Studie erforscht Auswirkungen von Nahtoderfahrungen auf Lebensumstände

Lesezeit: ca. 3 Minuten Detail aus “Der Flug zum Himmel” (Hieronymus Bosch, etwa 1500). Copyright: gemeinfrei Palmerston North (Neuseeland) – In einer aktuellen Studie widmet sich eine neuseeländische Psychologin den Auswirkungen von Nahtoderfahrungen auf die Lebensumstände jener Menschen, die ein derart tiefgreifendes Erlebnis an der Schwelle zwischen Leben und Tod gemacht haben. Wie Kate Steadman von der Massey University erläutert,…

Weiterlesen… →

Rätselhafter Dunst über den hellen Flecken auf Ceres

Lesezeit: ca. 2 Minuten Stark reflektierende Strukturen im Innern eines Ceres-Kraters stellen nicht nur die NASA bislang noch immer vor ein Rätsel. Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA Moffett Field (USA) – Schon seit Jahren sorgt eine besonders helle Region auf dem Zwergplaneten Ceres unter Astronomen für Rätselraten. Durch den derzeitigen Besuch der US-Sonde “Dawn” stellte sich heraus, dass es sich um mehrere…

Weiterlesen… →

Konferenz in Saarbrücken: “Das Wunderbare”. Dimensionen eines Phänomens in Kunst und Kultur

Lesezeit: ca. 3 Minuten Das Plakat zur Konferenz Copyright/Quelle: uni-saarland.de / stefaniekreuzer.de Saarbrücken (Deutschland) – In welchem Verhältnis steht das Übernatürliche, Magische, Mythische, Phantastische, Okkulte oder Paranormale zu den Künsten, zur Kultur, zu Geistes- und Naturwissenschaften? Dem Phänomen des “Wunderbaren” gehen vom 23. bis 25. Juli an der Universität des Saarlandes Literatur-, Film-, Theater-, Kunst- und Kulturwissenschaftler, Theologen, Psychologen…

Weiterlesen… →

NASA: “Ceres-Lichter” wahrscheinlich doch kein Wassereis

Lesezeit: ca. 2 Minuten Noch immer ist unbekannt, um was es sich bei den ungewöhnlich hellen Strukturen im Innern eines der Krater auf der Ceres-Oberfläche, den sog. “Ceres-Lichtern” handelt. Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA Washington (USA) – Nachdem bislang Wassereis als wahrscheinlichste Erklärung für die rätselhaften hellen Flächen auf der Oberfläche des Zwergplaneten Ceres gehandelt wurde, rudert die US-Raumfahrtbehörte nun zurück und…

Weiterlesen… →

Studie belegt: Menschliches Hörspektrum ist größer als bislang gedacht

Lesezeit: ca. 4 Minuten Aktivität im Gehirn im Gebiet des auditiven Cortex bei Stimulation durch niederfrequenten Schall und Infraschall. Copyright/Quelle: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Braunschweig (Deutschland) – Eigentlich gilt das Spektrum, wie es das menschliche Ohr wahrnehmen kann, als bekannt und liegt zwischen etwa 20 Hertz und 20 kHz. Frequenzen darunter und darüber, sogenannter Infra- und Ultraschall, gelten allgemein als…

Weiterlesen… →