhängig, die in unserem Gehirn für die Furchkonditionierung zuständig sind, zeigt eine neue Studie zeigt nun jedoch, dass Angstwahrnehmung auch von Darmbakterien beeinflusst wird. weiterlesen...

UFOs, Disclosure
GreWi EXKLUSIV
Brexit-Parlamentswahlen verzögern Veröffentlichung der letzten britischen UFO-Akten

Saarbrücken (Deutschland) – Seit im Herbst 2014 bekannt wurde, dass entgegen der Aussage des britischen Verteidigungsministeriums (Ministry of Defence, MoD), laut der schon im Sommer 2013 die letzten der einst geheimen britischen UFO-Akten veröffentlicht worden sein sollten, noch immer 18 Ordner des einstigen UFO-Untersuchungsbüros des MoD unter Verschluss sind, warten UFO-Forscher wie Historiker gespannt auf deren immer wieder verschobene Veröffentlichung. Nachdem das zuletzt zugesagte Datum - Frühjahr 2017 – erneut verstrichen ist, hat Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) erneut nachgefragt und präsentiert nun abermals exklusiv die neue Erklärung für den weiteren Aufschub. weiterlesen..


Meldungen vom 18. Mai 2017

Natur & Umwelt, Sonstige Phänomene
Weitere Studie legt nahe: Auch Pflanzen können hören

Crawley (Australien) – Viele Pflanzen- und Gartenfreunde sind bereits davon überzeugt, dass ihre Zöglinge besser gedeihen, wenn man mit ihnen spricht oder ihnen gar – bevorzugt klassische – Musik vorspielt. Was bislang wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen wurde, könnte nun durch die Beobachtung einer weiteren Studie gestützt werden. In dieser zeigt eine australische Evolutionsbiologin, dass Pflanzen offenbar tatsächlich Töne, etwa fließenden Wassers oder summender Insekten wahrnehmen können. weiterlesen...

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Astronom fordert Suche nach künstlichen Mega-Bauwerken um nahe Pulsare

Tbilissi (Georgien) – Die Idee gewaltiger künstlicher Strukturen, mit denen ferne Superzivilisationen die Energie ihres Stern direkt anzapfen könnten, wurde erstmals in den 1960er Jahren von Freeman Dyson und Nikolai Kardaschow in Form sogenannter Dyson-Strukturen formuliert und wird seit 2015 am Beispiel des einzigartigen Lichtmusters des fernen Stern als eine potentielle Erklärung dafür diskutiert (...GreWi berichtete). Jetzt vermutet ein georgischer Astronom, dass wir bislang an den falschen Orten nach derartigen künstlichen Megastrukturen gesucht haben. weiterlesen..


Meldungen vom 17. Mai 2017

Natur & Umwelt, Archäologie
Sensationsfund: Bergarbeiter finden 110 Mio. Jahre alte "Dino-Mumie"

Drumheller (Kanada) – Ist die rede von Dinosaurierfossilien, so denken wir bestenfalls an vollständig erhaltene Skelette, also versteinerte Knochen als letzte Überreste der Urzeit-Echsen. Bei Arbeiten in einer kanadischen Mine haben Arbeiter nun jedoch einen wahrhaftigen Sensationsfund gemacht: Eine regelrecht versteinerte "Mumie" zeigt einen sogenannten Nodosaurus nahezu lebensecht bzw. wie eine steinerne Statue. weiterlesen...

UFOs
UFO-Forscher präsentiert Forschungsergebnisse an US-Universität

Albuquerque (USA) – Im Rahmen der Vortragsreihe "The Willard Lecture Series" ist am 31. Mai 2017 der langjährige UFO-Forscher und Sachbuchautor David Marler zu Gast an der University of New Mexico (UNM) und präsentiert hier einige der Ergebnisse seiner langjährigen Falluntersuchungen. weiterlesen..


Meldungen vom 16. Mai 2017

Außerirdisches Leben
Neue Studie zu Proxima b: Schon der erdnächste Exoplanet ist wahrscheinlich lebensfreundlich

Exeter (Großbritannien) – Die Entdeckung eines erdartigen Planeten in nur 4,2 Lichtjahren Entfernung zur Erde, der den Roten Zwerg Proxima Centauri umkreist, war im August 2016 die astronomische Sensation (...GreWi berichtete). Seither diskutieren Wissenschaftler kontrovers über die Frage, ob es auf "Proxima b" auch Leben geben könnte. Eine neue Studie hat die bislang über den Planeten bekannten Daten in ein Modell eingefügt und kommt zu dem Schluss, dass schon der unserem Sonnensystem nächstgelegene Exoplanet wahrscheinlich lebensfreundlich sein dürfte. weiterlesen...

Kornkreise
Kornkreise 2017: Weitere Formationen bis Mitte Mai

Saarbrücken (Deutschland) – Nachdem die ersten Kornkreisformationen des Jahres 2017 bereits im April in England und den Niederlanden entdeckt wurden, wurden mittlerweile weitere neue Kornkreise entdeckt. Wie gewohnt stellt GreWi auch diese im Folgenden kurz vor. weiterlesen...


Meldungen vom 15. Mai 2017

Außerirdisches Leben
Befinden sich außerirdische Superzivilisationen im Tiefschlaf?

Oxford (Großbritannien) – Die Wahrscheinlichkeit sagt uns, dass es eigentlich zahlreiche weitere, technologisch entwickelte Zivilisationen im Universum geben und diese sich auch bereits kolonialisierend ausgebreitet haben sollten. Doch wenn dem so ist, warum haben wir diese dann (zumindest offiziell...) noch nicht entdeckt? Diese Frage wird mit dem sogenannten Fermi-Paradoxon beschrieben und seit den 1960er Jahren immer wieder kontrovers diskutiert. Jetzt haben Oxford-Wissenschaftler eine weitere mögliche Antwort zumindest theoretisch erörtert. weiterlesen...


Meldungen vom 13. Mai 2017

Religion & Glaube, Sonstige Phänomene
Papst spricht Seherkinder von Fatima heilig

Fatima (Portugal) – Im Rahmen seiner Reise nach Portugal wird Papst Franziskus heute - zum hundertjährigen Jubiläum der angeblichen Erscheinungen - die beiden Hirten- bzw. Seherkinder Francisco und Jacinta Marto heilig sprechen, denen 1917 im portugiesischen Fatima die Jungfrau Maria erschienen sein soll. weiterlesen...


Meldungen vom 12. Mai 2017

Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Außerirdisches Signal? Neuer Radioblitz (FRB) stellt Astronomen vor weitere Rätsel

Dwingeloo (Niederlande) - Sie sind eines der derzeit größten Rätsel der Astronomie: Schnelle Radioausbrüche (Fast Radio Bursts; FRBs) sind nur wenige Millisekunden andauernde, dafür aber extrem energetische Radioblitze, von denen bislang erst 17 bzw. 22 Exemplare aufgefangen wurden und über deren Herkunft und Natur immer noch spekuliert wird. Während die einen dahinter ein noch unbekanntes astrophysikalisches Phänomen vermuten, hoffen andere wiederum, dass es sich um intelligente Signale von Außerirdischen handeln könnte. Ein neues Signal stellt Astronomen nun vor zusätzliche Rästel. weiterlesen...

Space & Raumfahrt
Neuentdeckte junge Quasare stellen Modelle für Schwarzes-Loch-Wachstum infrage

Heidelberg (Deutschland) – Die Entdeckung junger Quasare, deren enorme Masse eigentlich dafür sprechen würde, dass die hell leuchtenden Objekte schon tausend mal älter sein müssten, stellen bisherige Modelle für das Wachstum Schwarzer Löcher in Frage. weiterlesen...


Meldungen vom 11. Mai 2017

Forschung & Wissenschaft, Technik, Space & Raumfahrt
Gravitationswellen sollen zusätzliche Dimensionen offenbaren

Potsdam (Deutschland) – Neben den uns bekannten drei Raumdimensionen und der Zeit gelten zusätzliche Dimensionen bislang entweder als Fantasieprodukte von Mystery- und Science-Fiction-Romanen oder aber als bislang lediglich theoretisch angedachte Konstrukte kosmologischer Konzepte und physikalischer Theorien, wie etwa der bis zu 10-dimensionalen sog. String-Theorie. Physiker wollen nun in Gravitationswellen nach Hinweisen auf verborgenen Dimensionen suchen. weiterlesen...

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
"Sphärenharmonien" halten TRAPPIST-1-System dauerhaft stabil

Toronto (Kanada) – Die Entdeckung von gleich sieben Planeten um den nahen Stern TRAPPIST-1, von denen 3 Planeten ihren Stern innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone umkreisen und es auf ihnen möglicherweise also Leben geben könnte, sorgte vor wenigen Wochen für Aufsehen (...GreWi berichtete). Simulationen des Systems zeigen jedoch, dass dieses eigentlich sehr instabil sein sollte und die Planeten schon nach weniger als einer Million Jahren miteinander kollidieren würden. Da sie dies aber offenbar noch nicht getan haben, muss es etwas geben, was das System stabil macht. US-Forscher haben dieses Rätsel nun gelöst. weiterlesen...


Meldungen vom 10. Mai 2017

Space & Raumfahrt
Dieser Braune Zwerg ist gar kein Zwergstern

Washington DC (USA) – Als "Braune Zwerge" bezeichnen Astronomen Himmelskörper, die zu groß für Planeten – aber zu klein sind, um aufgrund ihrer eigenen Masse mit der Wasserstoff-Fusion das sog. Sonnenfeuer zu zünden und damit zu einem Stern zu werden. Sozusagen ein Zwischenstadium zwischen Gasplanet und Stern. Jetzt haben Astronomen eine überraschende Entdeckung gemacht: Der bislang als unsrer Sonne nächstgelegene Braune Zwerg ist ein ungewöhnlich großer Planetenkörper. weiterlesen...

Außerirdisches Leben, Natur & Umwelt
3,48 Mrd. Jahre alte Fossilien legen nahe: Erstes Leben entstand um heiße Quellen

Sydney (Australien) - Die Entdeckung bakterieller Fossilien in 3,48 Milliarden Jahre alten Ablagerungen heißer Quellen in der Region Pilbara in Western Australia datiert die bislang ältesten Funde dieser Art um ganze 3 Milliarden Jahre vor und legen nahe, dass das Leben auf dem Land sehr viel älter ist als bislang angenommen. Zugleich hat die Entdeckung auch Auswirkungen für die Frage nach einstigem Leben auf dem Mars. weiterlesen...


Meldungen vom 9. Mai 2017

Natur & Umwelt, Außerirdisches Leben
Künstliche Intelligenz soll bis 2021 Delfin-Sprache übersetzen

Stockholm (Schweden) – Ein schwedisches Start-Up-Unternehmen, dass sich erfolgreich auf die Analyse und Übersetzung von Sprachen mit Hilfe der sog. künstlichen Intelligenz von Hochleistungs- und Netzwerkcomputern spezialisiert hat, will bis 2021 die Sprache der Delfine für uns Menschen verständlich und nutzbar machen. Ein Erfolg hätte nicht nur sprachwissenschaftlichen und zoologischen Nutzen, sondern könnte uns zukünftig auch dabei helfen, mit Außerirdischen zu kommunizieren. weiterlesen...

Medizin & Alternatives Heilen
Cannabis macht alte Mäuse-Hirne wieder jung

Bonn (Deutschland) – Während mit zunehmendem Alter die Gedächtnisleistung abnimmt, kann Cannabis diese Alterungsprozesse im Gehirn offenbar umkehren. Zumindest konnten Wissenschaftler dies in Experimenten mit Mäusen nachweisen: Alte Tiere konnten durch eine längere niedrig dosierte Behandlung mit einem Cannabis-Wirkstoff in den Zustand von zwei Monate jungen Mäusen zurückversetzt werden. weiterlesen...


Meldungen vom 8. Mai 2017

Sonstige Phänomene, Veranstaltungen & Termin
Vortrag in Saarbrücken: Die "Gedankenfotografien" des Ted Serios

Saarbrücken (Deutschland) – In den 1960er Jahren sorgte der US-Amerikaner Ted Serios mit seiner Behauptung für Aufsehen, er könne mittels psychischer Energie Gedanken auf Polaroidfotos abbilden. Trotz umfangreicher Untersuchungen und Experimenten, bei denen eine Unmenge an sog. Gedankenfotografien entstanden, konnten Serios' Behauptung wissenschaftlich weder bestätigt noch eindeutig widerlegt werden. Auf einem Vortrag an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, referiert der Filmemacher Romeo Grünfelder unter dem Titel "Ted Serios, das 'vermutlich bestuntersuchte Medium der Parapsychologie'". Grünfelder ist Herausgeber des Buches "Ted Serios – Serien", das das Standardwerk des Psychiaters Jule Eisenbud, "Gedankenfotografie" von 1975 um bislang unveröffentlichte Polaroids ausgewählter Serien ergänzt. weiterlesen...


Meldungen vom 5. Mai 2017

Außerirdisches Leben, Technik, Space & Raumfahrt
Wissenschaftler hoffen auf baldige Entdeckungen bei der Suche nach außerirdischem Leben

Stanford (USA) – Auf einer Konferenz haben sich internationale Astrobiologen zuversichtlich darüber gezeigt, dass es schon in naher Zukunft zu weiteren bedeutenden Entdeckungen bei der Suche nach außerirdischem Leben kommen wird. Der Schritt von der theoretischen Spekulation hin zu datenbasierter Wissenschaft sei bereits getan. weiterlesen...

Außerirdisches Leben
Selbst Mikroben dürften auf dem Mars selten sein

Mesa (USA) – Während aktuelle Marsmissionen immer noch nach Beweisen für einstiges oder sogar heute noch aktiven Leben auf dem Mars suchen, gibt es von einer Sache, die zumindest zahlreiche mikrobische Varianten des irdischen Lebens antreibt, in der Marsatmosphäre mehr als genug: Dennoch – das zeigt eine aktuelle Berechnung – dürfte Leben, dass sich davon ernährt auf dem Roten Planeten nur selten zu finden sein. weiterlesen...


Meldungen vom 4. Mai 2017

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Gekaperter Asteroid soll Mars-Region durch neuen See lebensfreundlich schlagen

Troy (USA) – US-Raumfahrtvisionäre wollen einen Asteroiden gezielt auf den Mars lenken, um mit Hilfe der bei einem solchen Einschlag frei werdenden Impaktenergie einen großen See geschmolzenen Eises entstehen zu lassen, dessen Wasser tausende Jahre lang die Grundlage für eine Mars-Kolonie unter der Wasseroberfläche des Sees bilden soll. Geht es nach den Visionen des "The Lake Matthew Teams", so könnte die Mission schon 2036 beginnen. weiterlesen...

Archäologie
Ist das "Weiße Pferd" von Uffington in Wirklichkeit ein "Sonnenpferd"?

Southampton (Großbritannien) - Neben dem Steinkreis von Stonehenge ist das Weiße Pferd von Uffington wohl das berühmteste Symbol der prähistorischen Kultur Englands. Neben Legenden, nach denen es sich eigentlich um die Darstellung eines Drachen handeln soll, galt das "Uffington White Horse" den meisten Historikern bislang als Stammeszeichen. Ein britischer Archäologie stellt diese Deutung nun jedoch in Frage und sieht in der gewaltigen Geoglyphe die Darstellung eines "Sonnenpferdes" mit religiös-rituellem Charakter. weiterlesen...


Meldungen vom 3. Mai 2017

Geschichte, Verschwörungstheorien
Wird Trump die Kennedy-Akte freigeben?

Washington (USA) – Auf den derzeit wohl mächtigsten Verteiler von Verschwörungstheorien kommt eine wichtige Entscheidung zu: Ende Oktober 2017 läuft die Geheimhaltungsfrist für tausende weiterer Akten zum Attentat auf den US-Präsidenten John F. Kennedy im Jahr 1963 aus – und es ist alleine am amtierenden Präsidenten Donald Trump, über eine Verlängerung zu entscheiden oder die Akten freizugeben. weiterlesen...

Natur & Umwelt, Space & Raumfahrt, Forschung & Wissenschaft
Neues Buch: Die Harmonie des Universums - Von der rätselhaften Schönheit der Naturgesetze

Stuttgart (Deutschland) - Von der Antike bis zur modernen Teilchenphysik: Immer wieder hat sich gezeigt, dass unser Universum im Grunde ganz einfach konstruiert ist. Der Astronomie-Historiker Prof. Dieter B. Herrmann untersucht in seinem Buch den verblüffenden Zusammenhang von Symmetrie und Wahrheit in Wissenschaft, Kunst und Kultur. Ein historischer Streifzug durch die menschliche Wissenschaftsgeschichte mit brisanter Aktualität. Grenzwissenschaft-Aktuell verlost 3 Exemplare des Buchs. weiterlesen...

Sonstige Phänomene
Physikerin widerspricht populärer Erklärung für Schiffsunglücke im Bermuda-Dreieck

London (Großbritannien) – Im Bermuda-Dreieck zwischen Florida, den Bermudas und Puerto Rico, das auch als "Teufelsdreieck" bezeichnet wird, soll es – so ein moderner Mythos – immer wieder vermehrt zum plötzlichen und ebenso rätselhaften wie spurlosen Verschwinden von Schiffen und Flugzeugen kommen. Eine in den letzten Jahren immer wieder populär verbreitete Erklärungstheorie vermutet aufsteigendes Methangas als Erklärung für die Vorfälle. Dieser populären Erklärung widerspricht nun die Physikerin und Ozeanografin Helen Czerski – und behauptet sogar das Gegenteil. weiterlesen...

Archäologie, Veranstaltungen & Termine

ACHTUNG KOREKTUR: In der ursprünglichen Version dieser Meldung wurde der Vortrag fälschlicherweise nach München verortet. Das Deutsche Technikmuseum befindet sich aber natürlich IN BERLIN. Ich bitte dies zu entschuldigen.

18. Mai - Vortrag in BERLIN: Der Bau der Pyramiden im Alten Ägypten

Berlin (Deutschland) - In der modernen Wissenschaft kommt interdisziplinären Untersuchungen, bei denen verschiedene Wissenschaftsbereiche beteiligt sind, eine zunehmend größere Bedeutung zu. In seinem Vortrag zeigt Prof. Dr.-Ing. Dr. phil. Frank Müller-Römer von der Ludwigs-Maximilians-Universität München am Beispiel des Pyramidenbaus im Alten Reich, wie aufgrund bautechnischer Überlegungen (Ingenieurwissenschaft) unter Einbeziehung archäologischer Befunde und historischer Zusammenhänge (Ägyptologie, Archäologie) eine neue, in sich widerspruchsfreie Hypothese zum Pyramidenbau entwickelt werden konnte, welche die Schwachstellen aller bisher bekannten Bauhypothesen vermeidet und viele der dabei ungeklärten Fragen des Pyramidenbaus einer Lösung näher bringt. weiterlesen...

* GreWi-Exklusiv: Zum Stand der Myonen-Scans in der Großen Pyramide 10. April 2017