Studie belegt frühen Wissenstransfer: Altägyptische Recheninstruktionen basieren auf babylonischer Astronomie

Eines der beiden analysierten ägyptisches Ostrakone (Ashm. Dem. 483) mit Berechnung der Positionen des Merkur nach babylonischem Verfahren. Copyright/Quelle: Ashmolean Museum Oxford) Berlin (Deutschland) – Ein Team aus Wissenschaftshistorikern und Ägyptologen zeigt in einer aktuellen Studie, dass altägyptische Astronomen den Lauf des Planeten Merkur mit babylonischen Methoden schon früher berechneten als bislang angenommen. Wie die…

Weiterlesen… →

„Nazca-Mumien“: Gaia präsentiert weitere Ergebnisse von DNA-Analysen

Standbild aus der Gaia-Doku-Reihe “Unearthing Nazca” Copyright: Gaia.com Cuzco (Peru) – Lange war es still rund um die bizarren „weißen Mumien Nazca“, deren Untersuchungen vom Online-Dokusender „Gaia“ finanziert und dokumentiert werden. Zwar wirken zumindest die große weiße Mumie „Maria“ und das Kleinkind „Wawita“ auf den ersten Blick menschlich, doch unterscheiden sie sich in einigen Körpermerkmalen…

Weiterlesen… →

Genetiker bestätigen legendäre Herkunft der Inka

Die Ruinen der einstigen Inka-Stadt Machu Picchu. Copyright: Tim H. für grenzwissenschaft-aktuell.de Calandrias (Peru) – Während die Legenden, die ersten Inka unter anderem als Kinder des Sonnengottes Inti ausweisen, die von diesem gesandt wurden, um die Welt zu verbessern, sind peruanische Genetiker zuversichtlich, das Rätsel über die Herkunft der einstigen Inka-Herrscher anhand von DNA-Analysen der…

Weiterlesen… →

Unsichtbare Texte auf Qumran-Schriftrollen deuten auf unbekanntes Manuskript

Eines der neuentdeckten Fragmente unter infrarotem (l.) und normalem Licht (r.). Copyright: Israel Antiquity Authority Jerusalem (Israel) – Bei neusten Analysen von bislang leer erscheinenden Fragmenten der berühmten Schriftrollen vom Toten Meer, haben Archäologen bislang unsichtbare hebräische Textpassagen sichtbar gemacht. Der Text deutet daraufhin, dass es noch eine bislang nicht bekannte Schriftrolle geben könnte. Wie…

Weiterlesen… →

Keine verborgenen Kammern hinter Grab des Tutanchamun

Die Sargmaske des Tutanchamun. Copyright: free use Kairo (Ägypten) – Hinter den Wänden der Grabkammer des Tutanchamun befinden sich keine weiteren Gänge und Kammern. Zu diesem – nun eindeutigen Ergebnis – kommen Forscher um Franco Porcelli vom Politecnico di Torino. Gemeinsam mit Vertretern des ägyptischen Antikenministeriums haben die Wissenschaftler soeben diese Ergebnisse im Rahmen der…

Weiterlesen… →

Page 1 of 40