Lebensspuren auf Jupitermond Europa könnten schon unmittelbar unter dessen Eispanzer zu finden sein

Lesezeit: ca. 3 MinutenDie starke Strahlung des Jupiter kann Moleküle an der Oberfläche des Mondes Europa zerstören, die mit Wasser-Eis-Material aus dem unter dessen Eiskruste verborgenen Wasserozean an die Oberfläche transportiert wird und möglicherweise Hinweise auf Leben in diesem Ozean (sog. Biosignaturen) beinhalten könnte (Illu.). Copyright: NASA/JPL-Caltech Pasadena (USA) – Wissenschaftler sehen vermehrt Hinweise dafür, dass Wasser aus…

Weiterlesen… →

„Geisterdünen“ könnten einstiges Mars-Leben konserviert haben

Lesezeit: ca. 2 MinutenDie zu „Geisterdünen“ versteinerten Sicheldünen in der südlichen Hellespontus-Region auf dem Mars auf einer Aufnahme des „Mars Reconnaissance Orbiter“ (MRO). Klicken Sie auf die Bildmitte, um zur vollständigen Originalbilddatei zu gelangen. Copyright: NASA/JPL/University of Arizona Seattle (USA) – US-Forscher haben auf dem Mars hunderte sogenannter „Geisterdünen“ in Form regelrecht versteinerter Sicheldünen identifiziert, unter denen Hinterlassenschaften…

Weiterlesen… →

49 Jahre Mondlandung von Apollo 11

Lesezeit: ca. 1 MinuteApollo-11-Astronaut Buzz Aldrin vor der Apollo-Landefähre. Copyright: Gemeinfrei, NASA Saarbrücken (Deutschland) – Am 21. Juli 1969 landete Apollo-11 auf dem Mond und mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin betraten erstmals Menschen den Erdtrabanten. Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) erinnert an dieses Ereignis, das seither nicht nur gefeiert, sondern von einigen auch in Frage gestellt wird, mit einem Dossier…

Weiterlesen… →

Archäologen haben schwarzen Sarkophag geöffnet

Lesezeit: ca. 2 MinutenArchäologen und Arbeiter bei Öffnen des Granitsarkophags. Copyright: Ministry of Antiquities Alexandria (Ägypten) – Noch vor wenigen Tagen hatte das ägyptischen Antikenministerium erklärt, einen kürzlich entdeckten, tonnenschweren schwarzen Granitsarkophag zunächst bergen und dann erst öffnen zu wollen (…GreWi berichtete). Dann gestern die unverhoffte Wende: Der Sarkophag wurde an Ort und Stelle geöffnet. Das Innere war…

Weiterlesen… →

Adaptive Optik ermöglich erdgestützten Teleskopen schärfere Aufnahmen als Hubble

Lesezeit: ca. 3 MinutenTestaufnahme des Planeten Neptun im Narrow-Field-Modus der Adaptiven Optik des MUSE/GALACSI-Instruments am „Very Large Telescope“ der ESO. Copyright: ESO/P. Weilbacher (AIP) München (Deutschland) – Normalerweise erschweren bis verhindern Turbulenzen innerhalb der Erdatmosphäre scharfe astronomische Aufnahmen. Ein neuer Modus adaptiver Optik ermöglicht Astronomen Planeten, Sternhaufen und andere Himmelobjekte mit einer Detailgenauigkeit im sichtbaren Licht zu fotografieren,…

Weiterlesen… →