Buchneuerscheinung zum Alien-Entführungsphänomen: „Greys – Weltweites Wirken und Entführungen in Deutschland“

Buchumschlag von „Greys – Weltweites Wirken und Entführungen in Deutschland“ von Dr- Marcel Polte Copyright: AMRA Hanau (Deutschland) – Sie gehören sicherlich zu den bizarrsten und extremsten Erscheinungsformen grenzwissenschaftlicher Phänomene und Erfahrungen, sogenannte „Alien Abductions“ – Entführungen durch Außerirdische. Dr. Marcel Polte gehört zu den führenden Untersuchern dieses Phänomens in Deutschland, hat in seinem neuen…

Weiterlesen… →

Bislang präzisester Test Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb der Milchstraße

Ein sogenannter Einsteinring um die Galaxie „ESO 325-G004“ Copyright: ESO, ESA/Hubble, NASA Portsmouth (Großbritannien) – Mit dem MUSE-Instrument am Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile und dem NASA/ESA-Weltraumteleskop „Hubble“ haben Astronomen den bisher genauesten Test von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie außerhalb unserer Milchstraße durchgeführt. Das positive Ergebnis schließt einige alternative Theorien zur…

Weiterlesen… →

Fehlende Materie des Universums entdeckt

Grafische Simulation des „kosmischen Netzes“ aus Gasfilamenten, das die Galaxien quer durch das Universum miteinander verbindet (Illu). Copyright: NASA, ESA, E. Hallman (CU Boulder) Rom (Italien) – Lange Zeit standen Astrophysiker angesichts des Widerspruchs zwischen der eigentlich vom kosmologischen Standardmodell vorhergesagten Masse an gewöhnlicher Materie und jenem Anteil, der tatsächlich beobachtbar war, vor einem großen…

Weiterlesen… →

Aktuelle Kugelblitz-Sichtung aus Sachsen

Kugelblitz (Illu.) Schwarzenberg (Deutschland) – Am vergangenen Sonntagabend wurden Anwohner von Schwarzenberg in Sachsen offenbar Zeugen einer seltenen Kugelblitz-Erscheinung. …UPDATE: Nach der GreWi-Meldung zum Kugelblitz von Schwarzenberg, machten GreWi-Leser auf eine Zusatzmeldung der “Freien Presse” zum Vorfall aufmerksam. Laut dieser bestätigte das Europäische Blitzregistrierungsnetz zwei Entladungen für den fraglichen Zeitraum in Schwarzenberg: “Zwischen 20 und…

Weiterlesen… →

Moleküle machen „unsichtbare“ Exoplaneten sichtbar

Der Gasplanet „Beta Pictoris b“ tritt bei der Suche im Spektrum von Wasser- und/oder Kohlenstoff-Molekülen (H2O u. CO, siehe o.) hervor, bleibt aber im Spektrum von Methan (CH4, s.u.l.) und Ammoniak (NH3, s.u.r.) unsichtbar, da der Planet für letztere Moleküle zu heiß ist. Sein Stern (Beta Pictoris, siehe Sternsymbol) „verschwindet“ in allen vier Spektren, da…

Weiterlesen… →