NASA-Sonde Juno schwenkt erfolgreich in Umlaufbahn des Jupiter

Künstlerische Darstellung der Juno-Sonde vor dem Gasriesen Jupiter (Illu.). Copyright: NASA/JPL-Caltech Cape Canaveral (USA) – Die NASA-Sonde “Juno” hat ihr Ziel, den Gasriesen Jupiter erreicht. Hier soll sie in den kommenden zwei Jahren den Gasriesen dann insgesamt mindestens 33 Mal – auch entlang der Pole – umrunden und Informationen über das Planeteninnere, das besonders starke…

Weiterlesen… →

Koreanischer Langschädel ist nicht das Ergebnis mechanischer Einwirkung

Der rekonstruierte Langschädel einer Frau aus dem koreanischen Silla-Reich weist einen nicht mechanisch herbeigeführten Langschädel auf. Copyright/Quelle: Woo, Shin, Lee et al. / PLoS One Seoul (Südkorea) – In einem selten gut erhaltenen Grab einer Frau aus der Zeit des koreanischen Silla-Reichs (57 v.Chr. bis 935) haben Archäologen ein Skelett mit einem ungewöhnlich verlängerten Schädel…

Weiterlesen… →

Neuer SETI-Ansatz: “Unmöglich verschwindende Sterne” könnten Anzeichen außerirdischer Super-Zivilisationen sein

Archiv: Blick auf das Zentrum der Milchstraße Copyright: Sebastian Voltmer, astrophoto.de Uppsala (Schweden) – 1973 stellte der britische Physiker und Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke (2001: Odyssee im Weltraum) fest, dass jede (einer anderen Zivilisation gegenüber) hinreichend fortgeschrittene Technologie (für die “unterlegene” Zivilisation) von Magie nicht mehr zu unterscheiden ist”. Diese Regel im Sinn haben schwedische…

Weiterlesen… →

Kontroverse um Junckers Brexit-Aussage über “Führer anderer Planeten”

EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker bei seiner Brexit-Rede am 28. Juni 2016 Copyright/Quelle: Europäische Kommission Brüssel (Belgien) – Das UFO-Web steht Kopf: Hat sich der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker in einer Rede zum Brexit tatsächlich auf die Sorge von “Führern anderer Planeten” berufen? Ja hat er. Doch hat er es auch so gemeint? Tatsächlich…

Weiterlesen… →

Wurden jungsteinzeitliche Ganggräber als astronomische Werkzeuge genutzt?

Der “Dolmen da Orca” in Portugal. Copyright: Fabio Silva Nottingham (Großbrittanien) – Während die meisten Archäologen in sogenannten Ganggräbern hauptsächlich megalithische Ritual- und Grabbauten sehen, haben Archäo-Astronomen nun deren Nutzbarkeit zur astronomischen Beobachtung lichtschwacher Sterne und des Aldebaran aufgezeigt. Sollte sich seine Theorie bestätigen, könnten sich quer durch Europa unzählige dieser prähistorischen Observatorien und Vorgänger…

Weiterlesen… →

Page 6 of 7