Auch Planet Merkur könnte einst lebensfreundlich gewesen sein

Lesezeit: ca. 3 Minuten Tucson (USA) – Bislang galt der Planet Merkur zu keiner Zeit seiner Entwicklung als potentiell lebensfreundliche Welt. Neue Forschungsergebnisse lassen vermuten nun jedoch, dass einige Teile der Oberfläche des innersten Planeten unseres Sonnensystems einst doch in der Lage gewesen sein könnten, präbiotische Chemie und vielleicht sogar einfache Lebensformen zu beherbergen. Wie das Team um Alexis…

Weiterlesen… →

Buchneuerscheinung: „Sie sind da – Ein Gedankenexperiment“

Lesezeit: ca. 2 Minuten München (Deutschland) – Die Erforschung der Folgen eines Erstkontaktes der Menschheit mit einer außerirdischen Intelligenzform wurde von der Wissenschaft bislang vernachlässigt. In ihrem neuen Buch „Sie sind da – Ein Gedankenexperiment“ skizieren Andreas Anton und Michael Schetsche drei hypothetische zukünftige Kontaktszenarien. Grenzwissenschaft-Aktuell.de verlost 3 Exemplare des Buches. Während die Berechnung der Auswirkungen von Meteoriteneinschlägen seit…

Weiterlesen… →

ESA und Roscosmos verschieben Start der Rover-Mission „ExoMars“ um 2 Jahre

Lesezeit: ca. 3 Minuten Paris (Frankreich) – Die Europäische Weltraumorganisation „ESA“ und die „Roscosmos Space Corporation“ haben beschlossen, den Start des zweiten Teils ihrer gemeinsamen Mission “ExoMars” zur Erforschung des Roten Planeten um zwei weitere Jahre auf 2022 zu verschieben. Das gemeinsame ESA-Roscosmos-Projektteam bewertete alle Aktivitäten, die für eine Startgenehmigung zum ursprünglich anvisierten Termin im Sommer 2020 erforderlich sind,…

Weiterlesen… →

Proxima b: Erdnächster Exoplanet wohl doch lebensfreundlich

Lesezeit: ca. 3 Minuten Graz (Österreich) – 2016 entdeckten Astronomen einen erdgroßen Felsplaneten um den nächsten Sonnennachbar Proxima Centauri, der seinen Stern sogar innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone umkreist. Seither ist die Frage danach, ob „Proxia Centauri b“ selbst auch lebensfreundlich ist oder nicht, Inhalt wissenschaftlicher Kontroversen. Eine neue Studie attestiert nun erneut, dass der Planet trotz seines aktiven Zentralgestirns…

Weiterlesen… →

Abiogenese-Studie: Außerirdisches Leben im Universum geradezu unvermeidlich

Lesezeit: ca. 2 Minuten Tokyo (Japan) – Dass es Leben im Universum gibt, ist durch unsere eigenen Existenz unumstößlich bewiesen. Doch ist die Erde als belebter Planet vielleicht alleine im All? Um sich dieser großen existenziellen Frage zu nähern, hat eine aktuelle Studie biologische und kosmologische Modelle kombiniert und so untersucht, wie sich die Bausteine ​​des Lebens spontan im…

Weiterlesen… →