…heute auf Grenzwissenschaft-Aktuell

Gesellschaft, Religion & Glaube
Erst komplexe Gesellschaften schufen mächtige Götter – nicht umgekehrt

Wien (Österreich) – Es ist wie die Frage Huhn oder Ei: Schon lange streiten sich Sozial- und Religionswissenschaftler darüber ob mächtige Götter erst von komplexen Gesellschaften erschaffen wurden oder ob es im übertragenen Sinn diese Götter, bzw. die Regeln ihrer Religionen waren, die große Kulturen erst möglich machten. Anhand einer aktuellen Studie glaubt ein internationales Wissenschaftlerteam nun mit Hilfe von Big-Data eine Antwort auf diese Frage gefunden zu haben. weiterlesen…

…HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Meldungen vom 20. März 2019

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt, Technik
Neuer SETI-Ansatz: So könnten sich außerirdische Artefakte im inneren Sonnensystem irdischen Astronomen zeigen

Berkeley (USA) – Während sogenannte Iridium-Flares - also Sternschnuppen-artige kurze Blitze am Nachthimmel - durch die Reflexion des Sonnenlichts auf den Solarpanelen von auf niedrigen Umlaufbahnen platzierten Telekommunikationssatelliten hervorgerufen werden, hat sich ein US-Astronom der Frage gewidmet, wie reflektierende Artefakte außerirdischer Besucher im Sonnensystem von der Erde aus erscheinen würde. weiterlesen...

Außerirdisches Leben
Kohlenmonoxid doch keine Anti-Biosignatur für außerirdisches Leben

Riverside (USA) – Während das geruchs- und farblose Gas Kohlenmonoxid normalerweise als gefährlich bis lebensbedrohlich gilt und Detektoren vor dessen unerwarteter Ausbreitung warnen können, galt das Gas bislang auch unter Astrobiologen – so es in größeren Mengen in der Atmosphäre eines fernen Planeten geortet werden könnte – als deutliches Anzeichen dafür, dass es auf dieser Welt vermutlich kein erdähnliches Leben geben kann – sozusagen eine Anti-Biosignatur. In einer neuen Studie kommen US-Wissenschaftler nun jedoch zum genau gegenteiligen Schluss. weiterlesen...


Meldungen vom 20. März 2019

Natur & Umwelt
GreWi-EXTERN
UN-Studie warnt: "Der Kollaps der Ökosysteme ist ein noch größeres Problem als der Klimawandel"

Eine Studie von hunderten Wissenschaftlern liefert erschreckende Erkenntnisse über die Zerstörung der Natur durch die Menschheit: "Wir stehen an einem Scheideweg!" Lesen Sie HIER den Originalartikel der HuffingtonPost...

Mensch, Körper & Geist, Sonstige Phänomene
Studie findet weitere Hinweise auf einen Geo-Magnetsinn auch beim Menschen

Pasadena (USA) – Von vielen Tierarten ist mittlerweile bekannt, dass sie das irdische Magnetfeld wahrnehmen und sich mit dessen Hilfe orientieren können. Lange Zeit zweifelten Wissenschaftler daran, dass auch der Mensch diese Fähigkeit besitzt. Jetzt bestätigt eine aktuelle Studie frühere Beobachtungen und schlussfolgert: Auch wir Menschen haben – wenn auch meist nur unbewusst – einen Magnetsinn. weiterlesen...

Natur & Umwelt, Kryptozoologie
Studie zeigt: Menschenaffen reagieren auf Kamerafallen

Leipzig (Deutschland) – Anhand der Aufnahmen von sog. Kamerafallen können Verhaltensforscher zeigen, dass freilebende Menschenaffen neue Objekte in ihrer Umgebung bemerken. Die Beobachtung könnte auch aus kryptozoologischer Sicht interessant sein. weiterlesen...


Meldungen vom 19. März 2019

Space & Raumfahrt
Dezember 2018: Gewaltige Meteor-Explosion verlief unbemerkt

Washington (USA) – In den Daten verschiedener Messstationen haben Meteorologen Belege für eine gewaltige Meteorexplosion über der Beringsee zwischen Russland und Alaska Mitte Dezember 2018 entdeckt. Obwohl es sich dabei um die zweitgrößte Explosion dieser Art seit rund 110 Jahren handelte, verlief der Vorfall gänzlich unbemerkt. weiterlesen...

Archäologie
ERT-Scans zeigen nun doch „Anomalien“ in der Nähe des Grabes von Tutanchamun

Luxor (Ägypten) – Vor knapp einem Jahr erklärten Ingenieure und Archäologen, dass trotz vorheriger Vermutungen hinter den Wänden der Grabkammer der Tutanchamun doch keine weiteren Räume verborgen seien (…GreWi berichtete). Das gleiche Forscherteam berichtet nun jedoch von der Entdeckung zweier geophysikalischer Anomalien ganz in der Nähe des legendenumwobenen Grabes, die nun vorigen Hoffnungen – hier etwa das Grab der Nofretete finden zu können – wieder aufleben lassen. weiterlesen...


Meldungen vom 18. März 2019

Sagen & Legenden, Geschichte
Doch Kosminski? Neue DNA-Analyse will erneut ‚Jack the Ripper‘ identifiziert haben

Liverpool (Großbritannien) – Kaum ein Serienmörder ist wohl so bekannt wie „Jack the Ripper“, der vor mehr als 100 Jahren London in Angst und Schrecken versetzt hatte – dessen Identität jedoch bis heute nicht geklärt werden konnte. Eine erneuete Gen-Analyse kommt wiederholt nun zu dem Schluss, dass der damalige Hauptverdächtige, Aaron Kosminski tatsächlich mit dem Ripper identisch ist. Die Kritiker der Kosminski-Theorie zeigen sich hingegen weiterhin skeptisch. weiterlesen...

...HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Meldungen vom 16. März 2019

Technik, Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Der Halo-Drive: So könnten Außerirdische zur Erde gelangen – und wir zu ihnen

New York (USA) – Die Vorstellung von die Erde besuchenden Außerirdischen wird von den meisten Kritikern mit dem Verweis auf die vermeintlich unüberbrückbaren gewaltigen Distanzen belächelt. Doch schon heute beschäftigen sich auch irdische Wissenschaftler mit Konzepten, wie auch ganze Raumschiffe samt Besatzung von Planetensystem zu Planetensystem reisen könnten. Eines dieser Konzept wurde nun in einem Fachartikel beschrieben und zeigt, wie Schwarze Löcher sozusagen als Schwungmasse zur Beschleunigung eines Raumschiffs genutzt werden können. weiterlesen...


Meldungen vom 14. März 2019

Forschung & Wissenschaft, Sonstige Phänomene
Quantencomputer-Experiment kehrt die Zeit um

Moskau (Russland) – Mit Hilfe eines Quantencomputers ist Physikern offenbar das Unmögliche gelungen: Für wenige Sekundenbruchteile haben sie Quantenbits dazu gebracht, sich Rückwärts zum eigentlich vorwärts verlaufenden Zeitstrahl der Thermodynamik zu entwickeln. weiterlesen...

Außerirdisches Leben
Jupiters Magnetfeld erzeugt „Golfstrom“ im Ozean auf Mond Europa

Paris (Frankreich) – Französische Astronomen haben Belege dafür gefunden, dass das starke Magnetfeld des Jupiters im Innern des unter der frostigen Oberfläche des Saturnmondes Europa verborgenen Ozeans eine starke Meeresströmung antreibt, der auch von Bedeutung für eventuell auf dem Jupitermond existierendes Leben sein könnte. weiterlesen...


Meldungen vom 13. März 2019

Archäologie, Geschichte
Neue Funde legen nahe: Schon vor 120.000 Jahren lebten Menschen in Australien

Melbourne (Australien) – Die Datierung der bislang ältesten menschlichen Überreste, die bislang auf dem australischen Kontinent entdeckt wurden, scheint eindeutig: 42.000 Jahre. Neue Funde legen nun jedoch nahe, dass schon vor rund 120.000 Jahren in Down Under künstliche Feuer entfacht und genutzt wurde. Doch von wem? weiterlesen...

Natur & Umwelt, Gesellschaft
Studie: Der Mensch bedroht das kulturelle Erbe von Schimpansen

Leipzig (Deutschland) – Eine aktuelle Studie zeigt: Der Einfluss des Menschen lässt das ursprünglich außergewöhnlich vielfältige Verhaltensrepertoire von Schimpansen – also das bereits vielfach nachgewiesene Kulturverhalten der Primaten – schrumpfen. weiterlesen...

Kryptozoologie, Natur & Umwelt,
Genetiker wecken „biologische Aktivität“ in Mammut-Zellkernen

Higashiosaka (Japan) – Japanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, Zellkerne aus der Frostmumie des 28.000 Jahre alten Wollhaarmammuts „Yuka“ im Labor zu aktivieren. Die Forscher sprechen von einem wichtigen Schritt zur Wiedererweckung der Eiszeitriesen. weiterlesen...


Meldungen vom 12. März 2019

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt, Technik
Astronomen identifizieren idealsten Sternentyp zur Suche nach belebten Planeten

Greenbelt (USA) – Bei der Suche nach außerirdischem Leben außerhalb des Sonnensystems gilt es nicht nur, potentiell lebensfreundliche Planeten für weitere Untersuchungen ausfindig zu machen. Die Zentralgestirne potenzieller Planeten selbst spielen zunächst eine noch wichtigere Rolle für die Frage, ob Leben in einem System überhaupt möglich ist. Astronomen haben nun den idealsten Sternentyp für die Suche nach potentiell lebensfreundlichen Welten identifiziert. weiterlesen...

Space & Raumfahrt, Technik
BREAKING NEWS
Forscher finden weitere Beweise für historischen Mega-Sonnensturm

Lund (Schweden) – Sonnenstürme können viel gewaltiger ausfallen als bislang gedacht. Für diese Befürchtung haben schwedische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen nun einen weiteren Beleg in Form von Beweisen für einen weiteren schweren historischen Sonnensturm gefunden. Erneut warnen die Forscher, dass gerade unsere so technikorientierte Gesellschaft nicht ausreichend auf ein weiteres solches Ereignis vorbereitet wäre. weiterlesen...


Meldungen vom 11. März 2019

Mensch, Religion & Glaube
Symposium in Berlin: „Tod und Krise. Totenfürsorge und Bestattungspraktiken im langen 19. Jahrhundert“

Berlin (Deutschland) - Der Tod ist in allen Gesellschaften allgegenwärtig und prinzipiell unumgänglich, der praktische Umgang mit Toten stark von Traditionen geprägt. Das Symposium „Tod und Krise. Totenfürsorge und Bestattungspraktiken im langen 19. Jahrhundert“ diskutiert und schärft vom 19. – 21. März 2019 die Begriffe „Tod“ und „Krise“ anhand von konkreten Beispielen. Das Symposium von Studierenden der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und der Universität Potsdam/Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg ist interdisziplinär angelegt und steht auch einem außerakademischen Publikum offen. weiterlesen...


Meldungen vom 9. März 2019

Archäologie, Mensch, Kryptozoologie
BREAKING NEWS
Paläoanthropologen bestätigen Entdeckung von Fragmenten des ersten Denisova-Schädelknochens

Toronto (Kanada) – Nachdem bislang nur DNA-Spuren, zwei Backenzähne und ein winziger Fingerknochen von Denisova-Menschen gefunden worden waren, bestätigen kanadische Paläoanthropologen nun den Fund eines ersten Schädelfragments der noch immer rätselhaften Frühmenschenart, die sich gemeinsam mit Neandertalern noch bis vor 40.000 Jahren ihren Lebensraum im heutigen Sibirien teilte und sich auch mit diesen vermischte. weiterlesen...

Kryptozoologie
Kurzdoku: Yeren - Die Suche nach Chinas Bigfoot

Hong Kong (China) - Nicht nur in Nordamerika oder im Himalaya erzählen sich die Menschen von jeher Geschichten über Sichtungen und direkte Begegnungen mit meist ungewöhnlich großen, gänzlich behaarten „wilden Menschen“ – auch in China. Hier kennt man diese Wesen unter den Namen „Yeren“ und auch hier werden sie von enthusiastischen Kryptozoologen schon seit Jahrzehnten erforscht und gesucht. Die „South China Morning Post“ hat der Suche nach dem chinesischen Bigfoot eine aufschlussreiche Kurzdoku gewidmet. weiterlesen...


Meldungen vom 8. März 2019

Natur & Umwelt
Wurm entwickelte Fähigkeit, den ganzen Kopf nachwachsen zu lassen

College Park (USA) – Biologen haben mindestens vier Arten von marinen Schnurwürmern identifiziert, die unabhängig voneinander die Fähigkeit entwickelt haben, ihren vollständigen Kopf nach dessen Amputation nachwachsen zu lassen. Das erstaunliche an der Entdeckung: Evolutionshistorisch betrachtet, ist diese Eigenschaft noch vergleichsweise jung. weiterlesen...


Meldungen vom 6. März 2019

Außerirdisches Leben
UPDATE - Theoretische Antigravitation: Schallwellen könnten Masse haben

New York (USA) – Bereits im August 2018 (!) berichtete "Grenzwissenschaft-Aktuell.de" (GreWi) als erstes deutschsprachiges Nachrichtenportal über die Theorie dreier US-Physiker, wonach akustische Phononen negative Masse besitzen und auf diese Weise dann auch der Gravitation entgegen wirken könnten. Jetzt wurde der Artikel der Wissenschaftler auch in einem wissenschaftlichen Fachjournal publiziert, weswegen auch GreWi die Nachricht erneut aufgreift. weiterlesen...


Meldungen vom 6. März 2019

Außerirdisches Leben
SETI: Pen State University richtet Lehrstuhl- und Forschungszentrum zur Suche nach außerirdischen Intelligenzen ein

University Park (USA) – Mit dem Programm „Penn State Extraterrestrial Intelligence (PSETI)“ richtet die Pennsylvania State University ein mit einem Lehrstuhl verbundenes Forschungszentrum zur Suche nach außerirdischen Intelligenzen (Search for Extraterrestrial Intelligence; SETI) ein. Es ist eine von nur wenigen akademischen Institutionen und soll das erste seiner Art sein, dass einen speziellen Studiengang zur SETI anbietet. weiterlesen...

...HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Meldungen vom 1. März 2019

Außerirdisches Leben
Mars Express findet erstmals Beweise für planetares Grundwassersystem auf dem Mars

Utrecht (Niederlande) – Anhand der Daten der europäischen Mars-Sonde „Mars Express“ haben Planetenwissenschaftler erstmals Beweise für ein Grundwassernetzwerk gefunden, das einst planetenweit den Untergrund des Mars durchzog und unterirdische Gewässer miteinander verband. In fünf dieser einst miteinander verbundene unterirdischen Seen fanden die Forscher zudem Mineralien, die auch eine Schlüsselrolle bei der Entstehung von Leben gespielt haben könnten. weiterlesen...

...HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +


Meldungen vom 1. März 2019

Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Reste eines einstigen Ozeans bilden Oberfläche des Pluto-Mondes Charon

Mountain View (USA) – Eine aktuelle Studie auf der Grundlage der Daten des Vorbeifluges der NASA-Sonde „New Horizons“ am einst neunten Planeten unseres Sonnensystems Pluto und seinen Monden legt nahe, dass Teile der heutigen Oberfläche des größten Pluto-Mondes Charon in Form von Eruptionen aus einem einst unter der Kruste verborgenen urzeitlichen Ozean stammt. weiterlesen...

Außerirdisches Leben, Technik
Test-Rover entdeckt „irdische Mars-Mikroben“ in der Atacama-Wüste

Mountain View (USA) – In der mars-ähnlichen Umgebung der chilenischen Atacama-Wüste hat eine Versuchsversion zukünftiger NASA-Marsrover erfolgreich Proben mit darin enthaltenen unterirdischen Organismen geborgen, wie sie aufgrund ihrer Fähigkeit selbst in salzreicher Umgebung zu existieren, und somit vielleicht auch im Untergrund des Mars existieren könnten. weiterlesen...


Meldungen vom 28. Februar 2019

Space & Raumfahrt
Neue und korrigierte Hinweise auf Planet Nine

Pasadena (USA) – Drei Jahre, nachdem die Astronomen Mike Brown und Konstantin Batygin erstmals ihre Theorie von der Existenz eines weiteren, damit neunten großen Planeten im äußersten Sonnensystem veröffentlicht hatten, haben die beiden Astronomen vom Caltech neue Belege für die Existenz des noch unentdeckten neunten Planeten – Planet Nine – veröffentlicht. Darin korrigieren Sie zugleich ihre bisherigen Berechnungen zu Masse und Abstand des Planeten zur Sonne. weiterlesen...


Meldungen vom 27. Februar 2019

Sonstige Phänomene, Kryptozoologie, Sagen & Legenden
Buchneuerscheinung: Kaspar Hausers Geschwister

Stuttgart (Deutschland) - Was macht den Menschen zum Menschen? Sind wir das Ergebnis unserer Natur, oder macht uns erst das Leben in der Gesellschaft zu dem, was wir sind? Immer wieder gibt es Meldungen von Menschen, die ohne soziale Kontakte überlebt, ja unter Tieren gehaust haben sollen. Diese Fälle beschreibt und diskutiert das Buch „Kaspar Hausers Geschwister“. Grenzwissenschaft-Aktuell verlost 3 Exemplare. weiterlesen...

Natur & Umwelt, Kryptozoologie
Forscher entdecken neue Schimpansen-Kultur

Leipzig (Deutschland) – Beim Studium von Schimpansen in der Region Bili-Uéré im Kongo haben Verhaltensforscher im Rahmen einer Langzeitstudie ein neues Verhaltensrepertoire der dortigen östlichen Schimpansen beobachtet und beschrieben. weiterlesen...


Meldungen vom 26. Februar 2019

Außerirdisches Leben, Natur & Umwelt
NASA Studie reproduziert Ursprünge des Lebens am Ozeanboden

Pasadena (USA) – NASA-Wissenschaftler haben unter Laborbedingungen simuliert, wie vor rund vier Milliarden Jahren tief am Ozeanboden die Zutaten des Lebens entstanden sein könnten. Das Ergebnis offenbart nicht nur, wie einst das Leben auf der Erde seinen Ursprung genommen haben könnte, sondern auch, wo wir auch außerhalb der Erde erdähnliches Leben finden könnten. weiterlesen...

Space & Raumfahrt, Außerirdisches Leben
„Große Schwester der Erde“: Astronomen entdecken Felsplanet um nahen Stern

Genf (Schweiz) – Ein internationales Astronomenteam hat einen Felsplaneten von der dreifachen Masse unserer Erde entdeckt, der einen gerade einmal acht Lichtjahre von der Sonne entfernten Stern umkreist. Es ist der uns bislang drittnächste Exoplanet. weiterlesen...

Technik, Außerirdisches Leben, Natur & Umwelt
Forscher testen Instrument zur Suche nach außerirdischen Pflanzen

Amsterdam (Niederlande) – Niederländische Wissenschaftler haben ein Instrument entwickelt, mit dem pflanzliches Leben auf mehrere Kilometern Entfernung identifiziert werden kann. Mit dem Instrument soll es zukünftig vielleicht auch möglich sein, Pflanzen auf anderen Planeten aus der Ferne nachzuweisen. Jetzt haben die Forscher ihre Entwicklung erstmals unter irdischen Bedingungen getestet. weiterlesen...

Sonstige Phänomene, Natur & Umwelt
Neue Erkenntnisse über die Entstehung von Feenkreisen

Göttingen (Deutschland) – Runde kahle Flächen, umsäumt von einem Saum deutlich stärkeren Pflanzenwuchses lassen Menschen schon von jeher über deren Entstehung und Herkunft rätseln. Göttinger Wissenschaftler gehören zu den führenden Erforschern der sogenannten „Feenkreise“ und haben nun ihre neusten Erkenntnisse vorgestellt, die erneut ihre Erklärung – laut der es sich um ein Phänomen durch Selbtsorganisation der Pflanzen handelt bzw. Feenkreise vielmehr sogar durch abiotische Prozesse entstehen – stützen. weiterlesen...


Meldungen vom 25. Februar 2019

Space & Raumfahrt
Sonde „Hayabusa2“ landet erfolgreich auf Asteroiden Ryugu

Tokyo (Japan) – Die japanische Raumfahrtagentur JAXA hat die erfolgreiche Landung ihrer Sonde „Hayabusa2“ auf dem erdnahen Asteroiden Ryugu bekannt gegeben. Diese soll Bodenproben entnehmen und zurück zur Erde bringen. Wissenschaftler erhoffen sich davon auch Aufschlüsse über die Entstehung und Evolution des Sonnensystems und des Lebens. weiterlesen...

Außerirdisches Leben
BREAKING NEWS
Künstliches DNA-ähnliches Molekül zeigt, wie Außerirdisches Leben aufgebaut sein könnte

Alachua (USA) – Finanziert von der US-Raumfahrtbehörde NASA, haben US-Genetiker erstmals ein molekulares System synthetisiert, das wie DNA Informationen speichern und übertragen kann. Die Entdeckung deutet darauf hin, dass auch es eine natürliche Alternative zu DNA-basiertem Leben – wie wir es auf der Erde kennen - geben könnte. Ein genetisches System für Leben, wie es auf anderen Welten möglich sein könnte. Bei der Suche nach außerirdischem Leben müssen Wissenschaftler also vielleicht umdenken. weiterlesen...