Hirn-zu-Hirn-Interface: Neurowissenschaftler erstellen erstmals „soziales Netzwerk“ zwischen den Gehirnen dreier Personen

Lesezeit: ca. 4 MinutenSeattle (USA) – Nachdem ihnen schon 2013 erstmals gelungen war, zwei Hirne miteinander zu verbinden, berichten US-Neurowissenschaftler nun von einem weiteren Meilenstein in dem Bestreben, die Gehirne von Menschen unmittelbar und non-inversiv miteinander zu verknüpfen und haben erfolgreich das erste Netzwerk aus drei miteinander verbundenen Gehirnen erstellt. Während zuvor Wissenschaftler der Duke University die Hirn-zu-Hirn-Kommunikation…

Weiterlesen… →

Warum und wie wir an unseren Weltbildern festhalten

Lesezeit: ca. 3 MinutenBerkeley (USA) – Warum halten wir Menschen selbst dann an bestimmten  Glaubensvorstellungen und Weltbildern fest, auch wenn wir mit überwältigenden Gegenargumenten und -beweisen konfrontiert werden? Dieser Frage haben sich US-Entwicklungspsychologen in einem aktuellen Experiment genähert und glauben eine Antwort gefunden zu haben. Wie das Team um Louis Marti und Celeste Kidd von der Universityof California,…

Weiterlesen… →

Neue Studie zum Ouija-Brett-Effekt

Lesezeit: ca. 5 MinutenOuija-Brett von 1894. Copyright: Gemeinfrei Aarhus (Dänemark) – In einer aktuellen Studie liefern dänische Psychologen eine zwar nicht ganz so neue Erklärung für den vielfach beobachteten Ouija-Brett-Effekt, wenn Teilnehmer einer Scéance mittels des Ouija-Bretts tatsächlich das Gefühl haben, dass der Zeiger – die sog. Planchette – wie von einer geisterhaften Hand geführt wird und auch…

Weiterlesen… →

Biologen übertragen erstmals Erinnerungen auf ein anderes Lebewesen

Lesezeit: ca. 2 MinutenArchivbild: Seehase. Copyright: Genny Anderson (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 4.0 Los Angeles (USA) – Durch die Injektion von RNA haben US-Biologen erstmals Erinnerungen einer Meeresschnecke auf eine andere übertragen und so bei dem Empfängertier eine künstliche Erinnerung erzeugt. Der Forschungsweg könnte auch zu neuen Behandlungen von Traumata aufgrund von schmerzhaften Erinnerungen führen. „Ich kann…

Weiterlesen… →

Wahre X-Men: Mutation machte südasiatische Bajau zu Extremtauchern

Lesezeit: ca. 3 MinutenBajau-Taucher bei der Unterwasserjagd mit einem traditionellen Speer. Copyright: Melissa Ilardo Kopenhagen (Dänemark) – Das auf dem malaiischen Archipel lebende Volk der Bajau ist für seine ungewöhnlichen Tauchfähigkeiten bekannt. Eine Untersuchung der wohl mehr als 1000 Jahre als Seenomaden lebenden Bajau zeigt nun, dass sie diese Fähigkeit einer Mutation verdanken, die offenbar durch natürliche Selektion…

Weiterlesen… →

Page 1 of 9