UFO-Forschung in Schweden: Dokumentarfilm über die Suche nach den ‚Ghost Rockets‘ jetzt auch mit deutschen Untertiteln

02687

Stockholm (Schweden) – Seit Mitte der 1940er Jahre kommt es über schwedischen Seen immer wieder zu Sichtungen bislang unerklärter Phänomene am Himmel, die vom Volksmund, den Medien und selbst von offiziellen Stellen aufgrund ihrer meist länglichen und technisch anmutenden Erscheinung als „Geister-Raketen“ bezeichnet wurden und werden. Ein Filmteam hat die schwedischen UFO-Forscher um Clas Svahn bei ihrer täglichen Arbeit und der konkreten Suche nach diesen Geister-Raketen begleitet. Der Dokumentarfilm in Spielfilmlänge- und Qualität wurde nun veröffentlicht – auch mit deutschen und englischen Untertiteln. GreWi-Leser erhalten eine Kaufpreisermäßigung um 33 Prozent.

Wie hier auf „Grenzwissenschaft-Aktuell.de“ schon ausführlich berichtet wurde, verfolgen Clas Svahn und seine Kollegen von der schwedischen UFO-Forschungsorganisation „UFO-Sverige“ schon seit vielen Jahren das Phänomen der „Geister-Rakten“ und haben hierzu einen ganz speziellen schwedischen See im Visier, in den noch in den 1980er Jahren eines der bis heute noch mysteriösen Flugobjekte gestürzt sein soll. Das Ergebnis der bisherigen Suche ist die Entdeckung einer Bodenradaranomalie in besagtem See, die auf ein im meterdicken Schlammsediment verborgenes Objekt hindeutet, das bislang aber nicht identifiziert, geschweige denn geborgen werden konnte (…GreWi berichtete).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

Der etwa mehr als einstündige Dokumentarfilm begleitet die Forscher um Clas Svahn sowohl bei ihrer täglichen Recherche- und Forschungs- und Vereinsarbeit als auch auf ihrer Expedition zum und in den Nammajaure-See.

02689Das Poster zum Film
Copyright/Quelle: We Have A Pla

Der Film zeichnet sich dabei vor allem durch die – vielleicht skandinavische – Ruhe und Unaufgeregtheit der Bilder aus und unterscheidet sich damit deutlich von vielen anderen Produktionen. Das mag einigen Zuschauern gefallen, anderen aber auch schnell langatmig erscheinen.

Obwohl „Ghost Rockets“ die Arbeit der schwedischen UFO-Forscher zeigt, ist es aber weniger eine klassische UFO-Dokumentation als ein – das zeigt auch der Untertitel „A Story of Friendship and UFOs“ (Eine Geschichte über Freundschaft und UFOs) – soziales Porträt der Forscher und ihrer Umgebung. So urteilt denn auch die schwedische Zeitung Expressen abschließend ganz richtig: „Die Entdeckung liegt in der Freundschaft derer, die es wagen, (daran) zu glauben.“

Solche dokumentarischen Experimente können oft zum Nachsehen der Dargestellten schief gehen. Ob dieses Experiment gelungen ist oder nicht, müssen die Protagonisten und Zuschauer entscheiden.

Aktion GreWi+
Durch Eingabe des Codes GREWI erhalten GreWi-Leser beim kostenpflichtigen Download von „Ghost Rockets“ eine Ermäßigung des Kaufpreises von eigentlich 6,50 Euro um 33 Prozent*. Während man den Film selbst auch auf den eigenen Rechner laden kann, scheint die Untertitelfunktion nur in der Webversion aktiviert werden zu können. GreWi wünscht viel Vergnügen!

HIER geht’s zum Download

* Bei weiteren Rückfragen wenden sie sich bitte nicht an GreWi sondern an die Macher des Films selbst, die sie über die Vimeo-Seite kontaktieren können.

© grenzwisseschaft-aktuell.de