Fähigkeit zum unterbewussten Erkennen von Mustern verstärkt Gottesglauben

Lesezeit: ca. 4 Minuten Georgetown (USA) – Als „impliziertes bzw. inzidentelles Lernen“ wird die Fähigkeit verstanden, unterbewusst – etwa aus Handlungen heraus, die eigentlich ein anderes Ziel haben – zu lernen. Wie eine aktuelle Studie zeigt, scheint die Fähigkeit, derart unterbewusst Muster zu erkennen und vorherzusagen, religiösen Glauben zu verstärken und das unabhängig von den jeweiligen Glaubensinhalten. Wie das…

Weiterlesen… →

Außerkörperliche Wahrnehmung: Neurowissenschaftler simulieren Körpertausch

Lesezeit: ca. 2 Minuten Stockholm (Schweden) – Durch einen virtuell herbeigeführten Körpertausch, der fast schon an eine Szene aus einem Science-Fiction-Film erinnert, haben schwedische Neurowissenschaftler untersucht, wie sich die Wahrnehmung des eigenen Körpers auf die eigenen Wahrnehmung und das Selbst-Verständnis vom eigenen Körper  auswirkt. „Wie beeinflusst unser Körper die Art und Weise, wie wir über unsere eigene Persönlichkeit denken?…

Weiterlesen… →

Neuromedizinern gelingt Herstellung von Gewebe mit Funktionen des menschlichen Gehirns aus Stammzellen

Ein Exemplar eines “Bioengineered Neuronal Organoids” (BENOs); die Ausbildung der neuronalen Netzwerkstruktur wird durch Färbung von neuronalen Markerproteinen (Microtubule-associated protein 2; blau) und Neurofilament (grün) sowie Gliazellen (Glial fibrillary acidic protein; rot) dargestellt. Maßstab (siehe Balken): 0,5 mm. Copyright/Quelle: Zafeiriou et al. (2020). Nat Commun, 11, 3791.

Lesezeit: ca. 3 Minuten Göttingen (Deutschland) – Neurowissenschaftlern ist es erstmals gelungen, aus menschlichen Stammzellen neurale Netzwerke mit Funktionen des menschlichen Gehirns herzustellen, die für die Entwicklung von Lernen und Gedächtnisfunktionen wichtig sind. Wie das Team um Dr. Maria-Patapia Zafeiriou vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universitätsmedizin Göttingen, gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen des Exzellenzclusters “Multiscale Bioimaging” (MBExC)…

Weiterlesen… →

Studie bestätigt Freud & Co: Träume sind eine Erweiterung unserer Realität

Symbolbild: Traum Copyright: darksouls1 (via Pixabay.com), Pixabay License

Lesezeit: ca. 2 Minuten Rom (Italien) – Eine computergestützte Analyse von mehr als 24.000 Träumen legt nahe, dass unsere Träume eine Erweiterung unserer Realität abbilden. Die Studie stützt also Kontinuitäts-Hypothese, laut der Träume unser Wachleben wiederspiegeln. Schon von jeher haben sich Menschen die Frage nach der Quelle und Bedeutung unserer Träume gestellt. Während die Menschen früher in Träumen eine…

Weiterlesen… →

Trauminkubation: MIT testet Gerät zur Manipulation von Trauminhalten

Der Datenhandschuh des Dormio-Geräts. Copyright: MIT

Lesezeit: ca. 4 Minuten Cambridge (USA) – Mit einem sich noch im Experimenterstadium befindenden Gerät, haben US-Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) eine Technologie und dazugehöriges Protokoll entwickelt, mit dem der Inhalt von Träumen im Schlaf manipuliert, bzw. gezielt ausgelöst werden soll. Wie das Team unter der Leitung des Neurowissenschaftlers Adam Haar Horowitz aktuell im Fachjournal „Consciousness and…

Weiterlesen… →

Lucid Dreaming: Internationale Studie weist auf neue und effektivste Methode für Klarträume

Symbolbild: Traum (Illu.). Copyright: Kellepics (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 3 Minuten Adelaide (Australien) – In der “International Lucid Dream Induction Study” (ILDIS) hat ein Psychologe die Effektivität unterschiedlicher Methoden zur Herbeifürhung sogenannter luzider Träume untersucht und dabei auch fünf Kombinationen der Methoden zum Auslösen der “Klarträume” erforscht. Das Ergebnis ist eine neue Methode, die noch besser funktionieren und dabei helfen soll, Trauminhalte gezielt herbeizuführen und sogar…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Sterbende hören bis zuletzt

Symbolbild: Palliative Pflege Copyright/Quelle: University of British Columbia

Lesezeit: ca. 2 Minuten Vancouver (Kanada) – In einer aktuellen Studie zeigen kanadische Mediziner, dass wir am Ende unseres Lebens selbst dann noch unsere Umwelt hören können, wenn wir schon nicht mehr auf äußere Reize zu reagieren scheinen. Begleitende, liebevolle und tröstende Worte, mit denen wir Sterbende begleiten, sind also nicht vergebens. Wie das Team um Elizabeth Blundon und…

Weiterlesen… →

Ins Leben zurückgekehrt: Studie beschreibt das „Lazarus-Phänomen“

Symbolbild: Notärzte bei der Wiederbelebung. Copyright/Quelle: Adobe Stock/Lightfield Studios / EURAC (Bearb. grewi.de)

Lesezeit: ca. 2 Minuten Bozen (Italien) –20 bis 30 Minuten nach Ausbleiben der letzten Lebenszeichen und trotz ebenso intensiver wie erfolgloser und deshalb beendeter Reanimationsbemühungen, zeigt ein Patient völlig unverhofft plötzlich wieder Lebenszeichen – atmet, hat Puls. Obwohl das Szenario ungewöhnlich erscheint, haben es schon viele Intensivmediziner erlebt. Eine aktuelle Studie hat sich dem sogenannten „Lazarus-Phänomen“ nun gewidmet. Die…

Weiterlesen… →

Menschliches Gen lässt Affenhirne größer wachsen

Im Vergleich: Das normale Gehirn eines Weißbüschelaffen-Fötus (l.) und das gleichalte, nun jedoch unter dem Einfluss des menschlichen ARHGAP11B-Gens entwickelte Hirn. Die gelben Linien markieren die Grenzen des zerebralen Kortex, die weißen Linien die des sich entwickelnden Kleinhirns. Copyright: Heide et al. / MPI-CBG

Lesezeit: ca. 4 Minuten Dresden (Deutschland) – Anhand von Experimenten haben deutsche und japanische Wissenschaftler ein menschenspezifisches Gehirngrößen-Gen Weißbüschelaffen-Embryonen injiziert und in der Folge damit auch bei den Tieren einen größeren Neokortex hervorgerufen. „Die Vergrößerung des menschlichen Gehirns, insbesondere des Neokortex, während der Evolution steht in engem Zusammenhang mit unseren kognitiven Fähigkeiten wie Denken und Sprechen“, erläutern die Wissenschaftler…

Weiterlesen… →

Studie: Vegetarier meist schlanker und weniger extrovertiert als Fleischesser

Symbolbild: Vegetarische Ernährung. Copyright: grewi.de

Lesezeit: ca. 3 Minuten Leipzig (Deutschland) – Eine großangelegte Studie wirft ein neues Licht auf die Auswirkung unserer Ernährung auf unser Befinden, Verhalten und Gesundheit und zeigt Unterschiede zwischen Vegetariern und Fleischessern auf. Zugleich räumt die Studie mit einem verbreiteten Vorurteil gegenüber Vegetariern und Veganern auf. „Je weniger tierische Produkte man zu sich nimmt, desto geringer ist der Body-Mass-Index…

Weiterlesen… →