Archäologe James Mellaart als Fälscher entlarvt

James Mellhart bei Ausgrabungen in Çatalhöyük. Copyright: Omar hoftun (via WikimediaCommons) CC BY-SA 3.0 Aufzeichnungen aus dem Nachlass des 2012 gestorbenen britischen Archäologen James Mellhart enthüllen, dass der für seine Funde in Çatalhöyük und anderen Stätten Kleinasiens berühmte Forscher zahlreiche Dokumente, Hieroglyphen und angeblich prähistorische Wandmalereien selbst fabriziert – also gefälscht hat. Seine Fälschungen täuschten…

Weiterlesen… →

Anthropologen klären Herkunft bayerischer Langschädel aus dem Mittelalter

Künstlich deformierter Schädel einer Frau aus dem frühmittelalterlichen Fundplatz Altenerding. Copyright: Staatssammlung für Anthropologie und Paläoanatomie München München (Deutschland) – Nicht nur in fernen Ländern, auch in Mitteleuropa finden Archäologen immer wieder sogenannte Turm- oder Langschädel (…GreWi berichtete), deren Ausformung im frühen Mittelalter absichtlich mittels mechanischer Einwirkung auf den Schädel von Kleinkindern herbeigeführt wurden, um…

Weiterlesen… →

Neue Ausstellung: Faszination Pyramiden

Mistelbach (Österreich) – Entstanden vor tausenden von Jahren, faszinieren die Pyramiden Ägyptens heute noch immer. Schon die Alten Griechen standen bewundernd vor den Pyramiden von Giza und zählten sie zu den sieben Weltwundern. Sie beeindrucken durch ihre Erscheinung und Architektur. Vom 3. März bis zum 25. November 2018 präsentiert das MAMUZ Museum im österreichischen Mistelbach…

Weiterlesen… →

Neudatierte Höhlenkunst legt nahe: Neandertaler dachten wie moderne Menschen

Dieser Handabdruck (farbverstärkt) aus der Maltravieso-Höhle ist mehr als 66.000 Jahre alt und muss daher von Neandertalern stammen. Copyright: H. Collado Leipzig (Deutschland) – Eine Neudatierung von Höhlenmalereien und Schmuckobjekten aus verschiedenen Fundhöhlen in Spanien widerspricht bisherigen Zweifeln daran, dass diese nicht von modernen Menschen, sondern von Neandertalern geschaffen wurden. Bislang wurde den oft als…

Weiterlesen… →

Biologen erklären antikes Opferwunder im “Höllentor” von Hierapolis

Der “Eingang zur Hölle” im einstigen Plutonion von Hierapolis. Copyright: Mach (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 3.0 Duisburg-Essen (Deutschland) – In der heutigen Türkei gelegen, erschienen die Vorgänge im römischen Heiligtum Hierapolis Zeitzeugen wie ein Wunder, das selbst von Chronisten ratlos beschrieben wurde: Gesunde Opfertiere, die von Priestern in das dortige “Tor zur Hölle” geführt…

Weiterlesen… →