Synästhesie: Forscher finden erste Hinweise auf molekulare Ursachen für Verknüpfung von Sinneseindrücken

Symbolbild Copyright: StockSnap / CC0 Creative Commons Nijmegen (Niederlande) – Wenn sich eine Sinneswahrnehmung mit einer anderen verbindet, betroffene Menschen beispielsweise beim Musikhören Farben sehen, Klänge oder Farben schmecken oder diese als geometrische Figuren sehen, spricht man von Synästhesie. Wissenschaftler haben nun erstmals Hinweise auf die biologischen Ursachen des Phänomens gefunden, das immerhin bei einem…

Weiterlesen… →

Haben Quantenphysiker das Rätsel des Kugelblitzes gelöst?

Künstlerische Darstellung eines Quanten-Kugelblitzes (Illu.). Copyright: Heikka Valja Espoo (Finnland) – Quantenphysikern ist die Verknotung der magnetischen Felder von zu einem sog. Bose-Einstein-Kondensat extrem heruntergekühlten Rubidium-Atomen gelungen, wodurch sich die Atomwolke ähnlich wie ein Riesenatom verhält. In dem Ergebnis sehen die Wissenschaftler eine Bestätigung für eine frühere Theorie, laut der es sich bei der Struktur…

Weiterlesen… →

Online-Umfrage zeigt: Menschen sehen auch heute noch Feen und Elfen

“A Moonlight Discovery”, Grafik von Thomas Maybank (1898-1912). Copyright: Gemeinfrei London (Großbritannien) – Noch heute – das zeigt das Ergebnis einer Online-Umfrage von 2013 bis 2017 – beschreiben zahlreiche Menschen ihre Sichtungen, Nahebegegnungen und Interaktionen mit Feen, Elfen und Gnome. Damit widerspricht das Ergebnis des “The Fairy Census” der vielleicht weitverbreiteten Vorstellung, die Naturwesen seien…

Weiterlesen… →

Biologen erklären antikes Opferwunder im “Höllentor” von Hierapolis

Der “Eingang zur Hölle” im einstigen Plutonion von Hierapolis. Copyright: Mach (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 3.0 Duisburg-Essen (Deutschland) – In der heutigen Türkei gelegen, erschienen die Vorgänge im römischen Heiligtum Hierapolis Zeitzeugen wie ein Wunder, das selbst von Chronisten ratlos beschrieben wurde: Gesunde Opfertiere, die von Priestern in das dortige “Tor zur Hölle” geführt…

Weiterlesen… →

Icarus-Antenne soll zeigen, welche Tiere Naturkatastrophen vorhersagen können

Tiere beobachten aus dem All: Die Antenne des Icarus-Systems wurde erfolgreich zur ISS transportiert (Illu.). Copyright: DLR/MPG Radolfzell (Deutschland) – Mit der neu auf der Internationalen Raumstation (ISS) installierten “Icarus”-Antenne wollen Wissenschaftler Tierbewegungen und -wanderungen weltweit beobachten. Schon jetzt erhoffen sich die beteiligten Forscher anhand der Daten auch Aufschlüsse darüber, welche Tierarten Naturkatastrophen vorhersagen können.…

Weiterlesen… →