…heute auf grenzwissenschaft-aktuell.de

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Video: Hier soll der nächste NASA-Rover nach Leben auf dem Mars suchen

Pasadena (USA) – 2020 soll der nächste Rover im Rahmen der Mission „Mars 2020“ zum Roten Planeten aufbrechen und dann im Marskrater Jezero nicht nur nach Hinweisen für einstige lebensfreundliche Bedingungen und mikrobisches Leben auf dem Roten Planeten suchen, sondern auch Bodenproben entnehmen und für eine spätere Abholmission aufbewahren, die die Proben dann zur Erde bringen soll. weiterlesen…

Körper & Geist
Beim Spielen spiegeln Eltern-Gehirne die ihrer Kinder

London (Großbritannien) – Wenn Kleinkinder mit Dingen spielen, so zeigt ihr Gehirn Ausbrüche hochfrequenter Hirnaktivität. Was aber passiert, wenn Eltern nun mit diesen Kindern spielen? Eine aktuelle Studie zeigt, dass sich in den Gehirnen der Eltern die Aktivitätsmuster finden – interessanterweise steht diese Aktivität jedoch in einem direkten Zusammenhang mit dem Aufmerksamkeitsmuster der Kinder und nicht mit dem der Eltern. weiterlesen…

…HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Meldungen vom 13. November 2018

Space & Weltraum, Außerirdisches Leben
Sonde findet Wasser auf Asteroid Bennu

Washington (USA) – Schon kurz nach ihrer Ankunft an dem Asteroiden Bennu, hat die NASA-Sonde OSIRIS-REx auch schon ihre erste ebenso unerwartete wie faszinierende Entdeckung gemacht: Auf dem Asteroiden oder seinem einstigen, noch größeren Mutterkörper, gab es einst flüssiges Wasser. weiterlesen...


Meldungen vom 12. November 2018

Space & Weltraum
Planet Nine entdeckt? Astronomen beenden aktuelle Suche nach weiterem Planeten im Sonnensystem

Hilo (USA) – Mit dem Subaru-Telescope am Mauna-Kea-Observatorium haben US-Astronomen sieben Tage lang nach einem von ihnen postulierten unentdeckten großen Planeten – dem sogenannten Planet Nine - im äußeren Sonnensystem gesucht. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie diesmal erfolgreich waren. weiterlesen...

Space & Weltraum
Interstellarer Raum: Auch Voyager 2 hat die „Sonnenhülle“ verlassen

Pasadena (USA) – Nachdem „Voyager 1“ bereits 2012 die Grenze der sog. Heliosphäre in den interstellaren Raum überschritten hatte (…GreWi berichtete), hat nun die NASA auch das Verlassen dieser „Sonnenblase“ durch ihre Zwillingssonde „Voyager 2“ bestätigt. Die Sonde ist damit erst das zweite irdische Raumschiff, das die „Sonnenhülle“ unseres Sonnensystems verlassen hat. Die Grenze des Sonnensystems selbst ist indes noch in weiter Ferne. weiterlesen...


Meldungen vom 11. November 2018

Forschung & Wissenschaft, Natur & Umwelt
Kleinste Tröpfchen aus Urmaterie im Labor erzeugt

Boulder (USA) – Unter Laborbedingungen haben Wissenschaftler winzige Tröpfchen jener ultraheißen Materie erzeugt, wie sie einst vermutlich das frühe Universum füllte. Wie sich zeigt, bildet dieses Quark-Gluon-Plasma erstaunliche geometrische Formen aus. weiterlesen...

PSI-Phänomene, Forschung & Wissenschaft, Sonstige Phänomene
GfA – Studie des Monats: Betrug in der Parapsychologie – Betrug in der Wissenschaft

In Kooperation mit der Gesellschaft für Anomalistik e.V (GfA) stellt Grenzwissenschaft-Aktuell.de deren Rubrik “Studie des Monats” vor. In diesem Monat geht es um die Frage nach „Betrug in der Parapsychologie – Betrug in der Wissenschaft“. weiterlesen...


Meldungen vom 10. November 2018
Gesellschaft, PSI-Phänomene, UFOs, Sonstige Phänomene
Buchneuerscheinung: Das Paranormale im Sozialismus. Zum Umgang mit heterodoxen Wissensbeständen, Erfahrungen und Praktiken in der DDR

Freiburg (Deutschland) – Vor vier Jahren starteten Soziologen vom Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene ein von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) gefördertes Forschungsprojekt mit dem Titel „Im Schatten des Szientismus - Über den Umgang mit heterodoxen Wissensbeständen, Erfahrungen und Praktiken in der DDR". Die Ergebnisse der Studie liegen nun unter dem Titel „Das Paranormale im Sozialismus“ vor. Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) verlost zwei Exemplare des Buches. weiterlesen...


Meldungen vom 8./9. November 2018
Space & Raumfahrt, Technik
Chinesischer Rover bringt Kartoffeln und Seidenraupen zur Rückseite des Mondes

Peking (China) – Am gestrigen Samstag hat China erfolgreich eine Rakete zum Mond geschickt. Am Bord der Raktee vom Typ „Langer Marsch 3B“ befindet sich der Mond-Rover der „Chang’e 4“-Mission, der als erster Rover überhaupt die Rückseite des Mondes erkunden soll. Auch Kartoffelssamen und Seidenraupen sind mit an Bord. weiterlesen...

Natur & Umwelt, Außerirdisches Leben
RNA: Möglicher weiterer Baustein des Lebens identifiziert

Cambridge (USA) – In einer aktuellen Studie zeigen US-Wissenschaftler eine Alternative zu einer der vier organischen Basen auf, die als Bausteine der Ribonukleinsäure (RNA), sozusagen das Vorgängermolekül der heute vorherrschenden DNA bilden. Wie sich zeigt, gibt es also schon auf der Erde Alternativen für den bislang als einzigartig geltenden Gencode. weiterlesen...


Meldungen vom 7. November 2018

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Astrobiologe fordert Suche nach Viren auf dem Mars

München (Deutschland) – Die Suche nach außerirdischem Leben und gezielt auf dem Mars konzentriert sich derzeit ausschließlich nicht nur auf Leben, wie wir es von der Erde kennen, sondern auch auf die Lehrbuchdefinition von irdischem Leben. Und genau diese Lehrmeinung tendiert dazu, Viren nicht als Lebewesen, nicht als Leben zu definieren. Die Diskussion um diese Frage ist jedoch alles andere als beigelegt und einige Biologen sehen in Viren sogar die Vorläufer der ersten Zellen, also gar den Ursprung des Lebens selbst. Nicht zuletzt aus diesem Grund fordern Astrobiologen, die Suche nach außerirdischem Leben auch auf Viren auszuweiten, besonders bei der derzeit konzentrierten Suche nach Leben auf dem Mars. weiterlesen...


Meldungen vom 6. November 2018

Technik, Natur & Umwelt
Elowan: Forscher erzeugen Cyborg-Pflanze

Cambridge (USA) – US-Forscher haben die biologischen Sensoren einer gewöhnlichen Zimmerpflanze derart mit Elektronik verbunden, dass die Pflanze fortan als eine Art Pflanzen-Cyborg ihre Position verändern kann und sich dadurch von alleine an einen jeweils helleren Ort bewegen kann. weiterlesen...


Meldungen vom 5. November 2018

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt, Technik
First Light: SPECULOOS-Teleskope beginnen Suche nach lebensfreundlichen Planeten um nahe Zwergsterne

Liege (Belgien) – Am Paranal-Observatorium der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Nordchile haben die vier Teleskope der SPECULOOS-Südsternwarte (SSO) ihre ersten Beobachtungen gestartet, mit denen Astronomen nach erdgroßen, lebensfreundlichen Planeten um nahe ultrakühle Sterne  - sog. Braune Zwerge – suchen werden. weiterlesen...


Meldungen vom 4. November 2018

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Planeten um Doppelsterne könnten lebensfreundliche Monde haben

New Jersey (USA) – Während Astrobiologen an der Lebensfreundlichkeit von Planeten in Doppelsternsystemen zweifeln, könnte auf deren Monden – sog. Exomonden - durchaus Leben entstanden sein, sofern diese ihren Planeten innerhalb dessen Stabilitätszone umkreisen. weiterlesen...

Archäologie
Archäologen finden zwei neuen Höhlen in Qumran

Jerusalem (Israel) – Im Westjordanland haben Archäologen zwei weitere Höhlen nahe Qumran am Toten Meer entdeckt, in denen sie weitere frühchristliche Schriftrollen vermuten. weiterlesen...

Archäologie
Chinesische Pyramiden von Xianyang waren auf den Polarstern ausgerichtet

Milano (Italien) – Noch heute prägen rund 40 beindruckende Pyramidenbauten und Grabhügel der Kaiser und Mitglieder der königlichen Familie der chinesischen Han-Dynastie die Landschaft außerhalb der heutigen Stadt Xianyang in der Provinz Shaanxi. Eine neue Analyse der Ausrichtung dieser imposanten Bauwerke zeigt nun, dass diese in zwei Kategorien unterteilt werden können. Während die einen – wie die Pyramiden Ägyptens – nach den Kardinalpunkten ausgerichtet wurden, weisen andere auf die damalige Position des Sterns Polaris, den wir heute als Polarstern bezeichnen. weiterlesen...


Meldungen vom 3. November 2018

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Astronomen identifizieren vier weitere potentiell interstellare Objekte im Sonnensystem

Cambridge (USA) – Vor knapp einem Jahr entdeckten Astronomen erstmals ein Objekt, das unser eigenes Sonnensystem durchflog, selbst aber aus einem Planetensystem eines fernen Sterns stammte. Seither sorgt „‘Oumuamua“ für wissenschaftliche Faszination und Spekulationen (siehe Links). US-Astronomen haben nun vier weitere Objekte im Sonnensystem ausgemacht, deren Ursprung sie ebenfalls um ferne Sterne vermuten. Erneut wollen die Astronomen neben einer natürlichen Herkunft auch nicht ausschließen, dass es sich um künstliche Objekte handeln könnte. weiterlesen...


Meldungen vom 2. November 2018

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt, Technik
BREAKING NEWS
NASA-Weißbuch fordert Untersuchung von UFO-Sichtungen im Rahmen von SETI

Moffet Field (USA) – In einem sog. White Paper, also einer Art Weißbuch, schlägt ein Wissenschaftler des Ames Research Centers der NASA neue „radikale Ansätze“ bei der Search for ExtraTerrestrial Intelligence (SETI), also der Suche nach außerirdischer Intelligenz, vor. Neben einer Abkehr von bisherigen Dogmen über die Vorstellungen von außerirdischem Leben und außerirdischer Intelligenz, schlägt der NASA-Wissenschaftler auch vor, UFO-Sichtungen durch die Brille der Deutung außerirdischer Besuche auf der Erde neu zu bewerten und zu untersuchen. weiterlesen...

...HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Meldungen vom 30. November 2018
Kryptozoologie, Natur & Umwelt
Letzte „Sibirische Einhörner“ teilten sich Lebensraum mit modernen Menschen und Neandertalern

London (Großbritannien) – Wegen seines gewaltigen einzelnen Horns auf der Stirn, wird das Elasmotherium sibiricum gerne auch als Sibirisches Einhorn bezeichnet, obwohl die massigen Tiere natürlich zur Gattung der Nashörner zählten. Britische Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass sich die letzten Sibirischen Einhörner ihren Lebensraum noch mit frühen modernen Menschen und Neandertalern teilte. weiterlesen...

Space & Raumfahrt, Technik
NASA will mit Hilfe privater Firmen schon im kommenden Jahr zurück zum Mond

Washington (USA) - Auf einer Pressekonferenz hat die NASA gestern neun private US-Firmen eingeladen, sich an der zukünftigen Erkundung von Mond und Mars zu beteiligen. Dabei erklärte NASA-Administrator Jim Bridenstine auch das Ziel, schon im kommenden Jahr erste – wenn auch noch unbemannte - Missionen zum Mond zu schicken. weiterlesen...


Meldungen vom 29. November 2018

Space & Raumfahrt, Technik
BREAKING NEWS
Angekündigte Presseerklärung: Will die NASA früher als gedacht zurück zum Mond?

Washington (USA) – Für den heutigen Donnerstag hat die US-Raumfahrtbehörde eine Presseerklärung angekündigt, in der neue Details über die Zusammenarbeit der NASA mit privaten Unternehmen bei der Erkundung von Mond und Mars erläutert werden sollen. weiterlesen...

Außerirdisches Leben, Natur & Umwelt
Sauerstoff könnte dem Leben schon vor 3.5 Milliarden Jahren zur Verfügung gestanden haben

London (Großbritannien) – Schon eine Milliarde Jahre früher als bislang gedacht, könnten irdische Mikroben Sauerstoff-produzierende Photosynthese – die sog. Sauerstoffsynthese - betrieben haben. Die Entdeckung könnte unsere Vorstellungen davon, wie und wann sich komplexes Leben auf der Erde entwickelt hat grundsätzlich verändern und uns zudem zeigen, wie es auf anderen Planeten entstanden und sich entwickelt haben könnte. weiterlesen...


Meldungen vom 28. November 2018

Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Waren Anzeichen für aktuell abfließendes Wasser auf dem Mars ein Messfehler?

Pasadena (USA) – 2015 berichteten US-Forscher über Beweise für heute noch sporadisch von Kraterhängen in Rinnsalen herabfließendes Wasser auf dem Mars. Eine erneute Analyse der damaligen Messdaten lässt andere Wissenschaftler an der damaligen, auch von der NASA gestützten, Interpretation zweifeln. Die Autoren sprechen sogar von Messfehlern. weiterlesen...

Archäologie, Kunst, Space & Raumfahrt
Höhlenmalereien offenbaren komplexes vorzeitliches astronomisches Wissen

Edinburgh (Großbritannien) – Eine aktuelle Studie einiger der weltweit ältesten Höhlenmalereien zeigt, dass schon diese vorgeschichtlichen Künstler über ein unerwartet komplexes astronomisches Wissen und Verständnis verfügten. Dieses Wissen könnte weitreichende Konsequenzen gehabt haben. weiterlesen...


Meldungen vom 27. November 2018

Space & Raumfahrt, Mensch, Medizin & Alternatives Heilen
Astronomen diskutieren medizinische Aus-Wirkungen von Planetenkonstellationen

Patra (Griechenland) – War die Astrologie noch zur Renaissance eine angesehene Wissenschaft und Vorläufer der Astronomie, so gilt sie heute unter Wissenschaftlern als Pseudowissenschaft – war doch bislang kein Weg bekannt, wie sich Planeten und ihre Konstellationen zueinander über astronomische Distanzen auf das Leben auf der Erde auswirken könnten. Seit einigen Jahren bröckelt zumindest das physikalische Bild dieser Unwirksamkeit von Planetenständen immer mehr und sogar einige Physiker diskutieren – wenn auch deutlich jenseits des Wochenhoroskops im Boulevard - ernsthaft mögliche Effekte von Planetenkonstellationen. Aktuell zeigen etwa griechische Forscher erstmals einen Zusammenhang zwischen Planetenständen im Sonnensystem auf die Entstehung von Melanomen auf. weiterlesen...


Meldungen vom 26. November 2018

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt, Technik
Hier sollen die nächsten Mars-Rover schon bald nach Leben suchen

Europa/USA – 2020 und 2021 wollen sowohl die USA als auch Europa und Russland neue mobile Laboreinheiten zum Mars schicken, um dort nach Spuren einstigen und vielleicht sogar heute noch aktiven Lebens zu suchen. Sowohl die NASA als auch die Europäer haben sich kürzlich auf die Landeorte ihrer Missionen geeinigt. weiterlesen...

Natur & Umwelt, Sonstige Phänomene
Nicht nur menschlich: Auch Schimpansen besitzen soziale Kulturen

Leipzig (Deutschland) – Soziale Kulturen galten bislang als eine dem Menschen einzigartige Fähigkeit. Eine aktuelle Studie über das Sozialverhalten von getrenntlebenden Gruppen von Schimpansen zeigt nun jedoch Unterschiede in eben diesem Sozialverhalten, wie sie über die Zeit hinweg stabil sind. Diese Unterschiede könnten das Ergebnis von kulturellem Lernen sein. weiterlesen...

Archäologie
Rapa Nui: Archäologen finden Wasser- und Fruchtbarkeitsheiligtum auf der Osterinsel

Ava Ranga Uka a Toroke Hau (Rapa Nui) – Auf der von westlichen Seefahrern als „Osterinsel“ bezeichneten Insel „Rapa Nui“ war frisches Wasser schon immer eine seltene und kostbare Ressource. Denn obwohl ausreichend Regen fiel, waren auch schon einst oberflächlich gut erreichbare Wasserspeicher selten oder nur schwer zugänglich. Jetzt haben Archäologen an einem Wasserfall künstlich angelegte Kanäle, mehrere Wasserbecken, eine Feuergrube und eine Prozessionsstraße entdeckt und vermuten darin ein Wasser- und Fruchtbarkeitsheiligtum. weiterlesen...

...HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Meldungen vom 22./23. November 2018

Archäologie
Bibel-Archäologen sehen Hinweise für Meteor als Ursache für biblischen Mythos von Sodom und Gomorra

Albuquerque (USA) – Anhand von Ausgrabungen an fünf archäologische Stätten im heutigen Jordanien wollen US-Archäologen Hinweise auf die Explosion eines Meteors in der Atmosphäre vor rund 3.700 Jahren gefunden haben. Die Zerstörungen in Folge dieses Ereignisses könnten die Grundlage für Legenden und Mythen um die Zerstörung der biblischen Städte Sodom und Gomorra sein und tatsächlich dortige Kulturen zerstört haben. Ganz neu sind die Funde und Schlussfolgerungen der Forscher allerdings nicht. weiterlesen...

Archäologie, Sonstige Phänomene, Außerirdisches Leben
Forscher präsentieren neuen Stand der Untersuchungen der „weißen Mumien“ von Nazca

Lima (Peru) – Wie angekündigt, haben die Forscher und Wissenschaftler, die schon seit Monaten ungewöhnliche Trockenmumien untersuchen, die angeblich nahe Nazca gefunden wurden und teilweise stark von bekannten menschlichen Körperformen abweichende Merkmale aufweisen, ihre neusten Ergebnisse auf einer Präsentation und Pressekonferenz vorgetragen. Die Kontroverse um Herkunft und Natur der dreifingrigen weißen Mumien dürfte damit aber noch immer nicht beigelegt sein. weiterlesen...


Meldungen vom 21. November 2018
Space & Weltraum, Außerirdisches Leben
Sonnen-Zwilling: Astronomen wollen 'zweite Sonne' entdeckt haben

Lissabon (Portugal) – Wie andere Sterne, so ist auch unsere Sonne gemeinsam mit zahlreichen anderen in einem Sternentstehungshaufen „geboren“ worden. Während die meisten Sterne Teil eines Zwei- oder sogar Dreifachsternsystem sind, gibt es jedoch im Sonnensystem nur einen Stern – eben unsere Sonne. Jetzt sind sich US-Astronomen sicher, den „verlorenen Zwilling“ unserer Sonne gefunden zu haben und spekulieren auch schon über dortiges Leben. weiterlesen...


Meldungen vom 20. November 2018
Space & Raumfahrt
Astronomen entdecken weiteren stark flackernden Stern

Florianópolis (Brasilien) – Seit 2015 rätseln Astronomen über bislang immer noch unerklärte, teilweise periodisch wiederkehrende Abdunkelungen im Licht des fernen Sterns KIC 8462852 und diskutieren von möglichen astrophysikalischen Erklärungen bis hin zu Vorstellungen gewaltiger künstlicher Konstruktionen einer Super-Zivilisation um den Stern. Jetzt aber haben Astronomen einen weiteren Stern entdeckt, der in ähnlicher Weise immer wieder dunkler und heller wird. weiterlesen...

Natur & Umwelt
Evolutionsbiologen entdeckten neuen Zweig im Stammbaum des irdischen Lebens

Halifax (Kanada) – In mehr oder weniger zufällig entnommenen Bodenproben aus der kanadischen Region Nova Scotia hat eine kanadische Biologin einen urzeitlichen Mikroorganismus entdeckt, der bislang nicht nur unbekannt war, sondern auch einen völlig „neuen“ Entwicklungszweig im Stammbaum des irdischen Lebens darstellt. weiterlesen...


Meldungen vom 19. November 2018

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Proxima Centauri b: Erdnächster potentiell lebensfreundlicher Exoplanet könnte wasserreich sein

Wien (Österreich) – Neue Simulationen des unserer Erde am nächsten gelegenen Exoplaneten „Proxima Centauri b“ bestätige nicht nur, dass auf dem Planeten möglicherweise lebensfreundliche Bedingungen vorherrschen, sondern auch, dass es dort nicht nur für Leben ausreichend, sondern sogar sehr viel Wasser geben könnte. weiterlesen...


Meldungen vom 17. November 2018

Space & Raumfahrt, Technik
Experiment: Phantome sollen erstmals Strahlenbelastung während bemannter Mondflügen testen

Köln (Deutschland) – Die Frage nach der Strahlenbelastung für den menschlichen Körper während eines Fluges zum Mond, stellt möglicherweise einen limitierenden Faktor für zukünftige Langzeitaufenthalte des Menschen im freien Weltraum und auf dem Mond dar. Mit sogenannten Phantomen wollen Wissenschaftler nun erstmals genau untersuchen, welcher Strahlenbelastung Menschen auf dem Weg zum Mond genau ausgesetzt sind.  weiterlesen...


Meldungen vom 16. November 2018

Space & Raumfahrt, UFOs,
Saarländer rätseln über mysteriöses Leuchtobjekt am Nachthimmel über Völklingen

Völklingen (Deutschland) – Am Abend des 13. November 2018 machte Herr A. T. Avenia aus Völklingen eine merkwürdige Beobachtung am Nachthimmel und teilte diese in den sozialen Netzwerken. Seither wird gerätselt, was es gewesen sein könnte – zumal die Eigenschaften des Objekts sogar erfahrene Astronomen in Erklärungsnot bringen. Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) hat vor Ort nachgefragt. weiterlesen...


Meldungen vom 15. November 2018

Natur & Umwelt, Geschichte, Sonstige Phänomene
Neu entdeckter Einschlagskrater in Grönland befeuert Diskussion über Auslöser der Jungen Dryaszeit

Kopenhagen (Dänemark) – In Grönland haben Wissenschaftler einen gewaltigen Krater entdeckt, der hier möglicherweise vor rund 13.000 Jahren – und damit zur Zeit, als schon moderne Menschen die Region bewohnten und sich ausbreiteten - von einem gewaltigen Meteoriten geschlagen wurde. Die umstrittene Datierung des Ereignisses ist brisant – könnte sie doch die Theorie von einem derartigen Ereignis stützen, wonach ein solcher Einschlag die sich gerade erst von der letzten Eiszeit erwärmenden Erdtemperaturen wieder für weitere tausend Jahre zurückgeworfen und so die sogenannte Jüngere Dryaszeit ausgelöst hatte. weiterlesen...