GfA – Studie des Monats: Betrug in der Parapsychologie – Betrug in der Wissenschaft

Lesezeit: ca. 2 Minuten In Kooperation mit der Gesellschaft für Anomalistik e.V (GfA) stellt Grenzwissenschaft-Aktuell.de deren Rubrik “Studie des Monats” vor. In diesem Monat geht es um die Frage nach „Betrug in der Parapsychologie – Betrug in der Wissenschaft“. Ein gängiger Vorwurf von Kritikern der experimentellen Befundlage der parapsychologischen Forschung besteht darin, dass man ihr nicht trauen könne. Der…

Weiterlesen… →

Buchneuerscheinung: Das Paranormale im Sozialismus. Zum Umgang mit heterodoxen Wissensbeständen, Erfahrungen und Praktiken in der DDR

Lesezeit: ca. 4 Minuten Freiburg (Deutschland) – Vor vier Jahren starteten Soziologen vom Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene ein von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) gefördertes Forschungsprojekt mit dem Titel „Im Schatten des Szientismus – Über den Umgang mit heterodoxen Wissensbeständen, Erfahrungen und Praktiken in der DDR”. Die Ergebnisse der Studie liegen nun unter dem Titel „Das Paranormale…

Weiterlesen… →

GfA – Studie des Monats: Raucher und Nichtraucher in einem Psychokinese-Experiment

Lesezeit: ca. 2 Minuten In Kooperation mit der Gesellschaft für Anomalistik e.V (GfA) stellt Grenzwissenschaft-Aktuell.de deren Rubrik “Studie des Monats” vor. In diesem Monat geht es um ein interessantes Psychokinese-Experiment unter Rauchern und Nichtrauchern“. Immer mal wieder einmal, wenn auch selten, finden Wissenschaftler den Mut, parapsychologische Experimente auch an deutschen Universitäten durchzuführen. So geschehen am Psychologischen Institut der Münchner…

Weiterlesen… →

Hirn-zu-Hirn-Interface: Neurowissenschaftler erstellen erstmals „soziales Netzwerk“ zwischen den Gehirnen dreier Personen

Lesezeit: ca. 4 Minuten Seattle (USA) – Nachdem ihnen schon 2013 erstmals gelungen war, zwei Hirne miteinander zu verbinden, berichten US-Neurowissenschaftler nun von einem weiteren Meilenstein in dem Bestreben, die Gehirne von Menschen unmittelbar und non-inversiv miteinander zu verknüpfen und haben erfolgreich das erste Netzwerk aus drei miteinander verbundenen Gehirnen erstellt. Während zuvor Wissenschaftler der Duke University die Hirn-zu-Hirn-Kommunikation…

Weiterlesen… →

Die Gesichter von Bélmez

Lesezeit: ca. 38 Minuten Eine historische Rekonstruktion zu den Untersuchungen eines vermeintlich starken RSPK-Falles Zu Beginn der 1970er Jahre machte das kleine spanische bergdörfchen Bélmez von sich reden, als sich dort, auf dem Zementfußboden eines Hauses, Abbildungen menschlicher Gesichter abzeichnen – angeblich aus dem Nichts. Wie die “Gesichter von Bélmez” entstanden und warum sie selbst dann wieder auftauchten, als…

Weiterlesen… →

Page 1 of 6