Mediziner entdecken bislang unbekanntes Schmerz-Organ in unserer Haut

Lesezeit: ca. 2 Minuten Solna (Schweden) – Mediziner am schwedischen Karolinska Insitutet haben ein neues, bzw. bislang unerkanntes sensorisches Organ im menschlichen Körper entdeckt, das dabei behilflich ist, schmerzhafte mechanische Schäden, wie Stiche und Wunden zu registrieren. Wenn auch in der Regel als lästig bis unerträglich empfunden, und in Leid und gesellschaftlichen Kosten endend, so haben Schmerzen dennoch auch…

Weiterlesen… →

Genetiker erzeugen erstmals Affe-Mensch-Mischwesen

Lesezeit: ca. 2 Minuten Peking (China) – Nur wenige Tage, nachdem bekannt wurde, dass Japan erstmals die Ausreifung von Tier-Mensch-Mischwesen, sog. Chimären, erlauben wird, wurde bekannt, dass ein spanischer Genetiker in China erstmals embryonale Mischwesen aus Menschen und Affen erzeugt hat. Auch hier sei das Ziel biologische und medizinische Forschung sowie die Züchtung von Spenderorganen. In einem Interview mit…

Weiterlesen… →

Chimären: Japan erlaubt erstmals Heranreifung von Mischwesen aus Mensch und Tier

Lesezeit: ca. 2 Minuten Tokyo (Japan) – Die japanische Regierung hat erstmals biologische Experimente erlaubt, in denen Mischwesen aus Mensch- und Tierzellen, sogenannte Chimären, bis kurz vor Geburt in tierischen Mutterkörpern heranwachsen dürfen. Ziel ist es, auf diese Weise Ersatzorgane für Menschen zu züchten. Die damit einhergehenden ethischen Bedenken sind erwartungsgemäß groß. Wie unter anderem das Wissenschaftsjournal „Nature“ aktuell…

Weiterlesen… →

Unangenehme Erfahrungen – Studie fordert mehr Forschung zu Meditation

Lesezeit: ca. 3 Minuten London (Großbritannien) – Mehr als ein Viertel der Menschen, die regelmäßig meditieren, hatten damit einhergehend bereits eine „besonders unangenehme“ psychologische Erfahrung, einschließlich Angstgefühlen und verstörerischen Emotionen. Psychologen fordern deshalb mehr Forschung zu den verschiedenen Meditationspraktiken. Auffallend sind zugleich deutliche Unterschiede zwischen meditierenden Männern und Frauen. Wie das Team um Marco Schlosser vom Londoner University College…

Weiterlesen… →

Forscher verpflanzen Menschen-Gen in Affen und machen diese dadurch intelligenter

Lesezeit: ca. 2 Minuten Kunming (China) – In einem umstrittenen Experiment haben chinesische Wissenschaftler menschliche Gene in Affen übertragen und berichten nun davon, dass dieser Vorgang die Tiere tatsächlich intelligenter gemacht habe. Wie das Team aus Zoologen vom „Kunming Institute of Zoology“ aktuell im in China erscheinenden Fachjournal „National Science Review“ (DOI: 10.1093/nsr/nwz043) berichtet, hätten die derart behandelten Versuchstiere…

Weiterlesen… →

Page 1 of 13