Schon frühe Mikroorganismen suchten in Oberflächenhohlräumen Schutz

Negativabdrücke der gefundenen 3.22 Ga alten stäbchenförmigen Mikroorganismen aufgenommen mit dem Rasterelektronenmikroskop. Copyright: Martin Homann, geo.fu-berlin.de Berlin (Deutschland) – Im Innern der ältesten auf der Erde erhaltenen Sedimente haben Forscher Strukturen gefunden, die sie für die fossilen Überreste von Mikroben halten. Der Fund belegt, dass schon vor rund 3,22 Milliarden Jahren erste Mikroben in Hohlräumen…

Weiterlesen… →

Ciudad Blanca: Grabungen nach der “Weißen Stadt des Affengottes” beginnen

Laservermessungsdaten des Urwaldes von Los Mosquitia. Copyright/Quelle: University of Houston, uh.edu Tegucigalpa (Honduras) – Nachdem US-Archäologen im Sommer 2012 die Entdeckung der sagenumwobenen “Ciudad Blanca” im dichten Urwald von Honduras bekannt gegeben hatten (…GreWi berichtete), soll nun schon in den kommenden Tagen mit ersten archäologischen Ausgrabungen in der “Weißen Stadt des Affengottes” begonnen werden. Wie…

Weiterlesen… →

Kugelsternhaufen könnten alte Zivilisationen beheimaten

Laut einer neuen Studie könnten Kugelsternhaufen wie “47 Tucanae” der ideale Ort sein, um nach technologisch hochentwickelten, außerirdischen Zivilisationen Ausschau zu halten. Copyright: NASA, ESA, and the Hubble Heritage Team Kissimmee (USA) – Aufgrund ihrer hohen Dichte an Sternen auf kleinem Raum galten Kugelsternhaufen bislang für stabile Felsplaneten innerhalb lebensfreundlicher Zonen als ungeeignet. Eine neue…

Weiterlesen… →

Supermasserreiche Schwarze Löcher könnten ganze Universen beinhalten

Symbolbild: Grafische Illustration des Konzepts eines mit Multiversen-Blasen gefüllten Multiversums (Illu.). Copyright: grewi.de Barcelona (Spanien) – Supermassereiche Schwarze Löcher bilden nicht nur die Zentren ganzer Galaxien, so auch die unserer Milchstraße, sie sind auch fortwährend Inhalt zahlreicher astrophysikalischer Theorien. Eine neue Theorie spekuliert nun darüber, ob derart gigantische Schwarze Löcher nicht eigene, parallel zu dem…

Weiterlesen… →

Neues Forschungsnetzwerk geht Verschwörungstheorien auf den Grund

Symbolbild Copyright: grewi.de Tübingen (Deutschland) – Die Ukraine-Krise, die erste Mondlandung oder der Terroranschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo haben alle eines gemein: Um sie ranken sich zahlreiche Mutmaßungen und Gerüchte. Das kürzlich ins Leben gerufene Forschungsnetzwerk “Comparative Analysis of Conspiracy Theory”, das von Professor Michael Butter vom Englischen Seminar der Universität…

Weiterlesen… →

Page 6 of 7