Suche nach “Planet Neun” findet vier neue unbekannte Objekte im Sonnensystem

Suche nach “Planet Neun” (Illu. O.) in den Bilddaten des Siding Spring Observatory (u.). Copyright/Quellen: Caltech/R. Hurt, IPAC (Illu.), zooniverse.org/projects/skymap/planet-9 (Teleskopaufn.) Coonabarabran (Australien) – Im Rahmen eines auf nur wenige Tage angelegten Bürgerwissenschafts-Projekts zur Mithilfe bei der Suche nach dem bislang lediglich mathematisch vorhergesagten “neunten Planeten” am äußeren Rand unseres Sonnensystems, wurden in den Beobachtungsdaten…

Weiterlesen… →

Physiker erklären Ausdehnung des Universums auch ohne Dunkle Energie

Budapest (Ungarn) – Um die beobachtbare beschleunigte Ausdehnung des Universums erklären zu können haben Physiker Ende der 1990er Jahre das Konstrukt der sogenannten Dunklen Materie als eine Verallgemeinerung der kosmologischen Konstanten eingeführt. Obwohl sie bis zu 68 Prozent unseres Universums ausmachen soll, konnte sie bislang noch nicht direkt bewiesen werden und gilt unter einigen Physikern…

Weiterlesen… →

Götter-Astronauten: Doktorarbeit zu Dänikens “Paläo-SETI-Mythologie” als Buch erschienen

Umschlagsabbildung: “Götter-Astronauten” von Jonas Richter vor dem Hintergrund eines Porträts von Erich v. Däniken. Copyright: LIT (Buch) / Tatjana Ingold (Däniken), Kollage: grewi.de Münster (Deutschland) – Eine Doktorarbeit, die sich mit “Erich von Däniken und (seiner) Paläo-SETI-Mythologie” auseinandersetzt ist jetzt in Buchform erschienen und beschreibt die weltanschaulichen Grundannahmen, auf denen Dänikens Argumentation beruht. Grenzwissenschaft-Aktuell sprach…

Weiterlesen… →

Teleskopverbund soll Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße abbilden

So stellen sich Astrophysiker den Ereignishorizont eines Schwarzen Lochs vor (Illu.) Copyright: M. Moscibrodzka, T. Bronzwaar und H. Falcke, Radboud University Bonn (Deutschland) – Mit einem Verbund aus weltweiten Radioteleskopen planen Astronomen Anfang des kommenden Monats die erstmalige Abbildung des massereichen Schwarzen Lochs im Zentrum unserer Milchstraße. Ganz einfach ist diese Aufgabe jedoch nicht. Kombiniert…

Weiterlesen… →

Weitere Studie stützt Selbstorganisations-Hypothese als Erklärung für Feenkreise

Feenkreis in der Namib. Copyright: School of Science IUPUI Indianapolis (USA) – Während lokale Legenden Götter und Feen für die abertausenden Kreise in den Grasländern Namibias verantwortlich machen, diskutieren Wissenschaftler hauptsächlich zwei konkurrierende Erklärungshypothesen für die sogenannten “Fairy Circles”, also die namibischen “Feenkreise”. Eine aktuelle Studie von US-Wissenschaftlern stützt die Vorstellung von Selbstorganisation der um…

Weiterlesen… →

Page 1 of 9