Autorin sucht neue „wahre Geistergeschichten“


Symbolbild: Ruine Schaunberg

Copyright: Moiné, spuknacht.de

Salzweg (Deutschland) – Bereits zwei Bände über „wahre Geistergeschichten“ hat die promovierte Archäologin und Autorin Lucia Moiné bereits veröffentlicht und darin über vielschichtigen Erlebnisse der unheimlichen Art berichtet, wie sie viele Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und jeden Alters bereits erlebt haben, zusammengetragen. Jetzt arbeitet Moiné an einem dritten Band und sucht erneut tatsächlich erlebte Spuk- und Geistergeschichten. Unter den Einsendern verlost die Autorin eine „Spuknacht“ in der Ruine Schaunberg, Oberösterreich.

„Ich freue mich über jede Zusendung: ob eigenes Erlebnis oder Begebenheiten aus erster Hand und von glaubwürdiger Quelle“, so Moiné und erläutert weiterhin: „Die Geschichte kann auch gerne anonym veröffentlicht werden.“

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

01770Die Autorin Dr. Lucia Moiné
Copyright: L. Moiné, wahregeistergeschichten.de

„Etwa jeder Dritte hat in seinem Leben schon selbst ungewöhnliche Phänomene erlebt – auch wenn selten offen darüber gesprochen wird“, berichtet Moiné. Trotz oder gerade wegen dieser Tabuisierung hat die promovierte Archäologin diese „wahren  Geistergeschichten“ gesammelt, um sie nun in Buchform zu veröffentlichen. „Ob es sich nun um Hausgeister, Erscheinungen verstorbener Verwandter oder Haustiere, Poltergeistphänomene, Wahrträume, Vorahnungen oder Erlebnisse in berüchtigten Spukschlössern handelt, eines haben diese Geschichten alle gemein: sie jagen uns eine Gänsehaut über den Rücken, lassen uns vielleicht sogar an unserem bisherigen Weltbild zweifeln.“

Zusendungen bitte bis zum 10.2.17 an info@wahregeistergeschichten.de oder über PN auf einer der Bücher-Facebookseiten: https://www.facebook.com/spukphaenomene/ oder https://www.facebook.com/Geistergeschichten/

Unter allen Einsendern, deren Geschichte gedruckt wird, verlost die Autorin 2 x 2 Karten für die Spuknacht am 12.8.17 in der Ruine Schaunberg, Oberösterreich im Wert je Gewinn: 120 Euro.

© grenzwissenschaft-aktuell.de