GreWi-Kurzmeldungen 23/11/2015

Der Kult um die Gottesmutter Die Titelstory der aktuellen US-Ausgabe des National-Geographic-Magazins dreht sich um den Kult um die Gottesmutter Maria und versucht anhand übersinnlicher Phänomene wie weltweite Marienerscheinungen (s.Abb.) und Wunderheilungen zu ergründen, warum und wie Maria zur “mächtigsten Frau der Welt” wurde. (Abb.: V.Mason, NGM Staff, V. Sgarro / Quelle: M. O’Neill, Miracle…

Weiterlesen… →

Dunkle Materie könnte Naturkonstanten verändern

Symbolbild (Illu.) Copyright: grewi.de Sydney (Australien) – Die Lichtgeschwindigkeit, das plancksche Wirkungsquantum und die newtonsche Gravitationskonstante gehören zu den physikalischen Naturkonstanten die sich für gewöhnlich weder beeinflussen lassen noch räumlich oder zeitlich verändern – Naturkonstanten eben. Jetzt zeigen australische Wissenschaftler aber, dass Dunkle Materie diese vermeintlich festen physikalischen Größen nach und nach beeinflussen und verändern…

Weiterlesen… →

Lebensfeindlich? Bislang erdähnlichster Exoplanet wahrscheinlich starker Strahlung ausgesetzt

Künstlerische Darstellung des Exoplaneten “Kepler-438b” vor seinem Stern, dem aktiven Roten Zwerg “Kepler-438” (Illu.). Copyright: Mark A. Garlick/University of Warwick Coventry (Großbritannien) – Der bislang als erdähnlichster aller entdeckten Exoplaneten beschriebene Planet “Kepler-438b” (…GreWi berichtete), wird offenbar von der starken Strahlung seines eigenen Heimatsterns derart überflutet, dass Leben auf dem Planeten unmöglich sein dürfte. “Kepler-438b”…

Weiterlesen… →

Studie: Noch heute könnte es flüssige Seen auf dem Mars geben

Archiv: Simulation des mit Wasser gefüllten Marskraters Gale. Copyright: NASA/JPL Tucson (USA) – Trotz frostiger Temperaturen könnten auch noch heute auf dem Mars Seen flüssigen Wassers existieren – und das über Jahre hinweg. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie, die ein US-Forscher jetzt auf dem Jahrestreffen der American Astronomical Society’s Division for Planetary Sciences…

Weiterlesen… →

Astronomen beobachten erstmals Planetenentstehung

In einer Lücke in der Gas- und Staubscheibe um den Stern LkCa15 bildet sich ein neuer Planet. Copyright/Quelle: Stephanie Sallum / uanews.org Tucson (USA) – 450 Lichtjahre von der Erde entfernt befindet sich der noch junge Stern “LkCa15” – umgeben von einer protoplanetaren Gas- und Staubscheibe. In dieser Scheibe haben Astronomen nun erstmals mindestens einen…

Weiterlesen… →

Page 3 of 8