12 weitere Jupitermonde entdeckt

Lesezeit: ca. 2 MinutenDer Gasplanet Jupiter wird von verschiedenen Gruppen von Monden in unterschiedlichen Richtungen umkreist (Illu.). Copyright: Roberto Molar-Candanosa, Carnegie Institution for Science Washington (USA) – Astronomen haben 12 neue Jupitermonde entdeckt. Damit steigt die Anzahl der Trabanten des Gasriesen auf insgesamt 79 und damit die größte Anzahl an Monden um einen Planeten des Sonnensystems an. Unter…

Weiterlesen… →

Steinartefakte in Texas sind deutlich älter als Clovis-Kultur

Lesezeit: ca. 2 MinutenSteinartefakte von der Grabungsstätte Gault in Texas. Copyright: N. Velchoff, The Gault School of Archaeological Research San Marcos (USA) – Jahrzehntelang gab die Lehrmeinung vor, die westliche Hemisphäre sei erst vor rund 13.500 Jahren von Menschen besiedelt worden. Die Grundlage für diese Theorie waren weitverbreitete Funde in Amerika, die zusammengenommen der sogenannte Clovis-Kultur und damit…

Weiterlesen… →

Kornkreise 2018: Mitte Juni bis Mitte Juli

Lesezeit: ca. 6 MinutenCopyright: Nick Bull, Crop Circles from Above Saarbrücken (Deutschland) – Schon seit Wochen sind die britischen Felder großer Hitze ausgesetzt, weshalb viele Kornfelder Mitte Juli schon reifer sind, als in anderen Jahren. Dem Auftauchen neuer Kornkreise beschert dies aber keinen Abbruch. Erneut zeigt GreWi im Folgenden kurz kommentiert nicht nur die neusten Muster aus England…

Weiterlesen… →

IceCube-Detektor liefert ersten Nachweis für tiefkosmische Herkunft eines Neutrinos

Lesezeit: ca. 3 MinutenKünstlerische Darstellung eines aktiven Galaxienkerns. Das supermassive Schwarze Loch im Zentrum der Akkretionsscheibe schickt einen energiereichen, scharf gebündelten Teilchenstrahl senkrecht ins All (Illu.). Copyright: DESY, Science Communication Lab) Madison (USA) – Mit dem antarktischen Neutrino-Observatorium „IceCube“ hat ein internationales Wissenschaftlerteam erstmals die genaue Quelle und Herkunft eines energiereichen Neutrinos nachgewiesen: Diese liegt in einer fast…

Weiterlesen… →

2018 – Das Jahr der weinenden Marien-Statuen?

Lesezeit: ca. 3 MinutenTränen im Gesicht einer Marienstatue in San José Pinula nahe Guatemala City. Copyright/Quelle: Gaudium Press Seit Beginn des Jahres lässt sich eine Häufung von Berichten über angeblich weinende Madonnen und Marien-Statuen in amerikanischen Ländern beobachten. Der Blog „The Fortean“ hat die bekanntesten dieser jüngsten Fälle des sonderbaren Phänomens – in dem Gläubige himmlische Zeichen, Skeptiker…

Weiterlesen… →