Bislang unbekannte, zweite Pyramide des Ameni Qemau in Ägypten entdeckt?

Blick auf das Fundament der neuentdeckten Pyramidenruine von Dhaschur. Copyright: Egyptian Ministry of Antiquities Dahschur (Ägypten) – In unmittelbarer Nähe zur für ihre mächtige Knickpyramide bekannten altägyptischen Nekropole Dahschur haben Archäologen die Ruinenfundament einer einstigen, bislang unbekannten Pyramide entdeckt. Die Zuordnung der Pyramide als ein Bauwerk im Namen des Pharaos Ameni Qemau stellt die Ägyptologen…

Weiterlesen… →

Archäologen finden Hinweise für Glauben an Wiedergänger in England

Ein Schädelknochen mit Brandspuren aus Wharram Percy. Copyright: Historic England Southampton (Großbritannien) – Bei Ausgrabungen in der mittelenglischen Grafschaft Yorkshire haben Archäologen erstmals Hinweise auf Praktiken gefunden, die offenbar verhindern sollten, dass Verstorbene aus ihren Gräbern auferstehen und die Lebenden heimsuchen. “Offenbar waren einige Menschen derart von der Existenz sogenannter Wiedergänger überzeugt, dass sie die…

Weiterlesen… →

Neuentdeckter europäischer Höhlenfisch offenbart Evolution im Eiltempo

Erwachsene männliche Höhlenschmerle mit 8,5 Zentimeter Körperlänge. Copyright: Joachim Kreiselmaier, Freunde der Aachhöhle e.V. Konstanz (Deutschland) – Evolution, also die Anpassung einer Lebensform an ihre Lebensraum, gilt allgemein als ein überaus langwieriger Vorgang. Doch immer wieder zeigen Ausnahmen, dass es offenbar auch anders – schneller geht. So auch der aktuell als Sensationsfund beschriebene erste und…

Weiterlesen… →

Nessie: DNA-Analyse soll Rätsel um das “Ungeheuer von Loch Ness” klären

Blick auf Urquart Castle am Loch Ness Copyright: A. Müller, grenzwissenschaft-aktuell.de Dunedin (Neuseeland) – Schon seit dem 6. Jahrhundert kommt es immer wieder zu Sichtungen einen vermeintlichen “Ungeheuers” im und rund um den sagenumwobenen Loch Ness in Schottland. Jetzt will ein neuseeländischer Biologe die Frage, ob in dem See tatsächlich ein unbekanntes Wesen lebt, mit…

Weiterlesen… →

FRBs: Mysteriöse Radiosignale stammen wirklich aus dem All

Künstlerische Darstellung dreier mit dem australischen Molonglo Radio Telescope georteter FRBs in den Sternbildern Achterdeck des Schiffs (Puppis) und Wasserschlange (Hydra). Copyright: James Josephides/Mike Dalley. Melbourne (Australien) – Sie sind eines der derzeit größten Rätsel der Astronomie: Sogenannte Fast Radio Bursts (FRBs). Dabei handelt es sich um nur wenige Millisekunden “schnelle Radioblitze”, von denen bislang…

Weiterlesen… →

Page 8 of 9