Mysteriöser fossiler Menschenaffe auf Java identifiziert

Lesezeit: ca. 3 Minuten Frankfurt (Deutschland) – Erstmals ist es Paläonthologen gelungen, fossile Funde auf Java einer bislang unter Wissenschaftlern umstrittenen fossilen Menschenaffenart zuzuordnen, die sich vor etwa einer Million Jahren den Lebensraum mit dem Homo erectus und mindestens zwei weiteren Hominiden auf Java teilte. Eventuell komme sogar noch eine weitere Gattung – der als Gigantopithecus bekannte Riesenmenschenaffe –…

Weiterlesen… →

Auch Gorillas trauern um verstorbene Artgenossen

Lesezeit: ca. 3 Minuten Davis (USA) – Dass auch einige Tierarten den Tod als solchen erleben, wahrnehmen und offenbar auch um ihre verstorbenen trauern, gilt mittlerweile als gesichert. Verhaltensforscher haben dieses Verhalten nun anhand von Berggorillas genauer studieren können. Wie das Team aus Forschern des Dian Fossey Gorilla Fund, der University of California Davis, der Uppsala University, und des…

Weiterlesen… →

Fallstudie: Kugelblitze im Erzgebirge besonders häufig?

Lesezeit: ca. 5 Minuten Salzburg (Österreich) – Nachdem 2018 eine Kugelblitzsichtung nahe Schwarzenberg in Sachsen für Aufsehen gesorgt hatte, bat der Salzburger Meteorologe und Psychologe Dr. Alexander Keul über die lokale Presse Augenzeugen um weitere Schilderungen ihrer Beobachtungen des doch eher seltenen Phänomens. Jetzt hat der Wissenschaftler die Auswertung der Rückmeldungen veröffentlicht. Aus grenzwissenschaftlicher Sicht bleiben aber grundlegende Fragen.…

Weiterlesen… →

1,3 Milliarden Volt: Energie in Gewitterwolken bis zu zehnmal höher als gedacht

Lesezeit: ca. 2 Minuten Mumbai (Indien) – Im Innern einer Gewitterwolke haben Wissenschaftler ein elektrisches Potential von knapp 1,3 Milliarden Volt registriert – zehnmal so viel wie bislang als möglich angenommen und gemessen wurde. Wie Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen um B. Hariharan und Sunil Gupta vom Tata Institute of Fundamental Research aktuell im Fachjournal „Physical Review Letters“ (DOI: 10.1103/PhysRevLett.122.105101) berichten,…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Menschenaffen reagieren auf Kamerafallen

Lesezeit: ca. 4 Minuten   Leipzig (Deutschland) – Anhand der Aufnahmen von sog. Kamerafallen können Verhaltensforscher zeigen, dass freilebende Menschenaffen neue Objekte in ihrer Umgebung bemerken. Die Beobachtung könnte auch aus kryptozoologischer Sicht interessant sein. Wie das internationale Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig aktuell im Fachjournal „Current Biology“ (DOI: 10.1016/j.cub.2019.02.024) berichtet, haben sie Videoaufzeichnungen aus Kamerafallen…

Weiterlesen… →