Trauminkubation: MIT testet Gerät zur Manipulation von Trauminhalten

Lesezeit: ca. 4 Minuten Cambridge (USA) – Mit einem sich noch im Experimenterstadium befindenden Gerät, haben US-Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) eine Technologie und dazugehöriges Protokoll entwickelt, mit dem der Inhalt von Träumen im Schlaf manipuliert, bzw. gezielt ausgelöst werden soll. Wie das Team unter der Leitung des Neurowissenschaftlers Adam Haar Horowitz aktuell im Fachjournal „Consciousness and…

Weiterlesen… →

Lucid Dreaming: Internationale Studie weist auf neue und effektivste Methode für Klarträume

Lesezeit: ca. 3 Minuten Adelaide (Australien) – In der “International Lucid Dream Induction Study” (ILDIS) hat ein Psychologe die Effektivität unterschiedlicher Methoden zur Herbeifürhung sogenannter luzider Träume untersucht und dabei auch fünf Kombinationen der Methoden zum Auslösen der “Klarträume” erforscht. Das Ergebnis ist eine neue Methode, die noch besser funktionieren und dabei helfen soll, Trauminhalte gezielt herbeizuführen und sogar…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Sterbende hören bis zuletzt

Lesezeit: ca. 2 Minuten Vancouver (Kanada) – In einer aktuellen Studie zeigen kanadische Mediziner, dass wir am Ende unseres Lebens selbst dann noch unsere Umwelt hören können, wenn wir schon nicht mehr auf äußere Reize zu reagieren scheinen. Begleitende, liebevolle und tröstende Worte, mit denen wir Sterbende begleiten, sind also nicht vergebens. Wie das Team um Elizabeth Blundon und…

Weiterlesen… →

Ins Leben zurückgekehrt: Studie beschreibt das „Lazarus-Phänomen“

Lesezeit: ca. 2 Minuten Bozen (Italien) –20 bis 30 Minuten nach Ausbleiben der letzten Lebenszeichen und trotz ebenso intensiver wie erfolgloser und deshalb beendeter Reanimationsbemühungen, zeigt ein Patient völlig unverhofft plötzlich wieder Lebenszeichen – atmet, hat Puls. Obwohl das Szenario ungewöhnlich erscheint, haben es schon viele Intensivmediziner erlebt. Eine aktuelle Studie hat sich dem sogenannten „Lazarus-Phänomen“ nun gewidmet. Die…

Weiterlesen… →

Menschliches Gen lässt Affenhirne größer wachsen

Lesezeit: ca. 4 Minuten Dresden (Deutschland) – Anhand von Experimenten haben deutsche und japanische Wissenschaftler ein menschenspezifisches Gehirngrößen-Gen Weißbüschelaffen-Embryonen injiziert und in der Folge damit auch bei den Tieren einen größeren Neokortex hervorgerufen. „Die Vergrößerung des menschlichen Gehirns, insbesondere des Neokortex, während der Evolution steht in engem Zusammenhang mit unseren kognitiven Fähigkeiten wie Denken und Sprechen“, erläutern die Wissenschaftler…

Weiterlesen… →

Page 1 of 18