Wissenschaftler reaktivieren Hirne längst geschlachteter Schweine

Während Neuronen (grün), Astrozyten (rot) und Zellkerne (Blau) im Hippocampus des unbehandelten Gehirns eines seit 10 Stunden toten Schweins absterben und zerfallen (links) gelang es Yale-Wissenschaftlern nun diese durch den Einsatz einer Ersatzflüssigkeit noch Stunden nach dem Tod der Tiere zu reaktivieren (r.). Copyright: Stefano G. Daniele & Zvonimir Vrselja; Sestan Laboratory; Yale School of Medicine

Lesezeit: ca. 3 Minuten New Haven (USA) – In Experimenten ist es Yale-Wissenschaftlern gelungen, Zellen in den Gehirnen bereits Stunden zuvor geschlachteter Schweine wiederzubeleben. Zwar erlangten die Tiere damit kein erneutes Bewusstsein, dennoch stellt das Ergebnis einmal mehr die Definitionsgrenze zwischen Leben und Tod in Frage. Wie das Team um Nenad Sestan und Zvonimir Vrselja von der Yale School…

Weiterlesen… →

Studie: Spiritueller Glaube kann vor Depression schützten

Symbolbild. Copyright: Pexels (via Pixaby.com) / Pixabay License

Lesezeit: ca. 2 Minuten New York (USA) – Spirituelle Glaubensvorstellungen könnten – das zeigt eine u.a. auf früheren Untersuchungsergebnisse aufbauende aktuelle Studie – das menschliche Gehirn vor Depressionen schützen, zeigt sie doch eine sonderbare Verbindung zwischen religiösen Vorstellungen und der Dichte der sog. Weißen Substanz im Gehirn. Schon frühere Studie (1, 2) legen nahe, dass die Tendenz zu Depressionen…

Weiterlesen… →

Mediziner entdecken und erforschen Potenzial von Duftrezeptoren

Lesezeit: ca. 2 Minuten Bochum (Deutschland) – Obwohl sich in allen menschlichen Geweben Duftrezeptoren finden, hat die Schulmedizin dieses Potenzial bislang kaum erkannt, geschweige denn genutzt. Was derzeit noch fehlt, um ihr Potenzial zu nutzen, beschreiben Bochumer Forscher aktuell in einem Übersichtsartikel. „Zahlreiche Studien belegen mittlerweile, dass Duftrezeptoren nicht nur für das Riechen relevant sind, sondern in allen Organen…

Weiterlesen… →

Physiker diskutieren medizinische Aus-Wirkungen von Planetenkonstellationen

Lesezeit: ca. 5 Minuten Patra (Griechenland) – War die Astrologie noch zur Renaissance eine angesehene Wissenschaft und Vorläufer der Astronomie, so gilt sie heute unter Wissenschaftlern als Pseudowissenschaft – war doch bislang kein Weg bekannt, wie sich Planeten und ihre Konstellationen zueinander über astronomische Distanzen auf das Leben auf der Erde auswirken könnten. Seit einigen Jahren bröckelt zumindest das…

Weiterlesen… →

Erste Professur für Naturheilkunde und Integrative Medizin in Baden-Württemberg

Lesezeit: ca. 3 Minuten Tübingen (Deutschland) – Ab 2019 wird es an der Universität Tübingen eine neue Professur für Naturheilkunde und Integrative Medizin geben. Es ist zugleich der erste Lehrstuhl dieser Art in Baden-Württemberg. Wie die Landesregierung aus Grünen und CDU erläutert, wird der Lehrstuhl seinen Sitz am Stuttgarter Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) und in den ersten fünf Jahren von der…

Weiterlesen… →

Kontroverse um aktuelle Homöopathie-Studie mit positivem Ergebnis

Lesezeit: ca. < 1 Minute Maharashtra (Indien) – Eine im Nature-Fachjournal „Scientific Reports“ veröffentlichte Studie soll angeblich den wissenschaftlichen Beweis für die unter Schulmedizinern höchstumstrittene Wirkung der Homöopathie erbracht haben. Erwartungsgemäß regt sich gegen die Publikation schwergewichtiger Widerstand – und tatsächlich haben Kritiker auch einige Unstimmigkeiten in der Veröffentlichung ausgemacht. Die Autoren erklären diese jedoch mit unabsichtlichen Fehlern beim Zusammenstellen…

Weiterlesen… →

Ötzi offenbart Akupunktur- und fortschrittliche Pflanzenheilkunst der Jungsteinzeit

Lesezeit: ca. 2 Minuten Bozen (Italien) – Die erstaunlich gut erhaltene Gletschermumie des als „Ötzi“ bekannten „Mannes von Hauslabjoch“ sorgt auch noch 27 Jahre nach ihrer Entdeckung weiterhin für faszinierende Entdeckungen. In einem aktuellen Fachartikel haben die Untersucher der Eismumie die Erkenntnisse über die Heilkunst zu Ötzis Lebzeiten zusammengetragen und zeigen, dass die Menschen der Jungsteinzeit bzw. Kupferzeit schon…

Weiterlesen… →

Studie zu Roundup: „Monsantos Glyphosat trägt zum Bienenvölkersterben bei“

Lesezeit: ca. 3 Minuten Austin (USA) – Das weltweite Bienensterben sorgt bereits seit Jahren ebenso für Bedenken wie Rätselraten unter Wissenschaftlern. Während bislang neben anderen möglichen Faktoren vornehmlich Pestizide als Ursache diskutiert wurden, rückt eine neue Studie nun erneut das meist unter dem Namen „Roundup“ bekannte und weltweit meistverwendete Herbizid Glyphosat des umstrittenen Biotechriesen Monsanto in den Fokus. Wie…

Weiterlesen… →

Warum Fremde Schmerzen lindern

Lesezeit: ca. 3 Minuten Würzburg (Deutschland) – Werden wir von anderen Menschen schmerzlindernd behandelt, löst dies in unserem Gehirn einen Lerneffekt aus, der die Schmerzen reduziert. Diese Schmerzlinderung ist umso stärker, wenn die Hilfe von einem Fremden geleistet wird, von einer Person, die einer anderen Gruppe angehört als wir selbst. Warum das so ist, zeigt nun eine aktuelle Studie.…

Weiterlesen… →

Placebo ohne Mogeln: Auch offene Gabe von Zuckerpillen führt zu vorhersagbarer Linderung bei chronischen Schmerzen

Lesezeit: ca. 3 Minuten Evanston (USA) – Mediziner der Northwestern University berichten aktuell im Fachjournal „Nature Communications“, wie sie verlässlich vorhersagen können, welche chronischen Schmerzpatienten auf die Gabe einer Zuckerpille ebenso effektiv wie auf stark wirksame Medikamente reagieren. Der Schlüssel für den Behandlungserfolg liegt demnach im Placebo-Effekt, der Hirn-Anatomie der individuellen Patienten und deren psychologischen Eigenschaften. Der Effekt tritt…

Weiterlesen… →

Page 4 of 9