Neuste Aufnahmen belegen hydrologischen Kreislauf auf Pluto

15 Minuten nach der dichtesten Annäherung der NASA-Sonde “New Horizons” entstand diese Aufnahme der Region Sputnik Planum aus 18.000 Kilometern Entfernung. Der Bildausschnitt deckt eine Breite von rund 380 Kilometern ab. Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Version zu gelangen. Copyright: NASA/JHUAPL/SwRI Boulder (USA) – Die NASA-Sonde “New Horizons” fasziniert weiterhin sowohl…

Weiterlesen… →

Hochspannungsleitungen beeinträchtigen Hormonspiegel

Symbolbild: Hochspannungsleitungen über Land. Copyright: Abderitestatos (Wikimedia Commons), CC by-SA 3.0 Duisburg-Essen (Deutschland) – Der ebenso langjährigen wie kontroversen Diskussion um die Frage, ob und wie sich elektromagnetische Wechselfelder negativ auf das Wohlbefinden und Gesundheit auswirken, fügt eine aktuelle Studie der Universität Duisburg-Essen (UDE) eine neue und wahrscheinlich bedeutende Facette hinzu: Sie zeigt, dass sich…

Weiterlesen… →

GreWi-Interview: Höhlenkundler Dr. Heinrich Kusch über die Ergebnisse seiner Erforschung der unterirdischen Erdgänge und Erdställe im Alpenraum

Blick in einen sog. “Streblgang” in der Oststeiermark. Trotz der stark fortgeschrittenen Verwitterung ist immer noch die große Sorgfalt zu erkennen, mit der hier einst gearbeitet wurde. Teilweise fand in deutlich späterer Zeit eine Sekundärnutzung als “Wassergang” statt. Copyright: Heinrich Kusch, aus: Tore zur Unterwelt, (Abb. 32), Verlag V. F. Sammler, 2009 Graz (Österreich) –…

Weiterlesen… →

Neue Ergebnisse der Suche nach außerirdischen Super-Zivilisationen

Künstlerische Darstellung eines Schwarms von Energiegewinnender Sonden einer fernen Super-Zvilisation (Illu.) Copyright: ASTRON Leiden (Niederlande) – Sollte es irgendwo in dem uns umgebenden lokalen Universum eine oder mehrere Zivilisation geben, die sich in ihrer gesamten Heimatgalaxie großflächig ausgebreitet hat, so sollte eine solche intergalaktische Super-Zivilisation durch eine charakteristische Abstrahlung ihrer Heimatgalaxie im mittleren Infrarotspektrum erkennbar…

Weiterlesen… →

Zebrafinken zeigen den evolutionären Sinn der Liebe

Zebrafinken-Liebespaar beim Schnäbeln. Copyright: MPI f. Ornithologie Seewiesen (Deutschland) – Aus evolutionärer Sicht betrachtet, macht die monogam geprägten Liebe zunächst wenig Sinn – widerspricht sie doch scheinbar der möglichst weiten Weitergabe des eigenen Erbguts. In einer aktuellen Studie können Vogelforscher nun jedoch zeigen, dass Vögel mehr Nachkommen haben, wenn sie ihren Lebenspartner frei wählen können.…

Weiterlesen… →