Bath: Wasser in Englands römischen Thermalbädern besitzt antimikrobische Qualität

Blick auf das „Great Bath“ der Thermalbäder von Bath. Copyright: A. Müller für grewi.de

Lesezeit: ca. 2 Minuten Plymouth (Großbritannien) – Schon die Römer nutzten die heißen Thermalquellen von Bath für ihre heute noch vorhandenen Thermenanlagen und gründeten hier den nach der keltischen Heilgöttin benannten Ort „Aquae Sulis“. Eine neue Analyse des Thermalwassers nun dessen erstaunliche medizinische Eigenschaften gegen einige  schwere Krankheitserreger. Wie das Team um Dr. Lee Hutt von der University of…

Weiterlesen… →

Erstmals Orang-Utan bei Wundbehandlung mit Heilpflanzen beobachtet

Der Sumatra Orang-Utan Rakus bei der Behandlung einer Gesichtswunde mit einem Pflanzenbrei. Copyright: Saidi Agam / Suaq Project

Lesezeit: ca. 4 Minuten Konstanz (Deutschland) – Verhaltensbiologen haben erstmals eine gezielte medizinische Wundbehandlung bei einem Wildtier mit Heilpflanzen beobachtet. Die Behandlung von Wunden könnte folglich schon beim letzten gemeinsamen Vorfahren von Mensch und Orang-Utan üblich gewesen sein. Wie Forschende um Isabelle Laumer und Caroline Schuppli vom Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie, Konstanz und der Universitas Nasional in Indonesien aktuell im…

Weiterlesen… →

Neue Studie sieht in Teilen des Voynich-Manuskripts geheime Darstellungen von „Frauengeheimnissen“

Frauendarstellungen im Voynich-Manuskript. Quelle: Brewer u. Lewis / Yale University Library

Lesezeit: ca. 4 Minuten Sydney (Australien) – Das sogenannte Voynich-Manuskript ist ein mittelalterliches Buch, das in einer bis heute nicht decodierten Schrift geschrieben und mit unzähligen rätselhaften Abbildungen illustriert wurde. Schon oft wurde versucht, das „unlesbare Buch“ zu entziffern. Eine neue Studie legt nun eine weitere Lesart vor. Wie Keagan Brewer von der Macquarie University und Michelle L. Lewis…

Weiterlesen… →

AWARE-II-Studie: Patienten erinnern sich an Todeserfahrungen nach Herzstillstand

Symbolbild (Illu). Copyright: Stefan Keller (Kellepics) via Pixabay

Lesezeit: ca. 4 Minuten New York (USA) – In einer aktuellen Studie belegen Mediziner und Neurowissenschaftler, dass einige Patienten bis zu einer Stunde nach ihrem Herzstillstand Hirnwellenmuster aufwiesen, die mit bewusstem Denken in Verbindung stehen. Wie das Team um Dr. Sam Parnia, außerordentlicher Professor am Department of Medicine der New York University Langone Health aktuell im Fachjournal „Resuscitation“ (DOI:…

Weiterlesen… →

Neurowissenschaftler rekonstruieren Rock-Song anhand von Gedankenmustern von Zuhörern

Lesezeit: ca. 3 Minuten Berkeley (USA) – Neurowissenschaftlern ist es gelungen, alleine anhand der Gehirnaktivitätsmuster von Menschen, die einen Rocksong hörten, diesen erkennbar zu rekonstruieren. Ein weiterer Schritt hin zum Verständnis neuraler Aktivität, besseren Hirn-Computer-Interfaces und hin zu einer physischen Form des Gedankenlesens. Wie das Team um Ludovic Bellier von der University of California aktuell im Fachjournal “PLoS Biology”…

Weiterlesen… →

Genetikern erzeugt erstmals synthetische menschliche Embryonen

Symbolbild: Embryonale Entwicklung. Copyright: Nina Sesina (via Wikimediacommons) / CC BY-SA 4.0

Lesezeit: ca. 3 Minuten Cambridge (Großbritannien) – Zum ersten Mal ist es gelungen, alleine aus menschlichen Stammzellen, – also ohne Spermien- und Eizellen – einen menschlichen Embryo sozusagen synthetisch herzustellen. Der Forschungserfolg weckt sowohl Hoffnung auf neue medizinische Verfahren, aber auch ethisch-moralische Fragen. Wie an der University of Cambridge und am Caltech tätige Professorin Magdalena Żernicka-Goetz aktuell auch dem…

Weiterlesen… →

Gehirne Sterbender können weiterhin aktiv und vielleicht bewusst sein

Lesezeit: ca. 3 Minuten Ann Arbour (USA) – Was geschieht in den letzten Augenblicken und Minuten unseres Lebens – und vielleicht darüber hinaus? Diese Frage gehört zu den vermutlich größten Rätseln nicht nur der Wissenschaft. Entsprechend weit zurückreichend und kontrovers debattiert ist denn auch die Diskussion darum. In einer aktuellen Studie zeigen US-Forschende, dass unser Gehirn auch während unseres…

Weiterlesen… →

Studie beschreibt Verbindung zwischen Mobiltelefonie und Bluthochdruck

Symbolbild: Mobiltelofonie Copyright: StockSnap (via Pixabay.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 4 Minuten Guangzhou (China) – Schon bei 30 Minuten direkter Mobiltelefonie-Zeit und das pro Woche, sehen Forschende ein um mindestens 12 Prozent erhöhtes Risiko Bluthochdruck zu entwickeln und b.erichten darüber im „European Heart Journal—Digital Health“ Wie das Team um Professor Xianhui Qin von der Southern Medical University im chinesischen Guangzhou aktuell im “European Heart Journal—Digital Health” (DOI:…

Weiterlesen… →

Page 1 of 15