UFOs
„UFO-Journalistin“ Angelina Joiner verstorben

Stephensville (USA) – Im Alter von nur 60 Jahren ist die US-amerikanische Journalistin Angelina Joiner an den Folgen einer Covid-19 Erkrankung verstorben. Joiner wurde für ihre Investigativen Berichte über die UFO-Sichtungen von Stephensville im Januar 2008 bekannt. weiterlesen…

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +



– – Meldungen vom 20. Januar 2021 – –

Natur & Umwelt, Körper & Geist
Grünes Bewusstsein? Bohnenpflanzen zeigen Anzeichen von zielgerichtetem Verhalten

London (Kanada) – Die Vorstellung von einem Pflanzenbewusstsein war lange Zeit eher religiösen und esoterischen Glaubenskonzepten vorbehalten und wird auch heute noch von den meisten Botanikern abgelehnt. Dennoch bekommt das Bild von Pflanzen als bewusstseinslose Organismen mehr und mehr Lücken, konnten Forschende doch bereits zahlreiche Eigenheiten und Fähigkeiten aufzeigen, die in so manchem Vegetarier ein schlechtes Gewissen hervorrufen könnten. In einer neuen Studie beschreiben internationale Botaniker und Botanikerinnen nun ihre Beobachtung eines offenbar zielgerichteten Verhaltens von Gartenbohnen. weiterlesen…

Space & Raumfahrt, Sonstige Phänomene
Sonderbarer Stern: Begleitstern könnte merkwürdiges Lichtermuster von KIC 8462852 erklären

Tucson (USA) – Mit verschiedenen Modellen haben unterschiedliche Forscher und Astronomen schon versucht, das sich einzigartig verändernde Lichtmuster des rund 1.500 Lichtjahre entfernten Sterns „KIC 8462852” zu erklären. Angefangen mit gewaltigen künstlichen Konstruktionen bis über zu Exomonde bis hin zu Kometen-Zügen und kosmische Staubwolken. Ein neuer Ansatz vermutet nun, dass es sich bei KIC 8462852 gar nicht um einen Einzel-, sondern um einen Doppelstern handelt. Der stellare Begleiter könnte dann indirekt für die viel diskutierten Helligkeitsschwankungen verantwortlich sein. weiterlesen…

– – Meldungen vom 19. Januar 2021 – –

Außerirdisches Leben, Technik
EAAROCIBO: England plant eigenes SETI-Teleskop in Cornwall

Alconbury (Großbritannien) – Bis 2026 soll im südenglischen Cornwall ein eigenes Radioteleskop entstehen, mit dem Astronomen hauptsächlich die Suche nach außerirdischer Intelligenz (Search for Extraterrestrial Intelligence, SETI) betreiben und hierbei einen neuen Ansatz verfolgen wollen. Der Projektname ist eine Reminiszenz an das kürzlich eingestürzte Radioteleskop von Arecibo. weiterlesen…

Geister & Spuk, Religion & Glaube, Körper & Geist
Hellhörigkeit: Studie untersucht Menschen, die die Toten hören

Durham (Großbritannien) – Neben der Hellsichtigkeit, gehören auch Hellfühligkeit und dass Hellhören zu den bekannten Ausprägungen spiritistischer Phänomene, wenn Medien erklären, die Stimmen Verstorbener ohne direkten externen akustischen Reiz hören zu können. Britische Wissenschaftler haben nun derart hellhörige spiritistische Medien untersucht. Laut dem Studienergebnis sind diese Personen möglicherweise anfälliger für immersive mentale Aktivitäten und ungewöhnliche Hörerfahrungen schon in jungen Jahren. weiterlesen…

www.grenzwissenschaft-aktuell.de

– – Meldungen vom 18. Januar 2021 – –

Außerirdisches Leben
Aktive Zwergsterne womöglich doch lebensfreundlicher als gedacht

Evanston (USA) – Aufgrund ihrer hohen solaren Aktivität und der damit einhergehenden starken Strahlungsbelastung, galten sogenannte „Rote Zwerge“ bislang als eher ungeeignet für Leben auf sie umgebenden erdartigen Planeten. Eine neue Studie kommt nun jedoch zu einer Neubewertung dieser Frage und stellt sogar fest, dass gerade fortwährende Sonnenausbrüche, sog. Flares, dabei behilflich sein könnten, Biosignaturen in den Atmosphären ferner Welten zu entdecken. weiterlesen…

UFOs
Neues Buch: UFOs über Deutschland und die mutmaßlichen Absichten ihrer Insassen

Feldkirchen-Westerham (Deutschland) – Nach zwölf Vorgängerberichten der MUFON-CES hat die aus dieser hervorgegangene „Interdisziplinäre Gesellschaft zur Analyse Anomaler Phänomene e.V.“ (IGAAP) unter dem Vorsitz des bekannten UFO-Forschers Illobrand v. Ludwiger den mittlerweile dritten Band ihrer IGAAP-Berichte herausgegeben. Interessierte sollten sich beeilen, da der Band lediglich in einer Kleinauflage von 265 Exemplaren erscheint. weiterlesen…

– – Meldungen vom 15. Januar 2021 – –

Körper & Geist, Mensch
Studie offenbart: Lügner koordinieren Körperbewegungen mit ihrem Gegenüber

Rotterdam (Niederlande) – Ein Team niederländischer und britischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigt in einer aktuellen Studie, dass sich die Körperbewegungen von lügenden oft denen der belogenen Personen anpassen. weiterlesen…

Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Super-Erde um einen der ältesten Sterne der Milchstraße entdeckt

Riverside (USA) – Um einen der ältesten Sterne in unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße, haben Astronomen einen heißen Felsplaneten entdeckt. Die Entdeckung zeigt, dass schon selbst um die ältesten Sterne bereits erdartig felsige Planeten entstanden sind. Riverside (USA) – Um einen der ältesten Sterne in unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße, haben Astronomen einen heißen Felsplaneten entdeckt. Die Entdeckung zeigt, dass schon selbst um die ältesten Sterne bereits erdartig felsige Planeten entstanden sind. Das könnte auch Konsequenzen für altes – und dann vielleicht auch intelligentes – Leben im Universum haben. weiterlesen…

– – Meldungen vom 14. Januar 2021 – –

Außerirdisches Leben
SETI-Signal-Kandidat “BLC1”: Kopernikanisches Prinzip spricht gegen Ursprung des Signals um Proxima Centauri

Cambridge (USA) – Die Entdeckung eines schmalbandigen Radiosignals aus Richtung des gerade einmal 4,2 Lichtjahre entfernten nächsten Sonnennachbarsterns Proxima Centuri, der zudem von mindestens einem erdgroßen Planeten innerhalb der potenziell lebensfreundlichen Zone des Zwergsterns umkreist wird, sorgt seit Wochen für Kontroversen und Hoffnungen auf ein erstes künstliches Signal einer außerirdischen Zivilisation. Der Harvard-Astrophysiker Avi Loeb glaubt indes nicht an einen Ursprung des Signals in derartiger Nachbarschaft und begründet dies mit der Stellung des Menschen im Universum. weiterlesen…

– – Meldungen vom 13. Januar 2021 – –

UFOs, Disclosure
Informationsfreiheits-Portal stellt sämtliche UFO-Akten der CIA online …und zum Download bereit

Washington (USA) – Der UFO-Forscher und Informationsfreiheits-Aktivist John Greenewald Jr. ist seit Jahren um die Veröffentlichung staatlicher UFO-Akten von US-Behörden, -Militärs und -Geheimdiensten bemüht. Jetzt hat er auf seinem Portal “TheBlackVault.com” sämtliche von der „Central Intelligence Agency“ (CIA) veröffentlichten UFO-Akten mit einem Umfang von 2.780 Seiten (342MB) online zum Download veröffentlicht. weiterlesen…

PSI-Phänomene
Neues Buch: Wissenschaft als Grenzwissenschaft

Berlin (Deutschland) – Ein neuer Band der Buchreihe „Okkulte Moderne“ widmet sich dem Pionier der modernen akademischen Parapsychologie – nicht nur im deutschsprachigen Raum – Hans Bender. weiterlesen…

– – Meldungen vom 12. Januar 2021 – –

Natur & Umwelt, Kryptozoologie
Urzeit-Riesenhai: Megalodon gebaren große Kannibalen

Chicago (USA) – Neuste Knochenanalysen des urzeitlichen Riesenhais Megalodon (Otodus megalodon) offenbaren Wachstumsring-artige Strukturen, die auf eine bereits beachtliche die Geburtsgröße Meeresräuber hindeuten. Zudem ernährten sich die Riesenbabys vermutlich noch im Mutterleib von den Eiern seiner unausgereiften Geschwister. weiterlesen…

– – Meldungen vom 10. Januar 2021 – –

Körper & Geist, Natur & Umwelt, Technik
Experimente zeigen erstmals, dass und wie Magnetfelder auf Körperzellen wirken …auch extrem schwache

Tokyo (Japan) – Zum ersten Mal ist es Wissenschaftlern gelungen, den biologischen Magnetsinn als unbeeinflusste Zellreaktion auf ein Magnetfeld in Echtzeit zu beobachten und zu dokumentieren. Die Forschenden sprechen von einem wichtigen Schritt für ein Verständnis darüber, wie zahlreiche Tierarten mit Hilfe des Erdmagnetfeldes navigieren. Die Beobachtungen liefern aber auch Erkenntnisse darüber, wie sich selbst schwache elektromagnetische Felder in unserer Umgebung auch auf die menschliche Gesundheit auswirken könnten. weiterlesen…

– – Meldungen vom 8. Januar 2021 – –

Natur & Umwelt, Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Meteoriten brachten noch bis in jüngste Zeit Wasser auf die Erde

Sydney (Australien) – Bis heute sind sich Wissenschaftler über die ursprüngliche Herkunft des Erdenwassers uneins. Eine Theorie sieht in wasserhaltigen Meteoriten eine der Hauptquellen des Wassers. Allerdings gingen auch Vertreter dieser Theorie bislang davon aus, dass diese kosmischen Wasserquellen schon lange versiegt sind. Eine neue Studie liefert nun Hinweise dafür, dass dieser Vorgang noch bis vor wenigen Millionen stattgefunden hatte. weiterlesen…



Natur & Umwelt, Kryptozoologie
Ältestes Säugetier: Genom offenbart Gründe für exotische Merkmale der Schnabeltiere

Kopenhagen (Dänemark) – Das australische Schnabeltier gehört zweifelsohne zu den sonderbarsten Tieren auf unserem Planeten: Es gleicht einem Bieber, hat aber einen zahnlosen Schnabel und zwei Giftsporne. Es legt Eier, säugt aber seinen Nachwuchs, ein leuchtendes Fell. Ein internationales Wissenschaftlerteam hat nun erstmals das Genom des Schnabeltiers entschlüsselt und liefert damit neuen Erklärungen für einige der sonderbaren Merkmale. weiterlesen…

– – Meldungen vom 7. Januar 2021 – –

Außerirdisches Leben, Technik, Space & Raumfahrt
Essay: So können wir herausfinden, ob “BLC1“ ein echtes SETI-Signal ist

Seit seiner Entdeckung sorgt ein Signal aus Richtung des sonnennächsten Sterns Proxima Centauri für kontroverse Diskussionen darüber, ob es sich um ein künstliches außerirdisches Signal, um eine Interferenz irdischer Technologie oder astrophysikalisches Phänomen handelt. In seinem Essay erläutert der Astronom Prof. Michael Garrett, Direktor des Director of Jodrell Bank Centre for Astrophysics an der University of Manchester, wie zukünftig exakt bestimmt werden kann, woher potentielle SETI-Signale tatsächlich stammen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 6. Januar 2021 – –

Technik, Space & Raumfahrt
Puerto Rico will Arecibo-Teleskop neu errichten

Arecibo (USA) – Nachdem das Teleskop von Arecibo auf Puerto Rico im vergangenen Dezember irreparable beschädigt wurde und einstürzte (…GreWi berichtete), galt das einst weltgrößte Radioteleskop als verloren. Jetzt hat die Regierung des US-Freistaats erklärt, mit einer Millioneninvestition den Wiederaufbau des Teleskops von Grund auf zu fördern. weiterlesen…

– – Meldungen vom 5. Januar 2021 – –

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Interstellarer Besucher: Mit einem neuen Buch erhärtet Harvard-Professor seine Hypothese von ‘Oumuamua als außerirdisches Artefakt

Cambridge (USA) – Mit seiner Hypothese, wonach es sich bei dem als ‘Oumuamua bezeichneten ersten uns bekannten Objekt interstellarer Herkunft, das im Dezember 2017 unser Sonnensystem durchquert hatte, um ein künstliches Objekt einer fernen, technologisch entwickelten Zivilisation gehandelt hatte, sorgte der Harvard-Astronom Prof. Abraham (Avi) Loeb international für Aufsehen und teils heftige Diskussionen und Reaktionen (…GreWi berichtete). Jetzt hat Avi Loeb seine Hypothese in einem Buch zusammengetragen und zeigt sich umso mehr von der außerirdisch-technologischen Herkunft von ‘Oumuamua überzeugt. weiterlesen…

Technik, Sonstige Phänomene
Neuer Termin für Online-Konferenz mit Untersuchungsergebnissen zum EmDrive

Dresden (Deutschland) – Seit einigen Jahren untersuchen verschiedene Wissenschaftsteams und selbst die NASA Antriebssysteme, die angeblich ohne klassische Treibmittel auskommen und deshalb von vielen als „unmöglich“ abgetan werden. Neben der US-Raumfahrtbehörde haben auch Physiker der Technischen Universität Dresden u.a. die Behauptungen zum sogenannten EmDrive genauestens untersucht und wollen ihre Abschlussergebnisse nun im kommenden Frühjahr auf einer Konferenz veröffentlichen. Jetzt wurde der Termin der „Space Propulsion Conference 2020“ erneut verschoben und die Veranstaltung vollständig online ausgelegt. weiterlesen…

– – Meldungen vom 4. Januar 2021 – –

Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
US-Behörden erarbeiten Direktive zum Schutz vor und von außerirdischem Leben

Washington (USA) – Im Rahmen des Nationalen Weltraumrates (White House National Space Council) erarbeiten die für die Erforschung und Nutzung des Weltraums verantwortlichen US-Behörden derzeit eine nationale Strategie zur „Planetary Protection“. Diese Direktive zum „planetaren Schutz“ soll nicht nur die Erde vor außerirdischer Kontamination, sondern auch ferne Welten und gezielt auch außerirdisches Leben vor irdischer Kontamination schützen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 1. Januar 2021 – –

2021
Die GreWi-Vorschau auf das Jahr 2021

Saarbrücken (Deutschland) – Schon jetzt wirft das neue Jahr auch aus grenzwissenschaftlich-anomalistischer Sicht interessante Ereignisse ihre Schatten voraus. weiterlesen…