Geschichte, Natur & Umwelt
Evolution der Tiere begann doch 100 Mio. Jahre später

Jena (Deutschland) – Seit Jahren schwelt in der Wissenschaft eine hartnäckige Kontroverse um den Ursprung des komplexen irdischen Lebens. Jetzt haben Biochemiker herausgefunden, dass fossile Fettmoleküle, die aus 635 Millionen Jahre alten Gesteinen isoliert wurden, doch nicht, wie zunächst vermutet, die frühesten Hinweise auf Tiere darstellen. weiterlesen…



www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen und kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

– – Meldungen vom 30. November 2020 – –

Natur & Umwelt
Pflanzen passen sich Menschen an, um ihnen zu entgehen

Exeter (Großbritannien) – Dass Tiere Pflanzen sich anpassen, um sich vor Fressfeinden und nicht zuletzt auch vor uns Menschen zu tarnen, ja geradezu unsichtbar zu machen, ist hinlänglich bekannt. Dass aber Pflanzen ihre Farbe anpassen, um gezielt uns Menschen zu umgehen, klingt fast schon bizarr. Doch genau dieses Phänomen beschreiben nun Botaniker der University of Exeter. weiterlesen…

– – Meldungen vom 29. November 2020 – –

GreWi-Nachrichten extern
GreWi-Nachrichten extern… KW 48

Hier finden Sie jeweils am Ende der Woche (KW) Links zu weiteren Nachrichtenmeldungen zu grenzwissenschaftlich-relevanten Themen externer Originalquellen. weiterlesen…

Space & Raumfahrt
Große Konjunktion zur Wintersonnenwende: Jupiter und Saturn bilden Doppelstern

Saarbrücken (Deutschland) – Wer in diesem Jahr zur Wintersonnenwende an den Abendhimmel blickt, kann dort ein besonderes astronomisches Schauspiel beobachten: Erstmals seit dem Mittelalter werden sich die Planeten Jupiter und Saturn so nahestehen, dass sie wie eine Art Doppelgestirn erscheinen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 28. November 2020 – –

Space & Raumfahrt, Körper & Geist, Mensch
Ähnelt das menschliche Gehirn dem Universum?

Bologna (Italien) – Ein Astrophysiker und ein Neurochirurg untersuchen in einer aktuellen Studie die Ähnlichkeiten zwischen zwei der herausforderndsten und komplexesten Systeme der Natur: dem kosmischen Netzwerk von Galaxien und das Netzwerk neuronaler Zellen im menschlichen Gehirn und finden erstaunliche Übereinstimmungen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 27. November 2020 – –

Natur & Umwelt, Medizin & Alternatives Heilen
TCM: Ein besseres Verständnis traditionell chinesischer Medizin kann zum Artenschutz beitragen

Brisbane (Australien) – Seit Jahrhunderten nutzt die sogenannte traditionelle chinesische Medizin (TCM) auch Körperteile bedrohter Tier- und Pflanzenarten als Heilmittel und Medizin und steht deshalb nicht nur bei vielen Schulmedizinern wegen der fraglichen Wirksamkeit der Präparate, sondern auch bei Artenschützern in der Kritik. Eine aktuelle Studie australischer Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sieht nun in einem besseren Verständnis der TCM und deren zeitgemäße Entmystifizierung eine Chance, betroffene und bedrohte Arten wie Gürteltier, Tiger und Nashorn besser zu schützen. weiterlesen…

– – Meldungen vom 26. November 2020 – –

Forschung & Wissenschaft, Sontige Phänomene
BREAKING NEWS
Polarisierte Strahlung des frühen Universums gibt Hinweis auf neue Physik

Graz (Österreich) – Sonnenstürme können, so sie in Richtung Erde gerichtet sind, teils gravierende schädliche Einflüsse gerade auf unsere moderne Übertragungs- und Kommunikationstechnologien haben. Worst-Case-Szenarien befürchten sogar ein Zusammenbrechen der unserer heutigen Zivilisation zugrunde liegenden globalen Infrastrukturen mit Schäden in hundertfacher Milliardenhöhe. Ein internationales Forscherteam glaubt nun, einen Durchbruch bei der Vorhersage der jährlichen Anzahl von Sonnenstürmen errungen zu haben. weiterlesen…

Space & Raumfahrt, Technik
Durchbruch bei der Vorhersage von Sonnenstürmen

Graz (Österreich) – Sonnenstürme können, so sie in Richtung Erde gerichtet sind, teils gravierende schädliche Einflüsse gerade auf unsere moderne Übertragungs- und Kommunikationstechnologien haben. Worst-Case-Szenarien befürchten sogar ein Zusammenbrechen der unserer heutigen Zivilisation zugrunde liegenden globalen Infrastrukturen mit Schäden in hundertfacher Milliardenhöhe. Ein internationales Forscherteam glaubt nun, einen Durchbruch bei der Vorhersage der jährlichen Anzahl von Sonnenstürmen errungen zu haben. weiterlesen…

Kunst, Körper & Geist
Halluzinogene Pflanzen inspirierten frühe Höhlenkunst

Preston (Großbritannien) – Neue Funde in der nach Deckenmalerei benannten „Pinwheel Cave“ in Kalifornien zeigen erstmals ganz direkt, dass der Gebrauch bewusstseinserweiternder natürlicher Substanzen offenbar eine prägende Rolle bei der Erstellung von Felswandkunst in der Höhle hatte. weiterlesen…

– – Meldungen vom 25. November 2020 – –

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Amateur-Astronom identifiziert mögliche Quelle des “WOW-Signals”

Barcelona (Spanien) – Seit 1977 ein merkwürdiges Radiosignal aufgefangen wurde, diskutieren Wissenschaftler wie Laien kontrovers darüber, ob es sich bei der als „WOW-Signal“ bekannten Übertragung tatsächlich um ein Signal einer außerirdischen Zivilisation gehandelt hatte. Unter der Prämisse dieses Szenarios hat sich ein Amateur-Astronom auf die Suche nach der möglichen Quelle gemacht und glaubt nun, einen guten Kandidaten gefunden zu haben. weiterlesen…

Kunst, Sonstige Phänomene, WebHype-Faktencheck
GreWi Fakten-Check: “Mysteriöser“ Metall-Monolith in Utah…?

Moab (USA) – Seit Tagen sorgt die unverhoffte Entdeckung ein glanzpolierten rechteckigen Monolithen in der Wüste von Utah weltweit für Schlagzeilen und Spekulationen darüber, woher der Monolith – genauer gesagt müsste von einem Obelisken die Rede sein – stammt und was es damit auf sich hat. Grenzwissenschaft-Aktuell.de hat den Fund und die Spekulationen einem Fakten-Check unterzogen – und vermutet darin eine künstlerische Arbeit. weiterlesen…

– – Meldungen vom 24. November 2020 – –

UFOs, Disclsoure, Geschichte
BREAKING NEWS
Trump droht Gesetz für „UFO-Geheimdienst-Report“ zu blockieren

Washington (USA) – Nachdem Noch-US-Präsident Donald Trump mit seinen unbelegten Klagen gegen seinen Verlust der Präsidentschaftswahlen eine juristische Niederlage nach der anderen erfährt, scheint seine letzte Strategie, auch der zukünftigen US-Politik seinen Stempel aufzurücken, in der Blockade bereits abgestimmter US-Gesetze und Richtlinien zu bestehen. Davon betroffen ist nun auch eine Gesetzesvorlage, die unter anderem von den US-Geheimdiensten und Militärs einen öffentlichen Bericht über deren Wissen über unidentifizierte Flugobjekte einfordert. weiterlesen…

Space & Raumfahrt, Sonstige Phänomene
Astronomen finden mysteriöse Lichtquellen im tiefen All

Tucson (USA) – Zwischen den uns bekannten Sternen und Galaxien ist unser Universum einfach nur dunkel und pechschwarz – so zumindest die bislang herrschende Vorstellung. Eine Untersuchung genau dieser „dunklen Räume“ hat nun ein unbekanntes sichtbares Leuchten aufgezeigt, dessen Quelle bislang unbekannt ist. weiterlesen…

PSI-Phänomene, Sonstige Phänomene
Parapsychologe Prof. Dr. Erlendur Haraldsson verstorben

Reykjavik (Island) – Am vergangenen Wochenende ist der bekannte isländische Parapsychologe Prof. Erlendur Haraldsson verstorben. Der emeritierte Psychologieprofessor Dr. Erlendur Haraldsson zählte zu den weltweit führenden wissenschaftlichen Parapsychologen und wurde als Koryphäe auf den Gebieten der Erforschung von Sterbebettvisionen und der Reinkarnationsforschung bekannt. Ein Online-Vortrag via Zoom wird am 4. Dezember an den Parapsychologen erinnern. weiterlesen…

– – Meldungen vom 23. November 2020 – –

Kryptozoologie, Natur & Umwelt
Mit dem eDNA-Test auf der Suche nach dem Tasmanischen Tiger

Parkville (Australien) – Eigentlich gelten die auch als Tasmanische Tiger oder Beutelwölfe bezeichneten Thylacine seit den 1930er-, spätestens aber seit den 1980er-Jahren als ausgestorben. Immer wieder kommt es aber zu Sichtungen, Foto- und Filmaufnahmen, die nahelegen, dass Exemplare und Populationen bis heute unerkannt überlebt haben könnten. Eine australische Gen-Analysefirma hat nun einen eDNA-Schnelltest entwickelt, mit dem die Frage nach heute noch lebenden Beutelwölfen endgültig beantwortet werden soll. weiterlesen…

Außerirdisches Leben, Space & Raumfahrt
Geologen finden Spuren von Sintfluten auf dem Mars

Ithaca (USA) – „Vor rund vier Milliarden Jahren tobten im Mars-Krater Gale Fluten von unvorstellbarem Ausmaß.“ Zu dieser Schlussfolgerung kommen Geologen angesichts der Vor-Ort-Aufnahmen und Daten des derzeit auf dem Roten Planeten aktiven Rovers „Curiosity“. Die Entdeckung liefert auch ein weiteres Puzzleteil für die Frage nach einstigem Leben auf dem Mars. weiterlesen…



– – Meldungen vom 21. November 2020 – –

GreWi-Nachrichten extern
GreWi-Nachrichten extern… KW 47

Hier finden Sie jeweils am Ende der Woche (KW) Links zu weiteren Nachrichtenmeldungen zu grenzwissenschaftlich-relevanten Themen externer Originalquellen. weiterlesen…

Außerirdisches Leben, Kornkreise, Technik
Good Bye Arecibo: Hatten wir bereits Kontakt? Ein Gedankenexperiment

Saarbrücken (Deutschland) – Die Nachricht von der Stilllegung des einst weltgrößten Radioteleskops von Arecibo auf Puerto Rico ist ein schwerer Schlag für die Astronomie (…GreWi berichtete). Berühmtheit erlangte das Teleskop nicht zuletzt am 16. November 1974, als Astronomen um den Astrophysiker Frank Drake von hier aus eine binärkodierte Botschaft an Außerirdische sendeten. Fast 46 Jahre später gilt die Botschaft offiziell immer noch als unbeantwortet. In Erinnerung an das Arecibo Observatory wagt der deutsche Kornkreisforscher und GreWi-Herausgeber Andreas Müller ein anomalistisches Gedankenexperiment. weiterlesen…