Mars-Simulation: Antarktische Schleimpilze überleben 18 Monate außerhalb der ISS

Lesezeit: ca. 2 Minuten Kryptoendolithische Mikroorganismen u.a. Kryomyzeen (s. Mirkokopaufnahme r.) bevölkern kleinste Risse in Quarzkristallen. Copyright: S. Onofri et al. Viterbo (Italien) – 18 Monate lang haben Schleimpilze aus der Antarktis in einem Experimentalkontainer außerhalb der Internationalen Raumstation (ISS) überlebt, während derer sie Bedingungen ausgesetzt waren, wie sie heute noch auf dem Mars vorherrschen. Einige der Proben überstanden…

Weiterlesen… →

Studie zeigt: Auch Pflanzen können zählen, rechnen und sich erinnern

Lesezeit: ca. 3 Minuten Kein Entkommen: Eine Fliege sitzt in der Venusfliegenfalle. Copyright: Stefano Zucchinali, (via WikimediaCommons), CC BY-SA 3.0 Würzburg (Deutschland) – Wer bislang glaubte, die fleischfressende Venusfliegenfalle schnappe rein reflexartig zu, sobald ein Insekt oder Kleinsttier eines ihrer Sinneshaare berührt, der irrt. Wie eine aktuelle Studie zeigt, plant die Venusfliegenfalle nicht nur ihre Ernährung sorgfältig – sie…

Weiterlesen… →

Studie belegt, was Herr- und Frauchen schon immer ahnten: Hunde können menschliche Emotionen erkennen

Lesezeit: ca. 3 Minuten Erläuterung des Versuchsaufbaus. Copyright: University of Lincoln Lincoln (England) – Was Hundebesitzer schon lange gewusst bzw. geahnt haben, wurde jetzt erstmals in einer wissenschaftlichen Studie bewiesen: Hunde sind in der Lage, auf der Grundlage einer Kombination von unterschiedlichen Sinnesinformationen auf die Gefühlslage von Menschen und anderen Hunden zu schließen. Diese Fähigkeit wurde bislang im Tierreich…

Weiterlesen… →

Neues Forschungsprojekt: Können Pflanzen lernen?

Lesezeit: ca. 2 Minuten Gelingt es auch bei der fleischfressenden Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula) durch falsche Reize schnelle Blattbewegungen auszulösen? Copyright/Quelle: Alexandra Kehl / uni-tuebingen.de Tübingen (Deutschland) – In einem von der VolkswagenStiftung geförderten Forschungsprojekt wollen Biologen erforschen, ob sich auch Pflanzen – ähnlich wie Tiere – auf bestimmte Verhaltensweisen konditionieren lassen. Eigentlich sollte den Pflanzen dies nicht möglich sein,…

Weiterlesen… →

Schon frühe Mikroorganismen suchten in Oberflächenhohlräumen Schutz

Lesezeit: ca. 2 Minuten Negativabdrücke der gefundenen 3.22 Ga alten stäbchenförmigen Mikroorganismen aufgenommen mit dem Rasterelektronenmikroskop. Copyright: Martin Homann, geo.fu-berlin.de Berlin (Deutschland) – Im Innern der ältesten auf der Erde erhaltenen Sedimente haben Forscher Strukturen gefunden, die sie für die fossilen Überreste von Mikroben halten. Der Fund belegt, dass schon vor rund 3,22 Milliarden Jahren erste Mikroben in Hohlräumen…

Weiterlesen… →