Archaeologists raise Controversy about Importance of Big Void within Khufu’s Pyramid

The Great Pyramid of Giza. Copyright: A. Müller, grenzwissenschaft-aktuell.de Cairo (Egypt) – One would expect that the discovery of an unknown large cavity within the Great Pyramid of Giza (also referred to as the Pyramid of Khufu) would be regarded and celebrated as “the” discovery of the year, decade or even century. However, not if…

Weiterlesen… →

Glaube an das Übernatürliche hat nichts mit Intuition oder analytischem Denken zu tun

Symbolbild: Glaube. Copyright: CC0 Creative Commons Oxford (Großbritannien) – Galten Gläubige bislang eher als intuitiv und weniger analytisch veranlagt und der Glaube selbst einem analytisch geprägten Denken entgegengesetzt, so zeigt eine aktuelle Studie nun, dass der Glaube an Übernatürliches weder mit erhöhter Intuition noch mit analytischem Denken in Verbindung steht. Zuvor hatten Studien immer wieder…

Weiterlesen… →

Ägyptische Kindermumie: Neues Verfahren kombiniert 3D-Farbcans und Computertomographie

Die Mumie “Sherit” in kombinierter CT- und 3D-Scan-Darstellung. Das hellblaue Gitter dient nur zu Illustrationszwecken. Es symbolisiert die jetzt mögliche Kombination von farbigen 3D-Oberflächenscans mit den dreidimensionalen Daten des Inneren, die bei einem CT-Scan erzeugt werden. Copyright: Artec3d.com/de Luxembourg (Luxembourg) – Ein neues Verfahren kombiniert bisherige 3D-Farbscans mit den Ergebnissen der Computertomographie. Am Beispiel einer…

Weiterlesen… →

Wiener UFO-Forscher sichert weitere Teile des Archivs der “Interplanetarik Austria”

UFO-Forscher Mario Rank mit neuen Teilen des Archivs der “Interplanetarik Austria”. Copyright: Mario Rank, degufo.at Wien (Österreich) – Bereits Ende 2012 nahm der Wiener UFO-Forscher Mario Rank das Archiv des 2001 verstorbenen UFO-Forschers der “Interplanetarik Austria” Felix R. Maschek entgegen (…GreWi berichtete). Nun stieß der Sohn von Felix R. Maschek, Markus Steinbauer auf weitere Dokumente…

Weiterlesen… →

Genanalyse: Chinesische Frühmenschen mit Ureinwohnern Südamerikas verwandt

Das Skelett des 40.000 Jahre alten Tianyuan-Menschen. Copyright: Fu Qiaomei Peking (China) – Die DNA-Analyse eines 40.000 Jahre alten, frühen chinesischen Homo sapiens offenbart ein überraschendes Verwandtschaftsverhältnis mit den Ureinwohnern Südamerikas, nicht aber mit den nördlichen Indianervölkern. Das Ergebnis bestätigt jüngste Thesen, wonach mindestens zwei voneinander unabhängige Gruppen einst aus Asien nach Amerika eingewandert sind.…

Weiterlesen… →

Page 6 of 8