Mediziner beschreiben neues menschliches Organ

Grafische Darstellung des erst jetzt als Organ erkannten Interstitiums, hier unmittelbar unter der Haut. Es findet sich aber auch in Gewebeschichten rund um die bereits bekannten Organe wie Lunge oder Darm aber auch um Adern und Muskeln und stellt so ein körperweites Netzwerk von mit Flüssigkeit gefüllten Kammern dar, die von einem Geflecht aus starken,…

Weiterlesen… →

Frauen profitieren von Selbsthilfe-Akupressur-App

Akupressur in der Anwendung. Copyright: Kai Miano / CC0 Creative Commons Berlin (Deutschland) – In einer aktuellen Studie haben Berliner Mediziner die Wirksamkeit von Akupressur – ein aus der Traditionellen Chinesischem Medizin (TCM) bekanntes Verfahren – bei Regelschmerzen ebenso untersucht wie die Frage, ob eine Selbsthilfe-App diese Methode erfolgreich vermitteln kann und von den Nutzerinnen…

Weiterlesen… →

Neurologen messen erstmals “Todeswelle” im menschlichen Gehirn

Der irreversible Zeitpunkt des sich ausbreitenden Todes (nach ca. 10 Minuten). Copyright: Dreier et al. / Annals of Neurology, 2018 / Hintergrundbild: Gemeinfrei Berlin (Deutschland) – Bleibt der Sauerstoffnachschub etwa aufgrund des bei einem Herzstillstand zum Erliegen kommenden Blutkreislaufs aus, so kommt es innerhalb von etwa zehn Minuten zu umfangreichen und unwiderruflichen Schäden, die sich…

Weiterlesen… →

Synchronisierte Gehirne und weniger Schmerz durch Handhalten

Hände (Symbolbild) Copyright: Gemeinfrei Boulder (USA) – In einer kleinen Studie zeigen Forscher, dass Frauen weniger Schmerz empfinden, wenn sie während der potentiellen Schmerzerfahrung die Hand eines geliebten Menschen halten und sich zudem – oder gerade dadurch verstärkt – die Hirnwellen der Partner aneinander angleichen, synchronisieren. Wie das internationale Team um den Neurologen Pavel Goldstein…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Ameisen pflegen verwundete Artgenossen

Eine Matabele-Ameise versorgt die Wunden einer Artgenossin, der im Kampf mit Termitensoldaten Beine abgebissen wurden. Copyright: Erik T. Frank Würzburg (Deutschland) – Beim Studium von afrikanischen Matabele-Ameisen haben Biologen ein im Tierreich vermutlich einzigartiges Verhalten beobachtet: Die Ameisen kümmern sich intensiv – und erfolgreich – um die Wunden, die ihre Artgenossen bei Kämpfen davongetragen haben.…

Weiterlesen… →

Page 1 of 9