Am “Höllenloch der Schöpfung” entdecken Forscher Leben selbst in Säuretümpeln

Lesezeit: ca. 3 MinutenHeiße Quellen in der Danakilsenke. Copyright: Rolf Cosar (via WikimediaCommons), CC BY 3.0 Bologna (Italien) – An einem von Forschern auch als “Höllenloch der Schöpfung” bezeichneten heißesten und damit unwirtlichsten Orte unserer Erde, haben Wissenschaftler Lebensformen selbst in Säuretümpeln entdeckt. Die Danakilsenke liegt 100 Meter unter dem Meeresspiegel in der Region Danakil-Somalia – einer der…

Weiterlesen… →

Alternative zum WIMP-Paradigma: Neue Theorie zur Entstehung Dunkler Materie

Lesezeit: ca. 3 MinutenDie Verzerrung des Lichts einer entfernten Galaxie wird durch die Masse in einem Galaxienhaufen im Vordergrund erzeugt. Aus der Verzerrung lässt sich die Massenverteilung bestimmen, dabei tritt eine Diskrepanz zwischen beobachteter Materie und bestimmter Masse auf, wie sie Physiker mit “Dunkler Materie” erklären. Copyright: Gemeinfrei Mainz (Deutschland) – Obwohl sie eigentlich alles das ausmacht, was…

Weiterlesen… →

Tau Ceti: Zwei potentiell lebensfreundliche Planeten um sonnennahen Stern entdeckt

Lesezeit: ca. 2 MinutenDie vier Planeten um Tau Ceti (o.) im Vergleich zu den inneren Planeten des Sonnensystems (u.) und der jeweils grün markierten “habitablen Zone” um die Sterne. Copyright/Quelle: Feng et al. / University of Hertfordshire Hatfield (Großbritannien) – Britische Astronomen haben um den unserer Sonne am zweitnächstgelegenen sonnenähnlichen Stern, Tau Ceti, gleich zwei erdgroße Planeten entdeckt,…

Weiterlesen… →

TRAPPIST-1: System mit sieben erdgroßen Planeten ist älter als das Sonnensystem

Lesezeit: ca. 4 MinutenKünstlerische Darstellung der sieben erdgroßen Planeten des TRAPPIST-1-Systems (Illu.). Copyright: NASA/JPL-Caltech San Diego (USA) – Eine neue Studie bestätigt frühere Vermutungen, wonach das Planetensystem des gerade einmal 40 Lichtjahre entfernten Sterns TRAPPIST-1, in dem gleich sieben erdgroße Planeten ihren Stern innerhalb oder nahe der lebensfreundlichen Zone umkreisen (…GreWi berichtete), älter als unser Sonnensystem ist. Damit…

Weiterlesen… →

Mond hatte deutlich länger ein eigenes Magnetfeld als bislang gedacht

Lesezeit: ca. 2 MinutenSymbolbild: Vollmond. Copyright: Gemeinfrei New Brunswick (USA) – Neue Untersuchungen von Mondgestein zeigen, dass unser Erdtrabant deutlich länger ein eigenes Magnetfeld besaß als bislang gedacht. Insgesamt währte das lunare Magnetfeld demnach 1 bis 2,5 Milliarden Jahre länger bisherige Schätzungen – und das hat nicht nur Auswirkungen auf die potentielle Lebensfreundlichkeit anderer Monde und planetarer Körper,…

Weiterlesen… →

Page 5 of 8