Biologen übertragen erstmals Erinnerungen auf ein anderes Lebewesen

Archivbild: Seehase. Copyright: Genny Anderson (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 4.0 Los Angeles (USA) – Durch die Injektion von RNA haben US-Biologen erstmals Erinnerungen einer Meeresschnecke auf eine andere übertragen und so bei dem Empfängertier eine künstliche Erinnerung erzeugt. Der Forschungsweg könnte auch zu neuen Behandlungen von Traumata aufgrund von schmerzhaften Erinnerungen führen. „Ich kann…

Weiterlesen… →

Wahre X-Men: Mutation machte südasiatische Bajau zu Extremtauchern

Bajau-Taucher bei der Unterwasserjagd mit einem traditionellen Speer. Copyright: Melissa Ilardo Kopenhagen (Dänemark) – Das auf dem malaiischen Archipel lebende Volk der Bajau ist für seine ungewöhnlichen Tauchfähigkeiten bekannt. Eine Untersuchung der wohl mehr als 1000 Jahre als Seenomaden lebenden Bajau zeigt nun, dass sie diese Fähigkeit einer Mutation verdanken, die offenbar durch natürliche Selektion…

Weiterlesen… →

Studie: Wie sterben Menschen heute in der Schweiz?

Symbolbild: Patient. Copyright: Parentingupstream / CC 0 Zürich (Schweiz) – Eine aktuelle Studie zeigt: Angesichts des Todes verhalten sich Schweizerinnen und Schweizer je nach Sprachregion unterschiedlich. Die Untersuchung zeigt, wie der kulturelle Kontext die medizinische Praxis am Lebensende prägt. Wie die Forscher um Matthias Bopp von der Universität Zürich und Samia Hurst von der Universität…

Weiterlesen… →

Synästhesie: Forscher finden erste Hinweise auf molekulare Ursachen für Verknüpfung von Sinneseindrücken

Symbolbild Copyright: StockSnap / CC0 Creative Commons Nijmegen (Niederlande) – Wenn sich eine Sinneswahrnehmung mit einer anderen verbindet, betroffene Menschen beispielsweise beim Musikhören Farben sehen, Klänge oder Farben schmecken oder diese als geometrische Figuren sehen, spricht man von Synästhesie. Wissenschaftler haben nun erstmals Hinweise auf die biologischen Ursachen des Phänomens gefunden, das immerhin bei einem…

Weiterlesen… →

“Keine Computer in Kinderhände” – Neurowissenschaftler Manfred Spitzer im DLF-Interview

In einem Interview mit dem Deutschlandfunk erläutert der Neurowissenschaftler Manfred Spitzer vom Universitätsklinikum Ulm ebenso ausführlich wie anschaulich und eindringlich seine Kritik an der politischen Forderung nach dem „digitalen Klassenzimmer“, am besten schon im Kindergarten- und Grundschulalter. GreWi meint: Absolut hörens- und wissenswert! – Das Interview können Sie HIER hören Hinweis: Sie lesen diese Meldung…

Weiterlesen… →

Page 1 of 8