Erklären Gaskrater in der Barentsee den Mythos Bermuda-Dreieck?

Lesezeit: ca. 2 Minuten Das sagenumwobene Bermuda-Dreieck. Copyright: grewi.de Tromsø (Norwegen) – Am Grund der Barentsee vor der norwegischen Küste haben Wissenschaftler bislang unbekannte Krater entdeckt, die hier durch Gasausbrüche entstanden. In dem Phänomen vermuten die Forscher nun auch eine mögliche Erklärung für das angeblich erhöhte plötzliche und spurlose Verschwinden von Schiffen und Flugzeugen im sagenumwobenen Bermuda-Dreieck in der…

Weiterlesen… →

Feenkreise erstmals auch außerhalb Afrikas entdeckt

Lesezeit: ca. 5 Minuten Aus der Vogelperspektive wird ersichtlich, dass sich die Feenkreise (s. Ausschnittsvergrößerung) homogen über die Landschaft verteilen. Copyright: Kevin Sanders Leipzig (Deutschland) – Seit Jahrzehnten schon stellen die runden kahlen Flächen in den trockenen Grasländern der Namib-Wüste Wissenschaftler vor ein Rätsel. Während lange Zeit Termiten als Erklärung für die sogenannten Feenkreise bevorzugt wurden, stellen aktuelle Forschungsergebnisse…

Weiterlesen… →

Elektrisch geladenes Wasser speichert Energie

Lesezeit: ca. 3 Minuten Die abgebildete Wasserbrücke bildet sich unter dem Einfluss eines elektrischen Hochspannungsfeldes von etwa 15kV elektrischer Spannung. Sie spannt sich über etwa einen Zentimeter Länge zwischen zwei mit deionisiertem Wasser gefüllten Teflonbechern. Copyright/Quelle: Woisetschläger/Fuchs – TU Graz. Graz (Österreich) – Gemeinsam mit niederländischen Kollegen ist es Grazer Wissenschaftlern gelungen, elektrisch geladenes Wasser mittels einer schwebenden Wasserbrücke…

Weiterlesen… →

Mysteriöse infrarote Lichtquellen im fernen Universum entdeckt

Lesezeit: ca. 2 Minuten 60 Prozent des kosmischen Infrarot-Hintergrunds korrespondieren mit fernen Galaxien. Woher die restlichen 40 Prozent stammen ist hingegen noch rätselhaft. Copyright: ALMA (ESO/NAOJ/NRAO), NAOJ, Fujimoto et al. Tokyo (Japan) – Mit der Teleskopanlage Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) haben Astronomen erstmals den vollständigen Infrarot-Hintergrund des Universums selbst im schwächsten Millimeterwellenlängebereich identifiziert. Während extrem lichtschwache Objekte im…

Weiterlesen… →

Erstmals wiederholter schneller Radioausbruch aus gleicher Quelle geortet

Lesezeit: ca. 3 Minuten Illustration einer Sequenz von Radioblitzen von nur wenigen Millisekunden Dauer (sog. FRBs), die sich in Richtung des Teleskopspiegels des Arecibo-Radioteleskops auf Puerto Rico zubewegt. Copyright: Danielle Futselaar Bonn (Deutschland) – Seit Jahren schon rätseln Astronomen über die Natur und Herkunft extrem kurzlebiger, dafür aber energiereicher Radiosignale, die sogenannten “Fast Radio Bursts” (FRBs). Jetzt hat ein…

Weiterlesen… →