Homo naledi: Frühmenschenart ist deutlich jünger und lebte zeitgleich mit frühen Homo sapiens

Anatomische Gesichtsrekonstruktion des Homo naledi. Copyright: Cicero Moraes (Arc-Team) et alii Witwatersrand (Südafrika) – Seit den ersten Funden der Knochen der Frühmenschenart Homo naledi 2013/15 stellen diese Wissenschaftler vor ein Rätsel. Wie sich jetzt zeigt, weisen die Knochen nicht nur gleichzeitig Merkmale von modernen und frühzeitlichen Homininen auf, sondern der Homo naledi (über-)lebte deutlich länger…

Weiterlesen… →

Astronomie-Professor veröffentlicht Fachartikel zu möglichen Hinterlassenschaften früher technologischer Zivilisationen im Sonnensytem

Noch heute künden die auf dem Mond zurückgelassenen technischen Hinterlassenschaften wie das Landemodul, Instrumente und die US-Flagge von den Mondlandungen des Apollo-Programms in den 1960-70er Jahre. Hier eine Aufnahme der Landestelle durch die NASA-Mondsonde LRO von 2012. Auf ähnliche Weise könnten auch vorgeschichtliche technologische Zivilisationen sog. Technosignaturen im Sonnensystem hinterlassen haben. Copyright: NASA State College…

Weiterlesen… →

Paralleluniversen? Studie deutet auf exotische Natur des kalten Flecks in der kosmischen Hintergrundstrahlung

In den Daten des europäischen Weltraumteleskops “Planck” zeichnet sich in der südlichen Hälfte deutlich ein “kalter Fleck” ab. Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung der Originalkarte zu gelangen. Copyright: ESA u. Durham University Durham (Großbritannien) – In den Messdaten zur kosmischen Mikrowellen-Hintergrundstrahlung sorgt bereits seit Jahren ein “kalter Fleck” für Rätselraten…

Weiterlesen… →

Grabungsarchäologen kommentieren und kritisieren Astro-Deutung von Göbekli Tepe

Pfeiler 43 der Megalithanlage von Göbekli Tepe. Copyright: K. Schmidt, DAI Berlin (Deutschland) – Eine Interpretation schottischer Forscher, die in Darstellungen eines Steinpfeilers der steinzeitlichen Kultanlage Göbekli Tepe nahe Sanliurfa (Edessa) Reliefdarstellungen des Einschlags eines Schwarms von Kometenfragmenten auf der Erde vor 13.000 Jahren zu erkennen glauben (…GreWi berichtete), hat weltweit für Schlagzeilen – aber…

Weiterlesen… →

Älteste Fossilien mehrzelligen Lebens entdeckt

Röntgenaufnahme der 2,4 Milliarden Jahre alten und 0,8 Millimeter durchmessenden versteinerten Gasblase mit darin eingeschlossenen Organismen. Copyright: Stefan Bengtson, Swedish Museum of Natural History Stockholm (Schweden) – Durch Zufall in Südafrika entdeckt, beinhalten versteinerte Gasblasen möglicherweise die bislang ältesten bekannten Fossilien mehrzelligen Lebens. Mit einem Alter von 2,4 Milliarden Jahren wären die Fossilien 0,5 Milliarden…

Weiterlesen… →

Page 2 of 9