…heute auf grenzwissenschaft-aktuell.de

Sonstige Phänomene, UFOs, Natur & Umwelt
Neue Theorie erklärt Eigenschaften von Kugelblitzen
03070
Zhejiang (China) – Der sogenannte Kugelblitz galt Wissenschaftlern lange Zeit als Märchen und Hirngespinst und gilt selbst heute noch als eines der letzten großen Rätsel der modernen Meteorologie. Immer wieder versuchen Forscher das Phänomen der buchstäblichen Energiekugeln zu erklären. Einen neuen Ansatz für die immer wieder beschriebenen sonderbaren Eigenschaften und das Verhalten von Kugelblitzen liefert jetzt ein chinesischer Wissenschaftler. weiterlesen…

HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen


Meldungen vom 27. Juli 2016

Außerirdisches Leben, Natur & Umwelt
Das irdische Leben begann in der Tiefsee - ohne Licht und Sauerstoff
03064
Düsseldorf (Deutschland) – Das Leben auf der Erde begann einst im Umfeld einer eisenreichen heißen Tiefseequelle. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von Düsseldorfer Evolutionsbiologen, die durch genetische Vergleiche heute lebender Zellen die Eigenschaften von dem als "LUCA" bezeichneten, gemeinsamen Vorfahren allen irdischen Lebens beschrieben haben. Die Studie hat auch faszinierende Konsequenzen für die Suche nach außerirdischem Leben im Sonnensystem und darüber hinaus. weiterlesen...

HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen


Meldungen vom 27. Juli 2016

Kornkreise
Neuer großer Kornkreis in Bayern
03057
Mammendorf (Deutschland) – Nachdem bereits in den Vorjahren im sogenannten Fünfseenland immer wieder teils spektakuläre Kornkreise entdeckt worden waren, wurde nun auch in diesem Jahre eine große und schöne Kornkreisformation im oberbayerischen Mammendorf entdeckt. weiterlesen...


Meldungen vom 26. Juli 2016

Archäologie
Däniken widerlegt? Archäologen finden Tunnel unter dem "Raumfahrer von Palenque"
03054
Palenque (Mexiko) – Unter dem sogenannten Tempel der Inschriften, der den mit einer reich verzierten Grabplatte bedeckten Steinsarkophag des Herrschers der Maya-Stadt Palenque, Pakal des Großen, beherbergt, haben mexikanische Archäologen einen unterirdischen Wassertunnel entdeckt. Für die Forscher stützt der Fund die archäologische Deutung der Darstellung auf der Grabplatte und widerspricht damit zugleich der populären Interpretation Erich von Dänikens, der darin die Abbildung des in einem Raumschiff in den Himmel aufsteigenden Maya-Herrschers sieht. weiterlesen...

UFOs, Sonstige Phänomene
Schneller als der Computer: Formel ermittelt Atmosphärenchemie auf Exoplaneten
03048
Bern (Schweiz) – Bislang nutzten Astrophysiker aufwendige Computermodelle zur Analyse der Atmosphärenchemie ferner Welten. Ein Schweizer Wissenschaftler hat nun eine Formel zur Berechnung der Häufigkeit bestimmter Moleküle in den Atmosphären von Exoplaneten entwickelt, mit der er das Ergebnis tausende Male schneller als mit herkömmlichen Computercodes ermittelt. Mit ihrer Hilfe wollen Wissenschaftler klären, ob physikalische, geologische oder biologische Prozesse hinter beobachteten Messwerten stehen. weiterlesen...


Meldungen vom 25. Juli 2016

UFOs, Sonstige Phänomene
Der Ruwa-Vorfall, Simbabwe 1994: Doku rollt UFO-Nahebegegnung der 3. Art durch 60 Schulkinder wieder auf
03044
Ruwa (Simbabwe) – Der Vorfall gehört zu den vielleicht wichtigsten Ereignissen in der Geschichte der modernen UFO-Forschung – ist aber in der Öffentlichkeit schnell in Vergessenheit geraten und nur noch direkt Interessierten ein Begriff: Am 16. September 1994 wollen mehr als 60 Schüler der Ariel Primary School in Ruwa, Simbabwe, nicht nur die Landung scheibenförmiger Flugobjekte auf dem Gelände der Schule beobachtet haben, sondern auch Insassen dieses UFOs aus direkter Nähe gesehen und mit diesen kommuniziert haben. Mehr als 20 Jahre später hat sich ein Filmteam auf die Suche nach den Ereignissen und Augenzeugen von damals gemacht und steht jetzt vor der Fertigstellung der Dokumentation des "Ariel Phänomens". weiterlesen...


Meldungen vom 23./24. Juli 2016

Space & Raumfahrt
Hat 'Planet Nine' unser Sonnensystem gekippt?
03039
Pasadena (USA) – Der Umstand, dass die Bahnebene der Planeten unseres Sonnensystems zur Äquatorebene der Sonne um knapp 7 Grad geneigt ist, stellt Astrophysiker immer noch vor eines der großen Rätsel unseres Sonnensystem. Vor dem Hintergrund des bislang erst mathematisch erbrachten Nachweises eines bislang noch unbekannten großen Felsplaneten am Rande unseres Planetensystems haben Astronomen nun Modelle des Sonnensystems mit diesem sog. Neunten Planeten durchgeführt. Das Ergebnis zeigt, dass "Planet Nine" tatsächlich für die Abweichenden Ebenen zwischen der Sonne und ihren Planeten verantwortlich sein könnte. weiterlesen...


Meldungen vom 22. Juli 2016

Natur & Umwelt, Space & Raumfahrt
Zeitraffer-Video zeigt ein Jahr der Erde aus dem All
03036
Washington (USA) – In einer Entfernung von rund 1,6 Millionen Kilometern zwischen Erde und Sonne platziert, beobachtet die EPIC-Kamera an Bord des DSCOVR-Satelliten der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) die Erde. Jetzt haben Astronomen von NOAA und NASA ein aus rund 3.000 Einzelbildern bestehendes Zeitraffer-Video veröffentlicht, dass die jeweils von der Sonne beleuchtete Tagesseite unseres Planeten über den Zeitraum eines Jahres zeigt. weiterlesen...

Religion & Glaube, Gesellschaft
Katholische Liturgie stellt Maria Magdalena den Aposteln gleich
03033
Vatikan – Auf ausdrücklichen Wunsch von Papst Franziskus wird mit ihremheutigen Gedenktag (22. Juli) der Heiligen Maria Magdalena den Aposteln gleichgestellt. Neben der Aufwertung und Wertschätzung der Rolle von Frauen in der römisch-katholischen Kirche will der Papst mit diesem Schritt nicht zuletzt auch das kirchliche Nachdenken über die Würde der Frau anregen. weiterlesen...


Meldungen vom 21. Juli 2016

Religion & Glaube, Gesellschaft
Erste Studie erdnaher exoplanetarer Atmosphären deutet auf zwei lebensfreundliche Welten in Sonnennähe
03031
Baltimore (USA) – Mit dem Weltraumteleskop "Hubble" haben US-Astronomen erstmals die Atmosphären gemäßigt temperierter, erdgroßer Planeten außerhalb des Sonnensystems untersucht. Das Ergebnis erhöht die Bewertung der Lebensfreundlichkeit auf zwei bekannten, sonnennahen Exoplaneten. weiterlesen..


Meldungen vom 19. Juli 2016

Religion & Glaube, Gesellschaft
Studienschwerpunkt untersucht Gewalt- und Friedenspotenzial monotheistischer Weltreligionen
03028
Frankfurt am Main (Deutschland) – Im Rahmen des neuen Studienschwerpunkts "Religiöse Positionierung: Modalitäten und Konstellationen in jüdischen, christlichen und islamischen Kontexten" wird an der Goethe-Universität in Frankfurt das Verhältnis von Judentum, Christentum und Islam zu religiöser Vielfalt und Differenz in historischer und empirischer Perspektive untersucht. weiterlesen...

HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen


Meldungen vom 18. Juli 2016

Kornkreise
Kornkreise 2016: Formationen im Juni bis Mitte Juli
03025
Saarbrücken (Deutschland) – Die bisherige Kornkreis-Saison 2016 zeichnet sich bislang noch durch auffallend wenig Kornkreise aus. Dennoch sollen natürlich auch die heurigen Exemplare in der bekannten GreWi-Kornkreis-Galerie kurz kommentiert vorgestellt werden. weiterlesen...


Meldungen vom 15. Juli 2016

Archäologie, Gesellschaft
Steinzeit-Genom-Studie: Europäer stammen von Migranten aus der Ägäis ab
02999
Mainz (Deutschland) – In einer Studie haben internationale Genetiker prähistorische Genome der weltweit ersten Bauern analysiert. Das Ergebnis überrascht selbst die Forscher: Neolithische Zagros-Siedler waren zwar die Vorfahren heutiger Menschen in Südasien, nicht aber die, der ersten Bauern in Europa. Deren und damit die Vorfahren der Europäer waren ägäische Bauern, die vor etwa 8.000 Jahren nach Europa migrierten. weiterlesen...


Meldungen vom 14. Juli 2016

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Sterneruption macht Schneegrenze von Wasser sichtbar
02995
Garching (Deutschland) - Zum ersten Mal ist es gelungen, die sogenannte Wasserschneegrenze, die den Abstand kennzeichnet, ab dem die Temperatur um einen jungen Stern so weit gesunken ist, dass sich Schnee bilden kann, in einer protoplanetaren Scheibe abzubilden. Eine dramatische Zunahme der Helligkeit des jungen Sterns V883 Orionis hat den inneren Bereich der Scheibe schlagartig erwärmt, so dass die Wasserschneegrenze deutlich weiter nach außen verschoben wurde, als es für einen Protostern eigentlich üblich ist. Aus diesem Grund war es den Wissenschaftlern möglich, die Grenze zu beobachten. Die Ergebnisse werden am 14. Juli 2016 in Nature veröffentlicht. weiterlesen...

Außerirdisches Leben
NASA zerstört Juno-Sonde, um außerirdisches Leben zu schützen
02991
Washington (USA) – Mit seinem unter einer dicken Eiskruste verborgenen Wasserozean gilt der Jupitermond Europa als einer der hoffnungsvollsten Kandidaten für außerirdisches Leben im Sonnensystem. Um dieses potentiell vorhandene Leben vor irdischen Keimen zu schützen, wird die NASA die Sonde der aktuellen Jupiter-Mission "Juno" nach 37 Umrundungen des Gasriesen gezielt in dessen Atmosphäre lenken und so absichtlich zerstören. weiterlesen...


Meldungen vom 13. Juli 2016

Archäologie
Langschädel mit dekorierten Zähnen nahe Teotihuacan entdeckt
02987
Tlailotlacan (Mexiko) – Bei Ausgrabungen rund um die mittelamerikanischen Maya-Stadt Teotihuacan haben Archäologen den Schädel einer Frau entdeckt, der sich nicht nur wegen seiner langgestreckten Form sondern auch aufgrund der mit Steinen verzierten Zähne von anderen Schädelfunden vor Ort unterscheidet. weiterlesen...


Meldungen vom 12. Juli 2016

Space & Raumfahrt
Neuer Zwergplanet im Sonnensystem entdeckt
02977
Victoria (Kanada) – Mit dem Canada-France-Hawaii Telescope auf Hawaii haben Astronomen einen weiteren Zwergplaneten im äußeren Sonnensystem entdeckt. Der Himmelskörper besitzt die größte Umlaufbahn der bislang bekannten Zwergplaneten jenseits des Neptun. weiterlesen...

Außerirdisches Leben
SETI sucht neue Visionen und Werkzeuge für die Suche nach außerirdischer Intelligenz
02974
Mountain View (USA) – Mehr als 50 Jahre schon, suchen Radioastronomen nach Signalen intelligenter außerirdischer Zivilisationen im All – bislang (offiziell) ohne Erfolg. Was Kritiker schon seit Jahren anmerken, setzt sich nach und nach auch bei SETI durch: Jetzt fordert die Chefin des US-amerikanischen SETI Institutes neue Instrumente und das Überwinden bisheriger Denkschranken bei der Suche nach außerirdischen Intelligenzen. weiterlesen...


Meldungen vom 10./11. Juli 2016

Space & Raumfahrt
Sowjet-General: "Gorbatschow wollte Außerirdische empfangen"
02969
Tucson (USA) – Während Luke Skywalkers Heimatplanet in der Star-Wars-Saga, Tatooine, bereits eine seltsame Welt mit zwei Sonnen am Himmel ist, haben Astronomen jetzt einen Planeten in einem noch exotischeren System entdeckt und sogar direkt abgebildet. Den Himmel dieser Welt bescheinen nicht nur zwei, sondern gleich drei Sonnen. weiterlesen...


Meldungen vom 8. Juli 2016

Space & Raumfahrt
Astronomen fotografieren erstmals Planet mit drei Sonnen
02965
Tucson (USA) – Während Luke Skywalkers Heimatplanet in der Star-Wars-Saga, Tatooine, bereits eine seltsame Welt mit zwei Sonnen am Himmel ist, haben Astronomen jetzt einen Planeten in einem noch exotischeren System entdeckt und sogar direkt abgebildet. Den Himmel dieser Welt bescheinen nicht nur zwei, sondern gleich drei Sonnen. weiterlesen...


Meldungen vom 7. Juli 2016

Space & Raumfahrt, Verschwörungstheorien
Kubricks Tochter verwehrt sich gegen Mondlande-Hoax-Vorwürfe gegen ihren Vater
02960
London (Großbritannien) – Schon lange fällt innerhalb von Diskussionen rund um die angeblich von NASA und US-Regierung in irdischen Studios inszenierten und demnach gefälschten Mondlandungen der Apollo-Missionen immer wieder ein Name als einer der Hauptakteure: Meisterregisseur Stanley Kubrick. Schließlich sei er damals der einzige Regisseur gewesen, der zu einem solchen Coup in der Lage war – behaupten Verschwörungstheoretiker. Jetzt hat sich erstmals Kubricks Tochter, Vivian Kubrick, zu den Vorwürfen gegen ihren 1999 verstorbenen Vater geäußert und bezeichnet diese u. a. als "groteske Lüge". weiterlesen...

Natur & Umwelt
Bisher unbekannte ökologische Urzeit-Katastrophe aufgedeckt
02957
Zürich (Schweiz) – Immer wieder kam es in der Erdgeschichte zu globalen Massenaussterben mit massiven Konsequenzen für die Umwelt. Jetzt haben Schweizer Forscher eine weitere Katastrophe ausgemacht, die vor rund 250 Millionen Jahren - während der sog. Unteren Trias - die vorherrschende Vegetation völlig veränderte. weiterlesen...


Meldungen vom 6. Juli 2016

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt, Technik
Neues SETI-Werkzeug: China vollendet weltgrößtes Radioteleskop
02951
Peking (China) – Mit dem Einsatz des letzten von insgesamt 4.450 Panelenelementen haben chinesische Wissenschaftler und Ingenieure nach fünf Jahren Bauzeit das jetzt weltgrößte Radioteleskop fertiggestellt. Mit einem Durchmesser von 500 Metern beteiligt sich das "Five-hundred-meter Aperture Spherical radio Telescope" (FAST) auch an der Suche nach Signalen außerirdischer Zivilisationen (SETI). weiterlesen...

Außerirdisches Leben
Chemie auf Saturnmond Titan könnte Entstehung von Leben ermöglichen
02954
Ithaca (USA) – Obwohl Wasser fehlt, finden sich auf der Oberfläche des größten Saturnmondes Titan die notwendigen chemischen Grundlagen für die Entstehung von Leben. Zu dieser Erkenntnis kommt eine aktuelle US-Studie. weiterlesen...


Meldungen vom 5. Juli 2016

Space & Raumfahrt, Technik
NASA-Sonde Juno schwenkt erfolgreich in Umlaufbahn des Jupiter
02947
Cape Canaveral (USA) - Die NASA-Sonde "Juno" hat ihr Ziel, den Gasriesen Jupiter erreicht. Hier soll sie in den kommenden zwei Jahren den Gasriesen dann insgesamt mindestens 33 Mal – auch entlang der Pole - umrunden und Informationen über das Planeteninnere, das besonders starke Magnetfeld, die Atmosphäre und die Polarlichter des Jupiter sammeln. weiterlesen...

Archäologie, Sonstige Phänomene
Koreanischer Langschädel ist nicht das Ergebnis mechanischer Einwirkung
02940
Seoul (Südkorea) – In einem selten gut erhaltenen Grab einer Frau aus der Zeit des koreanischen Silla-Reichs (57 v.Chr. bis 935) haben Archäologen ein Skelett mit einem ungewöhnlich verlängerten Schädel entdeckt. Während zwar auch in Teilen Koreas das mechanische Herbeiführen dieser Kopfform praktiziert wurde, sind sich die Wissenschaftler in diesem Fall jedoch sicher, dass die ungewöhnliche Schädelform- und Größe des jetzt entdeckten Skeletts nicht das Ergebnis mechanischer Einwirkungen sind. weiterlesen...


Meldungen vom 4. Juli 2016

Außerirdisches Leben
Neuer SETI-Ansatz: "Unmöglich verschwindende Sterne" könnten Anzeichen außerirdischer Super-Zivilisationen sein
02934
Uppsala (Schweden) – 1973 stellte der britische Physiker und Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke (2001: Odyssee im Weltraum) fest, dass jede (einer anderen Zivilisation gegenüber) hinreichend fortgeschrittene Technologie (für die "unterlegene" Zivilisation) von Magie nicht mehr zu unterscheiden ist". Diese Regel im Sinn haben schwedische Astronomen einen neuen Weg präsentiert, nach Hinweisen auf ferne Super-Zivilisationen zu suchen. Ihr Ziel ist es, Sterne zu finden, die plötzlich verschwunden sind und für deren Verschwinden es keine bekannte astrophysikalische Erklärung gibt. weiterlesen...


Meldungen vom 2./3. Juli 2016

Außerirdisches Leben, Sonstige Phänomene
Kontroverse um Junckers Brexit-Aussage über "Führer anderer Planeten"
02931
Brüssel (Belgien) - Das UFO-Web steht Kopf: Hat sich der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker in einer Rede zum Brexit tatsächlich auf die Sorge von "Führern anderer Planeten" berufen? Ja hat er. Doch hat er es auch so gemeint? weiterlesen...


Meldungen vom 1. Juli 2016

Archäologie, Technik, Space & Raumfahrt
Wurden jungsteinzeitliche Ganggräber auch als astronomische Werkzeuge genutzt?
02927
Nottingham (Großbrittanien) – Während die meisten Archäologen in sogenannten Ganggräbern hauptsächlich megalithische Ritual- und Grabbauten sehen, haben Archäo-Astronomen nun deren Nutzbarkeit zur astronomischen Beobachtung lichtschwacher Sterne und des Aldebaran aufgezeigt. Sollte sich seine Theorie bestätigen, könnten sich quer durch Europa unzählige dieser prähistorischen Observatorien und Vorgänger von Teleskopen finden. weiterlesen...

Archäologie, Religion & Glaube
Archäologen finden Schädelreliquie des Buddha in China
02923
Nanjing (China) – In einer Gruft unter dem buddhistischen Bao'en Tempel haben chinesische Archäologen einen Reliquienschrein entdeckt, in dem – glaubt man der Inschrift – ein Schädelknochen des als Buddha verehrten Siddhartha Gautama aufbewahrt wird. weiterlesen...


Meldungen vom 30. Juni 2016

Space & Raumfahrt
Neues von Planet Nine
02916
Mountain View (USA) – Seit im vergangenen Januar zwei Astronomen des California Institute of Technology (CalTech) anhand von übereinstimmenden ungewöhnlichen Bahneigenschaften von sechs großen Objekten im Kuiper-Gürtel (KBO) auf die Existenz eines weiteren großen Felsplaneten am äußersten Rande des Sonnensystem schlossen, sind Astronomen weltweit darum bemüht, diesen dann "Neunten Planeten" auch durch direkte Beobachtungen nachzuweisen. Jetzt haben verschiedene Astronomen neue Informationen zu "Planet Nine" (P9) vorgestellt. weiterlesen

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
"Ceres-Lichter" offenbaren nach und nach Geheimnis ihrer Zusammensetzung
02912
Rom (Italien) – Neue Analysen der auch als „Ceres-Lichter“ bekannten stark reflektiven hellen Flecken im Occator-Krater auf dem Zwergplaneten Ceres zeigen, dass sich hier die stärkste Konzentration von Karbonaten findet, die bislang jenseits der Erde gemessen wurde. Der Nachweis könnte zugleich auf geologisch junge hydrothermale Aktivität auf Ceres hindeuten und den Zwergplaneten auch aus astrobiologischer Sicht interessant werden lassen. weiterlesen...


Meldungen vom 29. Juni 2016

Natur & Umwelt, Sonstige Phänomene
Sechster Sinn: Forscher findet Hinweise auf Magnetsinn auch bei Menschen
02909
London (England) – Nach jahrzehntelanger Forschung glaubt ein US-Wissenschaftler Hinweise dafür gefunden zu haben, dass auch wir Menschen über einen Wahrnehmungssinn für die Ausrichtung des Erdmagnetfeldes verfügen. weiterlesen...

Technik, Space & Raumfahrt
So schießt der Mars-Rover Curiosity seine Selfies
02903
Saarbrücken (Deutschland) – Immer, wenn GreWi-Meldungen über Entdeckungen des NAS-Mars-Rovers "Curiosity" berichtet und diese mit einem der zahlreichen Selbstporträts der mobilen Laboreinheit illustriert, fragen einige Leser, wie diese Aufnahmen überhaupt möglich sind. Weitere spekulieren angesichts der Aufnahmen über Manipulation der NASA oder sehen darin gar Beweise dafür, dass die Rover-Aufnahmen gar nicht auf dem Mars, sondern auf der Erde gemacht werden. In der folgenden Meldung erklärt GreWi, wie Curiosity sich selbst fotografieren kann. weiterlesen...


Meldungen vom 28. Juni 2016

Außerirdisches Leben
Früher Mars war noch erdähnlicher als bislang gedacht
02897
Los Alamos (USA) – Neue chemische Analysen des NASA-Marsrovers "Curiosity" zeigen, dass der heute Rote Planet unserem Blauen Planeten noch viel ähnlicher war als bislang angenommen. weiterlesen...

Natur & Umwelt
Auch Wildschweine haben inneren Kompass
02894
Duisburg-Essen (Deutschland) – Wie so viele andere Tierarten, so besitzen offenbar auch Wild- und Warzenschweine einen Magnetsinn. Zu diesem Ergebnis kommen deutsch-tschechische Zoologen und liefern damit weitere Erkenntnisse zum Magnetsinn von Säugetieren. weiterlesen...