Anomalistik Podcasts #11: Controlled Remote Viewing – PSI-Spionage

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Emmendingen (Deutschland) – In Ausgabe #11 des „Anomalistik Podcast“ der Gesellschaft für Anomalistik (GfA) hat David Garcia aktuell die Publizistin Jana Rogge zum Thema „Controlled Remote Viewing – PSI-Spionage“ zu Gast.

– Zur Webseite des Anomalistik Podcast finden Sie HIER

Jana Rogge ist Grafikerin, Autorin, Inhaberin und Geschäftsführerin des Eckhaus Verlages und Mitgründerin von PSI unit, dem PSI.vision Institut und dem Institute of Element Studies (IES). Zudem ist sie Herausgeberin des Magazins „APERTURE“, dem Journal der „International Remote Viewing Association“ (IRVA).

Im Rahmen ihrer Tätigkeit des PSI.vision Instituts hat Jana Rogge gemeinsam mit Theo Fischer bereits den ersten Band der Schriftenreihe zu nicht-lokaler Wahrnehmung „Von Star Gate bis heute – CRV nach 3 Jahrzehnten“ herausgeben. Aktuell zeichnet Sie für die Veröffentlichung des erstmalig in deutscher Sprache vorliegenden Standardwerks „Grundlagen des Remote Viewing“ des RV-Pioniers Paul H. Smith verantwortlich. Dieses Werk feiert am kommenden Freitag, 27. Mai 2022 in Jena in Anwesenheit von Paul H. Smith, von Jana Rogge und Dr. Gerhard Mayer vom Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e.V. (IGPP) in Freiburg und Direktor der Gesellschaft für Anomalistik seine von David Garcia von Anomalistik-Podcast moderierte Buchpremiere.
Weitere Information dazu finden Sie HIER

Zum Thema

– Den Anomalistik-Podcast #11 mit Jana Rogge finden Sie HIER




WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
CIA-Kommentar zu „Project Stargate“: CIA fand Beweise für übersinnliche Fernwahrnehmung 27. Oktober 2021
GfA-Studie des Monats: Ein ungewöhnliches Experiment mit „Applied Remote Viewing“ 15. Juni 2019
Remote Viewing: Machbarkeitsstudie liefert Belege für außersinnliche Wahrnehmung 18. Juli 2017
UFOs, PSI und Kalter Krieg: CIA veröffentlicht mehr als 12 Millionen Akten-Seiten online 19. Januar 2017

© grenzwissenschaft-aktuell.de