Ägypten tauscht unerwartet Antikenminister aus

02328
Archivbild: Die große Pyramide auf Gizeh.

Copyright: A. Müller, grewi.de

Kairo (Ägypten) – Nur wenige Tage nach der Vorabpressekonferenz zu den ersten Ergebnissen der Radarscans im Grab des Tutanchamun (…GreWi berichtete) gehört auch der bis dahin für das antike und archäologische Erbe des Landes verantwortliche Minister Dr. Mamdouh Eldamaty, zu jenen 10 ägyptischen Ministern, die heute gänzlich unerwartet im Rahmen eines Kabinettumbaus ausgetauscht wurden.

Inwiefern und ob sich diese Entscheidung auch auf die aktuellen Arbeiten bei der Suche nach verborgenen Kammern im Innern des Grabes aber auch in den großen Pyramiden Ägyptens (…GreWi berichtete) auswirken wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Zumindest das Antikenministerium  selbst hat bislang keine Erklärungen in dieser Richtung abgegeben

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

02327Seit dem 23. März 2016 ist Dr. Khaled El Anany der neue Minister für die Verwaltung des antiken Erbes Ägyptens.
Copyright/Quelle: Ministry of Antiquities

Stattdessen wurde der Nachfolger Eldamatys in der Person des Archäologen Dr. Khaled El Anany bekannt gegeben. Dieser war zuvor unter anderem Leiter der Kairo Egyptian Museum und des National Museum of Egyptian Civilization Project.

Das nächste große, vor wenigen Tagen noch von seinem Vorgänger bekannt gegebene Ereignis ist die für den 1. April 2016 angesetzte große Pressekonferenz zu den Arbeiten im Grab des Tutanchamun, auf der weitere Ergebnisse der Radarscans zu den hinter den reich verzierten Wänden verborgenen Kammern bekannt gegeben werden sollen (…GreWi berichtete).

© grenzwissenschaft-aktuell.de