…heute auf Grenzwissenschaft-Aktuell

Natur & Umwelt, Außerirdisches Leben
Bakterien in Tiefengestein wecken Hoffnungen auf Leben auf dem Mars

Tokio (Japan) – Die Entdeckung von einzelligem Leben in festem Gestein tief unter dem Meer und die hierzu verwendete Methode könnte zu einer neuen Suche nach Leben auf dem Mars führen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 2. April 2020 – –

Natur & Umwelt
Kalmare kommunizieren mit Lichtmustern im Dunkeln

Stanford (USA) – 200-500 Meter unter der Meeresoberfläche, in völliger Dunkelheit, sind unzählige Humbold-Kalmare auf der Jagd nach Laternenfischen. Die Kopffüßer rasen dabei dicht an dicht aneinander vorbei und bewegen sich mit außergewöhnlicher Präzision, ohne zu kollidieren oder um Beute zu konkurrieren. US-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass die Tiere offenbar trotz Dunkelheit mittels Lichtsignalen untereinander visuell kommunizieren können. weiterlesen…

Space & Raumfahrt
Hubble entdeckt Belege für mittelschweres Schwarzes Loch

Durham (USA) – Mit den Weltraumteleskopen „Chandra, „XXM-Newton“ und „Hubble“ haben Astronomen deutliche Hinweise für ein sogenanntes intermediäres Schwarzes Loch, ein Schwarzes Loch mittlerer Masse – und damit für das bislang fehlende Bindeglied in der Familie Schwarzer Löcher – entdeckt. weiterlesen…

– – Meldungen vom 31. März 2020 – –

Natur & Umwelt
Aliens der Meere: Tintenfische editieren eigenes Erbgut mittels RNA

Woods Hole (USA) – Kraken und Kalmare, kurz Tintenfische, sind für ihre Vielzahl exotischer, ja fast schon fremdartiger Fähigkeiten, Eigenschaften und ungewöhnlich hohe Intelligenz bekannt. Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass die Oktopoden sogar ihre Erbinformation der RNA außerhalb des Zellkerns editieren können. weiterlesen…

– – Meldungen vom 30. März 2020 – –

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Planet Erde steht Pate für Suche nach fernen belebten Welten

Ithaca (USA) – US-Astrnomen haben Modelle für fünf Entwicklungsphasen unseres Planeten erstellt – chemische Schnappschüsse – die als Vorlagen für zukünftige Spektralanalysen erdähnlicher und damit potentiell lebensfreundlicher Exoplaneten dienen sollen, wenn diese schon bald mit der nächsten Generation von Teleskopen nach Spuren dortigen Lebens untersucht werden sollen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 28. März 2020 – –

Natur & Umwelt, Körper & Geist, Sonstige Phänomene
MIT VIDEO
Das Leben beginnt mit einem universellen Wirbeltanz

Cambridge (USA) – Mit ebenso spektakulären wie hypnotisch-schönen Aufnahmen ist es US-Forschern gelungen zu zeigen, wie sich das Leben in einer gerade befruchteten Eizelle ausbreitet, wenn sich aktivierte Proteine in einer sprialförmigen Wellen durch die Eizell-Membran ausbreiten und so das Starsignal zur Zellteilung geben. weiterlesen…

– – Meldungen vom 26. März 2020 – –

Forschung & Wissenschaft, Verschwörungstheorien
BREAKING NEWS
Abschlussbericht zu 9/11-Studie: „World Trade Center 7 wurde nicht durch Feuer zerstört“

Fairbanks (USA) – Bereits im vergangenen Herbst hatte eine Studie der University of Alaska Fairbanks international für Schlagzeilen und Kontroversen gesorgt, und erklärt dass das infolge der Anschläge vom 11. September 2001 in New York ebenfalls zerstörte Gebäude „World Trade Center 7“ (WTC 7) nicht – wie offiziell behauptet – durch Feuer zum Einsturz gebracht wurde (…GreWi berichtete). Nun legen die Autoren der Studie nach und bestärken in ihrem Abschlussbericht diese Einschätzung. weiterlesen…

Space & Raumfahrt
Erster Exoplanet außerhalb der galaktischen Ebene entdeckt

Peking (China) – Alle bislang entdeckten, rund 4.000 Exoplaneten – Planeten also, die einen anderen Stern als unsere Sonne umkreisen – haben eines gemein: Sie befindet sich alle innerhalb einer relativ flachen Scheibe, der sogenannten galaktischen Ebene unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße. Jetzt aber hat ein internationales Astronomenteam erstmals einen Planeten entdeckt, der einen Stern umkreist, der sich deutlich außerhalb dieser Scheibe liegt. weiterlesen…

Natur & Umwelt, Außerirdisches Leben
Forscher finden Silberfische am trockensten Ort der Welt

Köln (Deutschland) – Ausgerechnet an einem der trockensten Orte unserer Erde, im Kerngebiet der chilenischen Atacama-Wüste, haben Wissenschaftler ein mit Silberfischchen verwandtes Insekt entdeckt. Die Entdeckung liefert nicht nur neue Einblicke in extrem trockene Lebensräume, sondern offenbart ein weiteres Mal die extreme Anpassungsfähigkeit selbst höheren Lebens an Umgebungen, wie sie etwa mit der Marsoberfläche vergleichbar sind. weiterlesen…

– – Meldungen vom 23. März 2020 – –

Medizin & Alternatives Heilen, Natur & Umwelt
COVID-19: Coronavirus SARS-CoV-2 ist kein Laborprodukt – und stammt wohl auch nicht aus dem All

La Jolla (USA) – Rund um das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 verbreiten sich zunehmend auch unterschiedliche Theorien auch darüber, woher das Virus ursprünglich stammt. Analysen des für die Viruserkrankung „COVID-19“ verantwortlichen Virus widersprechen nun zwei populären Ideen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 21. März 2020 – –

Natur & Umwelt
Fragmente eines verschwundenen Ur-Kontinents vor Kanada entdeckt

Vancouver (Kanada) – Tiefengesteinsproben von Baffin Island, einer Insel im Norden Kanadas, zeigen, dass unter der Insel Fragmente des Nordatlantischen Kraton – einer der ersten Landmassen der Erde – liegen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 20. März 2020 – –

Archäologie, Geschichte
Feinabstimmung der C14-Datierungsmethode könnte historische Ereignisse neu datieren

Ithaca (USA) – Mit der sogenannten Radiokarbondatierung (C14) werden seit Ende der 1940er organische Materialien datiert. Sie gilt Standardmethode zur Bestimmung der Altersdaten von Artefakten in der Archäologie und anderen Wissenschaftsdisziplinen. Seit ihrer Entdeckung wurde die Methode aber auch fortwährend verbessert und präzisiert. Jetzt weisen Wissenschaftler auf die Notwendigkeit einer wichtigen neuen Feinabstimmung hin, durch die wichtige historische Ereignisse, wie etwa die Geschichte und Vorgeschichte des Mittelmeerraumes, zeitlich neu eingeordnet würden. weiterlesen…

– – Meldungen vom 19. März 2020 – –

Archäologie, Religion & Glaube
Analysen zeigen: Sämtliche Qumran-Schriften im „Museum oft he Bible“ sind Fälschungen

Washington D.C. (USA) – Vor zwei Jahren berichtete das „Museum of the Bible“ in Washington, dass es sich bei 7 von 16 der hier ausgestellten Fragmente von Schriftrollen vom Toten Meer zweifelsohne um Fälschungen handele. Seither wurden auch alle restlichen Fragmente eingehend untersucht. Das Ergebnis ist eindeutig: Auch die restlichen Fragmente im Bibel-Museum sind Fälschungen. weiterlesen…

Technik, Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Neues Teleskop-Design könnte ferne Himmelsobjekte mit beispiellosen Details abbilden

Washington D.C. (USA) – Ein multi-institutionelles Team aus Optikern, Wissenschaftlern und Ingenieuren hat eine neue Kamera entwickelt, die es sogenannten Hyperteleskopen ermöglichen könnte, mehrere Sterne gleichzeitig abzubilden. Das so verbesserte Teleskopdesign bietet das Potential, extrem hochauflösende Bilder von Objekten außerhalb unseres Sonnensystems wie Planeten, Pulsaren, Kugelhaufen und entfernten Galaxien zu erstellen und sogar Leben auf fernen Exoplaneten identifizieren zu können. weiterlesen…