Dunkle Materie könnte Naturkonstanten verändern

Symbolbild (Illu.) Copyright: grewi.de Sydney (Australien) – Die Lichtgeschwindigkeit, das plancksche Wirkungsquantum und die newtonsche Gravitationskonstante gehören zu den physikalischen Naturkonstanten die sich für gewöhnlich weder beeinflussen lassen noch räumlich oder zeitlich verändern – Naturkonstanten eben. Jetzt zeigen australische Wissenschaftler aber, dass Dunkle Materie diese vermeintlich festen physikalischen Größen nach und nach beeinflussen und verändern…

Weiterlesen… →

Seit 1951: Vermehrt ungeklärte UFO-Sichtungen über Frankreichs Atomanlagen

Archivbild: Sonnenuntergang über dem Atomkraftwerk Cattenom. Copyright: grewi.de Toulouse (Frankreich) – Auf Grundlage der Datenbank der dem französischen Raumfahrtagentur CNES untersuchten staatlichen französischen UFO-Forschungsinstitution GEIPAN haben französische Wissenschaftler dortige UFO-Sichtungen geo-raumwissenschaftlich untersucht und kommen zu einer interessanten Feststellung: Die in der umfangreichen Datenbank als “ungeklärt” geführten Sichtungen unidentifizierter Flugobjekte häufen sich über den Atomanlagen des…

Weiterlesen… →

Irdisches Leben könnte 300 Millionen Jahre älter sein als bislang gedacht

Elektronenmikroskopaufnahmen belegen Kohlenstoffeinschlüsse im Innern eines 4,1 Milliarden Jahre alten Zirkonkristalls. Copyright: Bell, Harrison et al, University of California, Los Angeles Los Angeles (USA) – US-Wissenschaftler haben in Australien Fossilien eines vermeintlichen Organismus gefunden, der mit einem Alter von 4,1 Milliarden Jahren rund 300 Millionen Jahre älter wäre, als der Zeitpunkt, der bislang für die…

Weiterlesen… →

Signale aus dem absoluten Nichts: Vakuum-Fluktuationen doch messbar

Veranschaulichung von Vakuum-Fluktuationen Copyright: Claudius Riek Konstanz (Deutschland) – Kann man Eigenschaften des absoluten Nichts, des Vakuums, messen? Bislang glaubten Wissenschaftler, dass dies nicht möglich sei. Konstanzer Physiker haben nun das Gegenteil bewiesen und sogenannte Vakuum-Fluktuationen von Quanten gemessen, deren Existenz bislang nur theoretisch als erwiesen galt. Wie das Team um Prof. Dr. Alfred Leitenstorfer…

Weiterlesen… →

Superposition: Forscher wollen erstmals einen Organismus in zwei Zustände gleichzeitig versetzen

Symbolbild: Bakterium Copyright: Bisset, Kenneth Alexander / gemeinfrei West Lafayette (USA) – Als Superposition bezeichnet man einen von der Quantentheorie vorhergesagten Zustand eines Teilchen, in dem dieses an zwei unterschiedlichen Orten bzw. in zwei unterschiedlichen Zuständen zugleich existiert und sein finaler Zustand sich erst durch eine Messung bzw. Beobachtung entscheidet. Nachdem Forscher bereits 2013 eine…

Weiterlesen… →