Archäologen finden Schädelreliquie des Buddha in China

Lesezeit: ca. 2 Minuten Diese goldene Kiste (Hintgr. l.) bewahrt angeblich einen Scheitelbeinknochen des Buddha auf. Weitere Ansichten der jetzt beschriebenen Reliquie finden Sie HIER Copyright: Courtesy of Chinese Cultural Relics Nanjing (China) – In einer Gruft unter dem buddhistischen Bao’en Tempel haben chinesische Archäologen einen Reliquienschrein entdeckt, in dem – glaubt man der Inschrift – ein Schädelknochen des…

Weiterlesen… →

Schon Menschen der Bronzezeit führten chirurgische Schädelöffnungen durch

Lesezeit: ca. 2 Minuten Ansicht einer gut verheilten und lange überlebten Trepanantion durch Schabetechnik. Copyright/Quelle: J. Gresky / DAI Zentrale (CC BY NC-ND) Berlin (Deutschland) – In Südrussland haben deutsche und russische Archäologen 13 Schädel mit sogenannten Trepanationen entdeckt. Hierbei handelt es sich um gezielte chirurgische Schädelöffnungen, die mit einfachsten Mitteln ohne die modernen medizinischen Methoden, ohne Anästhesie durchgeführt…

Weiterlesen… →

Inschriften offenbaren astrologischen Zweck des Mechanismus von Antikythera

Lesezeit: ca. 3 Minuten Die Vorderseite des sog. “Fragments A” des Antikythera-Mechanismus. Copyright: Wikimedia User: Marsyas, CC BY-SA 2.5 Cardiff (Großbritannien) – Bei dem sogenannten Mechanismus von Antikythera handelt es sich um eine komplexe, feinmechanische Apparatur, deren Überreste vor etwas mehr als hundert Jahren von Schwammtauchern aus einem römischen Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera geborgen wurden. Die Komplexität…

Weiterlesen… →

GreWi-Exklusiv: Das sind die UFO-Akten des BND – Teil 2

Lesezeit: ca. 10 Minuten Saarbrücken (Deutschland) – Bei einem aktuellen Besuch der Redaktion der BILD-Zeitung erklärte der (noch) amtierende BND-Chef Gerhard Schindler: “wir wissen nichts über UFOs”, fügte zugleich aber hinzu, dass wenn er etwas über UFOs wüßte, er es “hier nicht sagen” würde… Damit stimmt Schindler in die schon seit Jahrzehnten gepflegte Sprachregelung von Bundesregierungen, Innen- und Verteidigungsminister…

Weiterlesen… →

Archäologisches Institut korrigiert: Hawass NICHT neuer Leiter von ScanPyramids

Lesezeit: ca. 2 Minuten Die Große Pyramide von Gizeh. Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de Kairo (Ägypten) – Die Ernennung des ehemaligen Vorsitzenden der einstigen ägyptischen Altertumsverwaltung, Dr. Zahi Hawass, zum Leiter der Myonen-Scans, mit denen u.a. im Innern der Großen Pyramide von Gizeh nach noch unbekannten Kammern, Gängen und Strukturen gesucht werden soll (…GreWi berichtete), hat international für kontroverse Diskussionen gesorgt. Gegenüber…

Weiterlesen… →

Indus-Kultur 2.500 Jahre älter als bislang gedacht

Lesezeit: ca. 3 Minuten Steinfigur eines vermeintlichen “Priesterkönigs” vor dem Hintergrund der heutigen Ruinen von Mohenjo-Daro. Copyright: Saqib Qayyum (Ruinen), Mamoon Mengal (Figur) via Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0; Collage: grewi.de Kalkutta (Indien) – Mit einer bis heute nicht entzifferten Schrift, geradezu modernen Städten und einer enormen Ausdehnung gilt die auch als Harappa bezeichnete Indus-Kultur, neben dem Ägypten…

Weiterlesen… →

“Versunkene Stadt” ist bis zu fünf Millionen Jahre alt

Lesezeit: ca. 2 Minuten Säulenbasenartige Strukturen am Meeresboden vor Zakynthos. Copyright/Quelle: uea.ac.uk Zakynthos (Griechenland) – Seit ihrer Entdeckung galten die Strukturen und Gesteinsformationen am Meeresgrund vor der griechischen Insel Zakynthos als Überreste einer versunkenen Stadt. Kein Wunder – wirken diese doch tatsächlich wie Reste von gepflasterter Böden, Plätzen und Kolonnaden. Eine neue Untersuchung und Datierung der Strukturen zeigt nun…

Weiterlesen… →

Hawass ist zurück: Ehem. Antikenminister leitet Myonen-Scans in der Großen Pyramide

Lesezeit: ca. 2 Minuten Dr. Zahi Hawass, 2009 Copyright: Public Domain Kairo (Ägypten) – Seit Dezember 2015 suchen Physiker mit Hilfe von Myonen-Scannern im Innern der Großen Pyramide von Gizeh nach darin verborgenen Kammern, Gängen und bislang unbekannten Strukturen (…GreWi berichtete). Nachdem frühere Scans imn der Knickpyamide von Dahschur schon erfolgreich verliefen, aber keine unbekannten Hohlräume darin entdeckt wurden…

Weiterlesen… →

Mysteriöse Höhlen-Steinkreise sind 175.000 Jahre alt!

Lesezeit: ca. 3 Minuten 3D-Computerscan der Stalagmit-Konstruktion in der Bruniquel-Tropfsteinhöhle. Copyright: Etienne Xavier MUTH – Get in Situ, Archéotransfert, Archéovision -SHS-3D, base photographique Pascal Mora Bordeaux (Frankreich) – Bereits 1990 machten Höhlenforscher im Innern der südfranzösischen Bruniquel-Tropfsteinhöhle eine erstaunliche Entdeckung: Unzählige abgebrochene Stalagmiten bilden hier offenbar eine absichtlich errichtete Art von Steinkreisen. 14 Jahre nach dem plötzlichen Tod des…

Weiterlesen… →

Archäologe: “Quadrate im Urwald sind keine Maya-Pyramiden”

Lesezeit: ca. < 1 Minute Auffällige rechteckige Landschaftsmerkmale im Urwald auf Yucatan. Copyright: Digital Globe / Google Earth Washington (USA) – Die Behauptung eines 15-järhigen kanadischen Schülers, anhand von Sternbildern einer verschollene Maya-Stadt auf Yucatan gefunden zu haben, sorgt immer noch weltweit für kontroverse Diskussionen. Nachdem bereits zuvor Experten die Deutung der fraglichen Landschaftsmerkmale als Ruinen einer Maya-Pyramide in Frage…

Weiterlesen… →