Studie offenbart Abstammung der Erbauer von Stonehenge

Der Steinkreis von Stonehenge. Copyright: Andreas Müller für grenzwissenschaft-aktuell.de

Lesezeit: ca. 4 Minuten London (Großbritannien) – Eine neue DNA-Analyse belegt, dass die Vorfahren jener Menschen, die Megalith-Monumente wie Stonehenge und Avebury erbaut hatten, aus dem heutigen Griechenland und der Türkei stammten und über das Mittelmeer und den Atlantik auf die britischen Inseln kamen. Dabei brachten diese Menschen, die heute wohl als Migranten bezeichnet werden würden – nicht nur…

Weiterlesen… →

70 Jahre NATO: Das Verteidigungsbündnis, UFOs und Außerirdische

Symbolbild. Copyright/Quelle: newparadigm.no

Lesezeit: ca. 2 Minuten Brüssel (Belgien) – Auch 70 Jahre nach Gründung der NATO streiten sich UFO-Forscher und -Kritiker über die Aussagen des ehemaligen NATO-Offiziers Robert O. Dean und über die angebliche Existenz eines bis heute ebenso geheimen wie offiziellen NATO-Dokuments zur „Lageeinschätzung“ des Nordatlantischen Verteidigungsbündnisses über UFOs und außerirdische Besucher auf der Erde. Erstmals machte Dean von sich…

Weiterlesen… →

Erst komplexe Gesellschaften schufen mächtige Götter – nicht umgekehrt

Symbolbild: Gericht über die Toten, Szene (Vignette) aus dem altägyptischen Totenbuch. Auf der Wage befindet sich die Feder der Göttin Maat, die für Gerechtigkeit, Weltordnung, Wahrheit, Staatsführung und des Rechts verantwortlich war.Copyright: Gemeinfrei

Lesezeit: ca. 3 Minuten Wien (Österreich) – Es ist wie die Frage Huhn oder Ei: Schon lange streiten sich Sozial- und Religionswissenschaftler darüber ob mächtige Götter erst von komplexen Gesellschaften erschaffen wurden oder ob es im übertragenen Sinn diese Götter, bzw. die Regeln ihrer Religionen waren, die große Kulturen erst möglich machten. Anhand einer aktuellen Studie glaubt ein internationales…

Weiterlesen… →

Studie: Der Mensch bedroht das kulturelle Erbe von Schimpansen

Lesezeit: ca. 4 Minuten Leipzig (Deutschland) – Eine aktuelle Studie zeigt: Der Einfluss des Menschen lässt das ursprünglich außergewöhnlich vielfältige Verhaltensrepertoire von Schimpansen – also das bereits vielfach nachgewiesene Kulturverhalten der Primaten – schrumpfen. Wie das internationale Team aus Verhaltenswissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen unter der Leitung von Hjalmar Kühl und Ammie Kalan vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und…

Weiterlesen… →

Symposium in Berlin: „Tod und Krise. Totenfürsorge und Bestattungspraktiken im langen 19. Jahrhundert“

Symbolbild

Lesezeit: ca. 2 Minuten Berlin (Deutschland) – Der Tod ist in allen Gesellschaften allgegenwärtig und prinzipiell unumgänglich, der praktische Umgang mit Toten stark von Traditionen geprägt. Das Symposium „Tod und Krise. Totenfürsorge und Bestattungspraktiken im langen 19. Jahrhundert“ diskutiert und schärft vom 19. – 21. März 2019 die Begriffe „Tod“ und „Krise“ anhand von konkreten Beispielen. Das Symposium von…

Weiterlesen… →

Ingenieure konzipieren Roboter mit maschineller Selbsterkenntnis

Lesezeit: ca. 4 Minuten New York (USA)  – Sich selbstbewusste Roboter sind seit Jahrzehnten Inhalt von Science-Fiction. Jetzt sind US-Ingenieure dieser Vision vielleicht ein Stück näher gekommen und haben einen Roboter entwickelt, der in der Lage ist – ohne vorherige Informationseingabe und Kenntnisse in Physik, Geometrie und Motordynamik – zu lernen, was er selbst ist. Ein erster Schritt hin…

Weiterlesen… →

‘Washington Post’ widerlegt 5 Mythen über Verschwörungstheorien

Lesezeit: ca. 5 Minuten Washington (USA) – Obwohl der Begriff „Verschwörungstheorie“ ganz sachlich genau das benennt, was damit gemeint ist – eben eine Theorie rund um eine mögliche Verschwörung und mit „Verschwörungstheoretiker“ ebenso präzise eben jene Personen, von Laien bis hin zu Wissenschaftlern, beschrieben werden, die sich mit eben diesen Verschwörungs-Theorien auseinandersetzen, werden beide Begriffe gerade im aktuellen Diskurs…

Weiterlesen… →

Ehem. US-Senats-Mehrheitsführer Harry Reid fordert weitere Untersuchungen des UFO-Phänomens

John Reid, 2016.

Lesezeit: ca. 3 Minuten Washington (USA) – Der ehemalige Senator von Nevada und einstige Fraktionsvorsitzende der US-amerikanischen Demokraten sowie von 2007 bis 2015 Anführer der Mehrheitsfraktion im US-Senat Harry Reid ist für sein Engagement für eine offizielle Erforschung des UFO-Phänomens bekannt. In einem aktuellen Interview hat er sich nun erneut für eine Wiederaufnahme des UFO-Forschungsprogramms der US-Regierung und Militärs…

Weiterlesen… →

Umfrage zum Verlust des Glaubens an Weihnachtsmythen

Lesezeit: ca. 3 Minuten Exeter (Großbritannien) – In einer internationalen Umfrage unter Erwachsenen haben sich Psychologen erstmals dem Kinderglauben rund um die Weihnachtsmythen und dabei gezielt der Frage nach dem Verlust des Glaubens an den Nikolaus, Weihnachtsmann oder das Christkind gewidmet. Wie das Team um Professor Chris Boyle von der University of Exeter berichtet, zeige das Ergebnis der ersten…

Weiterlesen… →

Buchneuerscheinung: Das Paranormale im Sozialismus. Zum Umgang mit heterodoxen Wissensbeständen, Erfahrungen und Praktiken in der DDR

Lesezeit: ca. 3 Minuten Freiburg (Deutschland) – Vor vier Jahren starteten Soziologen vom Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene ein von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) gefördertes Forschungsprojekt mit dem Titel „Im Schatten des Szientismus – Über den Umgang mit heterodoxen Wissensbeständen, Erfahrungen und Praktiken in der DDR”. Die Ergebnisse der Studie liegen nun unter dem Titel „Das Paranormale…

Weiterlesen… →