“UFOs” verzögern Hochenergiebetrieb am CERN

Blick in den LHC-Teilchenbeschleuniger am Kernforschungszentrum CERN nahe Genf Copyright: CERN / cern.ch Genf (Schweiz) – Pläne, den weltstärksten Teilchenbeschleuniger LHC am Europäischen Kernforschungszentrum CERN nahe Genf noch in diesem Jahr deutlich über den normalen Betriebszustand hinaus auf bislang unerreichte Energiemengen zu fahren, wurden nun auf das kommende Jahr verschoben. Der Grund für die Verzögerung…

Weiterlesen… →

NASA dementiert Gerüchte um angebl. bevorstehenden Asteroideneinschlag

Künstlerische Darstellung des Einschlags eines gewaltigen Asteroiden (Illu.). Copyright: unbek. Web Pasadena (USA) – Nachdem sich seit einigen Wochen gerade in den sozialen Netzwerken zusehends Gerüchte um einen angeblich zwischen dem 15. bis 28. September 2015 bevorstehenden katastrophalen Asteroideneinschlag viral verbreiten, hat die NASA selbst nun dem neusten Weltuntergangsszenario widersprochen. Laut den kursierenden Gerüchten werde…

Weiterlesen… →

Chichen Itzá: Archäologen finden das Wassernest der Himmelschlange

Die größte Chichen-Itzá-Pyramide “El Castillo”, auf deren Spitze sich der Tempel des Kukulcàn befindet. Copyright: W. Anderhub Chichen Itzá (Mexiko) – Mexikanische Archäologen haben unmittelbar unter dem – für sein Licht- und Schattenspiel einer die Gebäudestufen hinuntergleitenden Schlange bekannten – Tempel des Kukulcàn (bzw. Quezalcoatl) innerhalb der heutigen Maya-Ruinenstadt Chichen Itzá auf Yucatán eine natürliche…

Weiterlesen… →

Chefastronom des Vatikans glaubt an Leben auf anderen Planeten – aber nicht an außerirdische Besucher

José Gabriel Funes Copyright: Vatican Observatory Vatikan – In einem Interview hat der vatikanische Chefastronom Pater Jose Funes von der Vatikanischen Sternwarte den schon zuvor geäußerten “Glauben” des Heiligen Stuhls an die Möglichkeit von Leben auf anderen Planeten bestätigt. Allerdings sieht Funes keine Beweise dafür, dass Außerirdische die Erde bereits besucht haben oder besuchen werden.…

Weiterlesen… →

Menschenaffen beherrschen doch Grundlagen der Sprache

Die Gorilladame Koko beim selbst herbeigeführten husten Copyright: UW-Madison Madison (USA) – Die Sprache galt bislang als rein menschliche Fähigkeit. Selbst für die uns Menschen am nächsten verwandten Menschenaffen sollten – laut bisheriger Lehrmeinung – die Kontrolle von Atmung und Lauten als Vorstufe des Sprechens eigentlich unmöglich sein. Eine neue Studie des Gorillaweibchens Koko zeigt…

Weiterlesen… →

Page 3 of 6