Extragalaktischer Gammastrahlen-Hintergrund zeigt keine Spuren Dunkler Materie

Lesezeit: ca. 4 MinutenFluktuationen im isotropen Gammastrahlen-Hintergrund, basierend auf 81 Monaten an Daten. Die Emission unserer eigenen Galaxie, die Milchstraße, ist grau maskiert. Copyright: Mattia Fornasa, UvA/Grappa München (Deutschland) – Die bislang genaueste Analyse der Fluktuationen im Gammastrahlen-Hintergrund extragalaktischen Gammastrahlen zeigen zwei Arten von Quellen, dafür aber keine Anzeichen für die zusehends umstrittene Existenz Dunkler Materie. Wie Forscher…

Weiterlesen… →

CERN analysiert erstmals Lichtspektrum von Antimaterie

Lesezeit: ca. 2 MinutenDie Laser-Messeinheit des APLHA-Experiments des LHC-Teilchenbeschleunigers am CERN. Copyright: CERN Genf (Schweiz) – Es ist der Stoff, aus dem Science-Fiction-Antriebe bestehen: Antimaterie. Jetzt haben Physiker mit Hilfe des Teilchenbeschleunigers LHC am europäischen Kernforschungszentrum CERN erstmals das Lichtspektrum eines Antimaterie-Atoms beobachtet – und bestätigen damit zugleich das Standardmodell der Teilchenphysik. Wie das Team des ALPHA-Konsortiums um…

Weiterlesen… →

Rover Curiosity findet erstmals Bor auf dem Mars

Lesezeit: ca. 2 MinutenDie Analyse der chemischen Zusammensetzung von Mineraladern im Gestein des Gale-Kraters durch der ChemCam an Bord des Mars-Rovers “Curiosity” weist erstmals Bor- auf dem Mars nach. Auch diese sprechen für einst lebensfreundliche Bedingungen auf dem Roten Planeten. Copyright: JPL-Caltech/MSSS/LANL/CNES-IRAP/William Rapin Los Alamos (USA) – Der Mars-Rover “Curiosity” hat auf dem Mars erstmals das chemische Element…

Weiterlesen… →

Wassereis fast überall auf Zwergplanet Ceres

Lesezeit: ca. 5 MinutenDie Verteilung von Wasserstoff und –Eiskonzentrationen (blau) unterhalb der Ceres-Oberfläche. Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/PSI Pasadena (USA) – Auf den ersten Blick erscheint Ceres, der größte Körper im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter, nicht sehr eisig und eher trocken. Selbst die bekannten hellen Flecken im Innern des Occator-Kraters bestehen vielmehr aus stark reflektiven Salzen, denn aus Wassereis. Jetzt…

Weiterlesen… →

Unbekannte komplexe Laute aus der Tiefe des Marianengrabens geortet

Lesezeit: ca. 3 MinutenSymbolbild (Illu.). Copyright: grewi.de Corvallis (USA) – Mit Tiefseesonden haben Biologen in den Tiefen des Marianengrabens unbekannte Laute aufgezeichnet, deren Komplexität und Frequenzbreite bislang keinem bekannten Tier zugeordnet werden konnten. Die Forscher selbst vermuten indes, dass es sich um eine bislang unbekannte Gesangsvariation von Bartenwalen handeln könnte. Wie das Team um Sharon Nieukirk vom Hatfield…

Weiterlesen… →

Page 3 of 7