Neue Analyse: “Jordanische Blei-Bibeln” doch keine moderne Fälschung

Lesezeit: ca. 5 MinutenExemplar einer der “Blei-Bibeln” aus dem Besitz von David und Jennifer Elkington Copyright: David Elkington Guildford (Großbritannien) – Von christlichen Historikern und Theologen schnell als moderner Schwindel abgetan, zeigt eine aktuelle Untersuchung der auch als “Blei-Bibeln” bezeichneten “Jordanischen Blei-Kodizes” an der University of Surrey nun, dass zumindest einige der ringgebundenen Bücher aus Blei und Kupferplatten…

Weiterlesen… →

Spuren von einstigem Wasser im Marstal Mawrth Vallis

Lesezeit: ca. 3 MinutenStandbild aus dem Video: Blick auf das Mawrth Vallis. Um die Materialunterschiede in den Gesteinen und im Staub und Sand des Marsbodens besser erkennen zu können, wurden die Kontraste in den einzelnen Farbkanälen gesteigert. In Wirklichkeit würde einem Astronauten auf dem Mars die Oberfläche sehr viel monotoner erscheinen. Copyright: ESA/DLR/FU Berlin (CC BY-SA 3.0 IGO)…

Weiterlesen… →

Affen wären anatomisch zur Sprache fähig

Lesezeit: ca. 2 MinutenSymbolbild: Makakenaffe Copyright: Tapas Biswas, (via WikimediaCommons) CC-BY-SA 4.0 Wien (Östrreich) – Jahrzehnt galt es als gängige Lehrmeinung, dass Affen schon deshalb keine Sprache entwickelt haben und auch keine neuen Rufe erlernen können, weil ihnen hierzu die anatomischen Voraussetzungen fehlen. Ein internationales Team von Kognitionsbiologen hat die stimmbildenden Organe von Affen nun erneut genau untersucht…

Weiterlesen… →

Dunkle Materie offenbar gleichmäßiger verteilt als gedacht

Lesezeit: ca. 4 MinutenDiese Karte zeigt die Verteilung der Dunklen Materie im Universum und wurde aus Daten der KiDS-Durchmusterung mit dem VLT Survey Telescope am Paranal-Observatorium der ESO in Chile erstellt. Sie enthüllt ein weitreichendes Netz aus dichten (hellen) und leeren (dunklen) Regionen. Dieses Bild zeigt einen von fünf Bereichen des Himmels, die von KiDS beobachtet wurden. Die…

Weiterlesen… →

Gerüchte um Strahlung und süßlicher Duft im Grab Jesu

Lesezeit: ca. 3 MinutenBlick auf das mit der Ädikula umbaute Grab Jesu. Copyright: Jlascar (WikimediaCommons), CC BY-SA 2.0 Jerusalem (Israel) – Als kürzlich Archäologen die angebliche Grabesstätte Jesu im Rahmen von Restaurierungsarbeiten erstmals seit 1555 wieder geöffnet haben (…GreWi berichtete), soll es zu zwei rätselhaften Ereignissen gekommen sein: Neben einem sich plötzlich ausbreitenden “süßlichen Duft”, sollen Messinstrumente innerhalb…

Weiterlesen… →

Page 5 of 7