Eispanzer über Ozean auf Saturnmond Enceladus nur wenige Kilometer dick

Lesezeit: ca. 2 MinutenNeue Modellberechnungen zeigen, dass der Eispanzer des Saturnmondes Enceladus über dem darunter verborgenen Ozean am Südpol weniger als fünf Kilometer dick (blau) ist. Copyright: LPG-CNRS-U. Nantes/U. Charles, Prague Nantes (Frankreich) – Dass es unter der tiefgefrorenen Oberfläche des Saturnmondes Enceladus einen flüssigen Wasserozean gibt, in dem Wissenschaftler sogar auf außerirdisches Leben hoffen, gilt mittlerweile als…

Weiterlesen… →

New Horizons liefert Hinweise für flüssigen Ozean auf Pluto

Lesezeit: ca. 3 MinutenNahaufnahme von Pluto durch die NASA-Sone New Horizons. Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.
 Copyright: NASA/JHUAPL/SwRI Providence (USA) – Bei ihrem Vorbeiflug am Zwergplaneten Pluto lieferte die NASA-Sonde “New Horizons” vor knapp einem Jahr Hinweise darauf, dass Pluto unter seiner Eiskruste einst einen flüssigen Wasserozean besaß. Eine neue Modellierung…

Weiterlesen… →

Roswell: 10.000 Dollar für Entzifferung des ‘Ramey-Memos’

Lesezeit: ca. 4 MinutenOffizielles Pressefoto der Roswell-Pressekonferenz vom 9. Juli 1947. Copyright: James Bond Johnson / University of Texas at Arlington Libraries, Special Collections Washington (USA) – Die Antwort auf die Frage, was im Sommer 1947 nahe Roswell tatsächlich abgestürzt war, liegt möglicherweise seit fast 70 Jahren vor unser aller Augen – und scheint dennoch seither im wahrsten…

Weiterlesen… →

18 Monate außerhalb der ISS: Irdisches extremes Leben zurück vom simulierten Mars

Lesezeit: ca. 2 MinutenDas aus einem sibirischen Permafrostboden isolierte Bakterium Methanosarcina soligelidi SMA-21 ist ein Überlebenskünstler. Aufgrund seines speziellen Stoffwechsels und der hohen Resistenz gegenüber lebensfeindlichen Bedingungen gilt dieser Organismus als ein Modell für mögliches Leben auf dem Mars. Copyright: Dirk Wagner, GFZ Potsdam (Deutschland) – 18 Monate waren verschiedene extreme Mikroorganismen außerhalb der Außenwand der Internationalen Raumstation…

Weiterlesen… →

Neue Formel: Erstkontakt mit Außerirdischen erst in 1.500 Jahren

Lesezeit: ca. 2 MinutenErstkontakt im Film “Star Trek – Der erste Kontakt” (1996) Copyright: Paramount Pictures Ithaca (USA) – US-Forscher haben das Fermi Paradoxon und das Kopernikanische Mittelmäßigkeitsprinzip in einer neuen Formel kombiniert und kommen zu dem Schluss, dass es wahrscheinlich erst in 1.500 Jahren zum Erstkontakt der Menschheit mit einer außerirdischen Zivilisation kommen wird. Während das Fermi-Paradoxon…

Weiterlesen… →