Zwei lebensfreundliche Planeten in Sonnennähe entdeckt

Künstlerische Darstellung zweier erdgroßer Planeten, die den Zwergstern „GJ 1002“ in dessen habitabler Zone umkreisen (Illu.). Copyright: Alejandro Suárez Mascareño and Inés Bonet (IAC)

Lesezeit: ca. 2 Minuten San Cristóbal de La Laguna (Spanien) – Mit den Teleskopen ESPRESSO und CARMENES haben Astronomen und Astronominnen gleich zwei potenziell lebensfreudliche Planeten um den nur 16 Lichtjahre von der Erde entfernten roten Zwergstern “GJ 1002” entdeckt. Wie das internationale Team um Alejandro Suárez Mascareño und Jonay I. González Hernández vom Instituto de Astrofísica de Canarias…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Bausteine des Lebens auf Eismonden wären technisch nachweisbar

Aus der Oberfläche des Saturnmondes Enceladus treten Wassereisfontänen aus, die von einem unter der gefrorenen Oberfläche verborgenen Wasserozean gespeist werden. Copyright: NASA/JPL/Space Science Institute

Lesezeit: ca. 2 Minuten Leipzig (Deutschland) – Obwohl sie die Gasriesen Jupiter und Saturn deutlich außerhalb der klassischen lebensfreundlichen Zone unserer Sonne umkreisen, gibt es auf einigen dieser Eismonde unter kilometerdicken Eiskrusten verborgenen Ozeane flüssigen Wassers. Eine aktuelle Studie hat nun untersucht, ob zukünftige Missionen zu diesen Monden technisch überhaupt in der Lage wären, DNA, Lipide und andere bakterielle…

Weiterlesen… →

Gravitationswellen könnten außerirdische Warp-Raumschiffe aufzeigen

Symbolbild: Warp-Flug (Illu). Copyright: misterfantastic (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 2 Minuten New York (USA) – Ein Team unabhängiger Wissenschaftler hat einen neuen Ansatz beschrieben, durch den außerirdischer Raumschiffe anhand von Gravitationswellen detektiert und als solche auch erkannt werden könnten. Wie das Team um Gianni Martire vom „Advanced Propulsion Laboratory“ (APL) der Forschungsgruppe „Applied Physics“ vorab via ArXiv.org und in einer kommenden Ausgabe des Fachjournals „Classical and…

Weiterlesen… →

Auch an der Suche nach außerirdischen Signalen beteiligt: In Australien beginnt der Bau der weltgrößten Radioteleskop-Anlage

Künstlerische Darstellung der beiden Teleskopanlagen in Südafrika (l.) und Australien (Illu.). Copyright/Quelle: SKAO

Lesezeit: ca. 2 Minuten Kensington (Australien) – Bereits seit fünf Jahren geplant, wurde nun in der westaustralischen Wüste und in Südafrika mit dem Bau der einst weltweit größten Radioteleskop-Anlage, der „Square Kilometre Array“ (SKA) begonnen. Die später zusammengeschalteten Anlagen werden sich auch an der Suche nach Signalen außerirdischer Intelligenzen (SETI) beteiligten. Schon 2012 hatten sich die Mitglieder der SKA-Organisation…

Weiterlesen… →

Weitere Studie zu Biomarkern auf der Venus: “Wenn Phosphin, dann nur ganz wenig”

In der Venusatmosphäre haben Astronomen die chemische Signatur von Phosphin entdeckt, für das sie keine andere Erklärung als anaerobe Mikroben finden konnten. Copyright: ESO/ M. Kornmesser/L. Calçada/NASA/JPL-Caltech/Royal Astronomical Society/ Attribution: CC BY 4.0

Lesezeit: ca. 3 Minuten Greenbelt (USA) – Seit 2020 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen von der Detektion des potenziellen Biomarkers Phosphin in den zudem auch noch gemäßigt temperierten mittleren Wolkenschichten der Venus berichteten, dauert nicht nur eine wissenschaftliche Debatte über die Konsequenzen dieser Entdeckung, sondern auch darüber an, ob das Gas überhaupt auf der Venus vorhanden ist. Aktuelle Beobachtungen mit den…

Weiterlesen… →

MeerKAT: Weltgrößte Radioteleskop-Anlage beginnt Suche nach außerirdischen Signalen

Lesezeit: ca. 2 Minuten Vanderbijlpark (Südafrika) – Im Rahmen ihrer Suche nach Signalen außerirdischer Intelligenzen (Search for Extraterresrial Intelligence, SETI) hat die SETI-Initiative „Breakthrough Listen“ damit begonnen, mit der weltweit größten Radioteleskop-Anlage „MeerKAT“ in Südafrika nach intelligenten Signalen aus dem All zu suchen. Wie das „Breakthrough Listen“-Team um Dr. Andrew Siemion aktuell auf einer Konferenz des „South African Radio…

Weiterlesen… →

Fachartikel sieht weiterhin Hinweise für Leben in der Venus-Atmosphäre

Planet Venus. Copyright: JAXA/ ISAS/ DARTS/ Kevin M. Gill

Lesezeit: ca. 3 Minuten Boulder (USA) – Die Debatte um den potenziellen Biomarker Phosphin in der Venus-Atmosphäre streiten sich die Verfechter der konservativen Lehrmeinung von einer lebensfeindlichen Venus mit jenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die ergebnisoffen die Indizien und Beweise bewerten und überprüfen wollen, bevor sie Leben in den gemäßigten Wolkenschichten der Venus ausschließen. Ein aktueller Fachartikel stützt nun den…

Weiterlesen… →

Perseverance-Rover findet weitere organische Verbindungen im Marsgestein

Perseverance‘ Blick in den Jezero-Krater Copyright: NASA

Lesezeit: ca. < 1 Minuten London (Großbritannien) – Im Gestein vom Grund des Mars-Kraters Jezero hat der NASA-Rover “Perseverance” Belege für wichtige einstige Wechselwirkungen zwischen dem Fels und flüssigem Wasser gefunden. Die gleichen Gesteine beinhalten zudem auch organische Verbindungen, die dann ein Beleg für einstiges Leben sein könnten. Wie die Forschenden vom California Institute of Technology (Caltech) und Professor Mark…

Weiterlesen… →

70 Jahre Bundeszentrale für politische Bildung – Auch Exosoziologie im Programm

Symbolbild Copyright/Quelle: bpb.de (Art by grewi.de)

Lesezeit: ca. 14 Minuten Bonn (Deutschland) – In diesen Tagen feiert die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) ihr 70-jähriges Bestehen. 2019 veröffentlichte die BpB in ihrer Schriftenreihe „Aus Politik und Zeitgeschichte“ auch das folgende Essay über „Exosoziologie“, in dem ein ganzes Spektrum von sozio-psychologischen Betrachtungen für den Fall verschiedenster Szenarien für den Erstkontakt mit außerirdischer Intelligenz durchgespielt werden. Verfasst…

Weiterlesen… →

Webb-Weltraumteleskop liefert detailreichste Analyse der Atmosphäre eines Exoplaneten

Künstlerische Darstellung des Exoplaneten „WASP-39b“ (Illu.). Copyright: NASA, ESA, CSA, J. Olmsted (STScI)

Lesezeit: ca. 3 Minuten Santa Cruz (USA) – Das neuen Infrarot-Weltraumteleskop „James Webb“ liefert die bislang detaillierteste Analyse der Atmosphäre eines fernen Exoplaneten. Die Infrarotspektren offenbaren die chemische Zusammensetzung sowie erste Anzeichen von Photochemie und Informationen über die Wolkendecke und Entstehung des rund 700 Lichtjahre entfernten Planeten WASP-39b. Wie das internationale Team um Natalia Batalha von der University of…

Weiterlesen… →

Page 2 of 95