UPDATE: US-Behördeninteresse an Roswell-Fragmenten

Titelseite des „Roswell Daily Record“ vom 9. Juli 1947, auf der noch von einer „abgestürzten Untertasse und Scheibe“ die Rede ist. Copyright: Gemeinfrei Roswell (USA) – Vor zwei Wochen hatte das lokale Bureau of Land Management (BLM) den Roswell-Forscher und Collegelehrer Frank Kimbler vorgeladen, um seine Funde von Metallfragmenten vorzulegen, die er an der vermeintlichen…

Weiterlesen… →

Umfrage-Teilnehmer gesucht: Schlafparalyse – eine ungewöhnliche Erfahrung zwischen Schlafen, Träumen und Wachen

Symbolbild: Das Gemälde Der Nachtmahr von Johann Heinrich Füssli (1781) zeigt typische Merkmalen der Schlafparalyse wie Belastung der Atmung, Schlaffheit der Muskeln und Halluzinationen.
Copyright: Gemeinfrei BITTE BEACHTEN: Die hier beschriebene Online-Umfrage wurde geschlossen. Dank der vielfachen Teilnahme (u.a. von zahlreichen ‘betroffenen’ GreWi-Lesern) konnte die erhoffte Mindestmenge an Eingaben schnell erreicht werden. Die Autoren danken für…

Weiterlesen… →

Zurückgehaltene britische UFO-Akten belegen: Engländer wollten UFO erbeuten

Symbolbild: Geheime Akten des Ministry of Defence (Illu.). Copyright: grewi.de London (Großbritannien) – Obwohl das britische Verteidigungsministerium (Ministry of Defence, MoD) nach eigenen Angaben offiziell bereits alle UFO-Akten veröffentlicht haben sollte, sind immer noch drei Akten weiterhin unter Verschluss. Der die Veröffentlichung der UFO-Akten des MoD begleitende Historiker Dr. David Clarke hat bereits jetzt Einsicht…

Weiterlesen… →

Kornkreis-Ausstellung eröffnet an neuem Ort

Ein Blick in das „Crop Circle Exhibition & Information Centre“ in Honeystreet, Witshire. Copyright: A. Müller, grenzwissenschaft-aktuell.de Honeystreet (Großbritannien) – Gestartet 2014 im renommierten „Wiltshire Museum“ in Devizes, das sonst für seine archäologischen Funde rund um Stonehenge bekannt ist, hat das allsommerliche „Crop Circle Exhibition & Information Centre“ seine neue Heimat in Zusammenarbeit mit dem…

Weiterlesen… →

Studie: Erdähnliche Planeten sind tatsächlich erd-ähnlich

Künstlerische Darstellung des Exoplaneten Kepler-186f (Illu.). Copyright: NASA Ames/JPL-Caltech/T. Pyle Atlanta (USA) – Der rund 500 Lichtjahre von der Erde entfernte Exoplanet „Kepler-186f“ gilt als der erste von seither dutzenden Planeten um ferne Sterne, die nicht nur vergleichbar groß wie unsere Erde sind, sondern ihr Zentralgestirn auch innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone umkreisen – also als…

Weiterlesen… →