Astronomen vermuten weitere und wandernde supermassereiche Schwarze Löcher in der Milchstraße

Künstlerische Darstellung eines supermassereichen Schwarzen Lochs im Zentrum einer Spiralgalaxie (Illu.). Copyright: Yale University New Haven (USA) – Das Zentrum aller hellen elliptischen Galaxien und im Bulge aller Spiralgalaxien bildet jeweils ein supermassereiches Schwarzes Loch. Dieses Szenario ist mittlerweile sogar durch populärwissenschaftliche Literatur allseits bekannt. In einer neuen Studie zeigen Astronomen nun jedoch, dass Spiralgalaxien…

Weiterlesen… →

Wahre X-Men: Mutation machte südasiatische Bajau zu Extremtauchern

Bajau-Taucher bei der Unterwasserjagd mit einem traditionellen Speer. Copyright: Melissa Ilardo Kopenhagen (Dänemark) – Das auf dem malaiischen Archipel lebende Volk der Bajau ist für seine ungewöhnlichen Tauchfähigkeiten bekannt. Eine Untersuchung der wohl mehr als 1000 Jahre als Seenomaden lebenden Bajau zeigt nun, dass sie diese Fähigkeit einer Mutation verdanken, die offenbar durch natürliche Selektion…

Weiterlesen… →

Raketenantriebe zur Raumfahrt auf den meisten Exoplaneten ungeeignet

Start einer SpaceX-Rakete vom Typ Falcon Heavy. Copyright: SpaceX Cambridge (USA) – Während in Ermangelung praktikabler Alternativen, der Start von Raketen von der Erde aus bislang nur mit Hilfe konventionell – also chemisch – befeuerter Raketenantriebe möglich ist, könnte diese Verbrennungstechnologie auf den meisten potentiell lebensfreundlichen Exoplaneten für eine Nutzung und Erforschung des Weltraums ungeeignet…

Weiterlesen… →

GfA – Studie des Monats: Esoterik und Rechtsextremismus

Symbolbil: Die Wewelsburg mit dem Bodenornament der sog. “Schwarzen Sonne” im ehemaligen “Obergruppenführersaal” gilt als eines der esoterischen Zentren im Dritten Reich. Copyright: Tbachner (via WikimediaCommons) / CC BY 3.0 In Kooperation mit der Gesellschaft für Anomalistik e.V (GfA) stellt Grenzwissenschaft-Aktuell.de deren Rubrik “Studie des Monats” vor. In diesem Monat geht es um das Thema…

Weiterlesen… →

Astronomen: Wurmlöcher anhand ihrer „Schatten“ von Schwarzen Löchern unterscheiden

Künstlerische Darstellung eines Wurmlochs (Illu.).Copyright: JohnsonMartin / CC 0 Mumbai (Indien) – Spätestens seit „Star Trek“ sind Wurmlöcher durch die Science-Fiction auch in der Populärkultur angelangt und weitgehend als „Abkürzungen durch die unendlichen Weiten des Universums“ bekannt. Hypothetisch könnte ein Raumschiff, das ein Wurmloch durchfliegt, sich schneller als das Licht durch den Raum bewegen und…

Weiterlesen… →

Page 1 of 8