Fakten, Glauben und Identität: Psychologen ergründen wissenschaftskritisches Denken

Lesezeit: ca. 3 Minuten Symbolbild Copyright: Public Domain Eugene (USA) – Psychologen haben die kognitiven Prozesse von Ideologien und Verschwörungsgläubigkeit untersucht, die selbst bei gebildeten Menschen zu einer kritischen und skeptischen Einstellung gegenüber naturwissenschaftlichem Denken und damit verbundenen Erkenntnissen führen. “Ein bemerkenswertes Merkmal vieler wissenschaftskritischer Menschen ist jenes, dass gerade diese Personengruppe nicht weniger gebildet oder an Wissenschaft interessiert…

Weiterlesen… →

Synästhesie: Jeder Fünfte kann Licht auch hören

Lesezeit: ca. 2 Minuten Symbolbild: Synästhesie Copyright: grewi.de London (Großbritannien) – Lange Zeit galt Synästhesie, also die Kopplung zweier oder mehrerer eigentlich physisch getrennter Bereiche der Sinneswahrnehmung – etwa die Zuordnung von Farben mit Zahlen oder Höreindrücke bei starken Lichtreizen, als vergleichsweise seltener neurologischer Zustand. Eine neue Studie britischer Mediziner zeigt nun, dass Synästhesie tatsächlich weiter verbreitet sein könnte…

Weiterlesen… →

Mediziner beschreiben “neues” menschliches Organ

Lesezeit: ca. 2 Minuten Die sog. Mesenterien (hier farbl. hervorgehoben) verbinden den Darm und andere Innereien mit der Leibeswand. Copyright: downstate.edu (Hervorhebung durch grewi.de) Limerick (Irland) – Wissenschaftler erkunden die Tiefen der Ozean, die Weiten des Weltalls und fahnden nach noch unbekannten Tier- und Pflanzenarten. Spätestens 600 Jahre nach Leonardo da Vincis Anatomiestudien sollte man heute annehmen, dass der…

Weiterlesen… →

Schwangerschaft verändert Empathie von Erstgebärenden gegenüber ihren Kindern

Lesezeit: ca. 2 Minuten Symbolbild: Werdende Mutter. Copyright: Sean McGrath (via WikimediaCommons), CC BY 2.0 Leiden (Niederlande) – Neue Hirnscans von werdenden Müttern, die um ersten Mal ein Kind erwarten, zeigen deutliche Veränderungen in Hirnarealen, die für die Wahrnehmung von Absichten und Emotionen anderer – kurz Empathie – verantwortlich sind. Diese Veränderungen zeigen sich weder bei Nichtschwangeren Verwandten noch…

Weiterlesen… →

Fossile Fußspuren deuten auf hochgewachsenen menschlichen Vorfahren

Lesezeit: ca. 2 Minuten Einige der 14 an Fundstelle Laetoli im nördlichen Tansania neu entdeckte großen Fußabdrücke. Copyright/Quelle: Masao et al. / eLife 2016;5:e19568 Dar es Salam (Tansania) – Im nördlichen Tansania hinterließ vor rund 3,7 Millionen Jahren ein für seine Zeit ungewöhnlich hochgewachsener Vormensch seine heute versteinerten Fußabdrücke. Mit nahezu 1,65 Metern erreichte der Vertreter der Vormenschenart Australopithecus…

Weiterlesen… →

Page 4 of 5