Mysteriöser Mars-Mond: Mars-Express liefert erstmals Ansichten des Inneren von Phobos

Das Radargramm vom 23. September 2022 bildet Radioechos ab, die von Strukturen unter der Oberfläche des Mars-Mondes Phobos reflektiert wurden. Die durchlaufende helle Linie zeigt das Echo der Mondoberfläche. Die darunter verlaufenden Reflexionen bilden entweder Merkmale von Strukturen unter der Oberfläche ab oder stammen von Objekten auf der Oberfläche selbst. Die Grafik unten rechts zeigt den abgetasteten Weg entlang der Phobos-Oberfläche. Copyright: ESA/INAF

Lesezeit: ca. 3 Minuten Bologna (Italien) – Anders als unsere Erde, besitzt der Mars gleich zwei, wenn auch deutliche kleinere, Monde: Phobos (Angst) und Deimos (Panik). Besonders der größere der beiden Marstrabanten Phobos, sorgt immer wieder für unterschiedliche Spekulationen im wissenschaftlichen Grenzbereich. In den 1960er-Jahren spekulierten einige Astronomen sogar darüber, ob es sich bei Phobos um ein künstliches Objekt…

Weiterlesen… →

Küstenlinie eines urzeitlichen Mars-Ozeans entdeckt

Topografische Satellitendaten zeichnen ein eindeutiges Bild eines urzeitlichen Mars-Ozeans in der Region Aeolis Dorsa, in der auch zahlreiche Sedimente einstiger Zuflüsse zu finden sind. Copyright: B. Cardenas / Penn State (Creative Commons)

Lesezeit: ca. 2 Minuten   University Park (USA) – Ob der Mars einst über große Wasserflächen und sogar Ozeane verfügte, ist immer noch Inhalt ebenso lebhafter wie kontroverser wissenschaftlicher Debatten. Jetzt haben US-Forscher die Sedimente der Küstenlinie eines urzeitlichen Mars-Meeres entdeckt und sehen damit auch erneut gestiegene Chancen auf einen einst Leben beherbergenden Roten Planeten. Wie Benjamin Cardenas von…

Weiterlesen… →

Schwere Strahlungsereignisse unbekannter Natur und Quelle treffen immer wieder die Erde

Symbolbild: Nordlicht Copyright/Quelle: Pixabay License / Pixabay.com

Lesezeit: ca. 4 Minuten   Brisbane (Australien) – Bereits 2017 konnten Wissenschaftler anhand von Baumringen ein gewaltiges Strahlungsereignis vor rund 7.000 Jahren nachweisen, dessen Art und Quelle trotz erster Hypothesen bislang unbekannt sind. Eine neue Studie zeigt nun auf, dass diese als „Miyake-Ereignisse“ bezeichneten Katastrophen die Erde in den vergangenen 10.000 Jahren mehrfach getroffen haben und sich grob alle…

Weiterlesen… →

NASA erläutert Positionen zur UFO-Studie

Screenshot der NASA-Webseite zum FAQ zur UAP Studie. Copyright: science.nasa.gov

Lesezeit: ca. 6 Minuten Washington (USA) – Nachdem das Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die für die NASA unidentifizierte Flugobjekte und Phänomene im Luftraum (UFOs/UAP) untersuchen sollen steht und die Forschenden auch bereits ihre Arbeit aufgenommen haben, hat die NASA nun auch die eigenen Arbeitspositionen zu UFOs in einem FAQ erläutert. – Bei dem folgenden Text handelt es sich…

Weiterlesen… →

Erster Austausch zw. UFO-Studiengruppe der NASA, UAP-Professor und Navy-Pilotin

Die 3,2 Milliarden Pixel Kamera des LLST des Vera C. Rubin Observatory in Chile. Copyright: www.lsstcorporation.org

Lesezeit: ca. 4 Minuten Washington (USA) – Schon zu Beginn der ersten Arbeitswoche hat sich das Team aus hochrangigen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen, das die NASA zu einer Studie über unidentifizierte Phänomene im Luftraum (UAP/UFOs) einberufen hat, mit dem Havard-Astronomieprofessor Avi Loeb und der ehemaligen Navy-Kampfpilotin Cmdr. Alex Dietrich getroffen. Prof. Avi Loeb selbst ist im Rahmen seines an der…

Weiterlesen… →

NASA gibt Teammitglieder der eigenen UFO-Studie bekannt

Das Logo der US-amerikanischen „National Aeronautik and Space Administration“, NASA. Copyright: NASA.gov

Lesezeit: ca. 9 Minuten Washington (USA) – Die NASA hat soeben mit Liste jener Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen bekannt gegeben, wie sie die US-Raumfahrtbehörde Anfang Juni angekündigt hatte und innerhalb derer man unidentifizierte Flugobjekte und Phänomene im Luftraum (UFOs/UAP) unabhängig und transparent untersuchen will. Schon zuvor, am 9. Juni 2022, hatte die NASA die Studie bekanntgegeben, die vom stellvertretenden Administrator…

Weiterlesen… →

Historiker finden Fragment des ersten Sternenkatalogs

Das Katharinenkloster. Copyright: Esben Stenfeldt (via WikimediaCommons) / CC BY-SA 3.0

Lesezeit: ca. 4 Minuten Paris (USA) – Verborgen hinter den Zeilen eines mittelalterlichen Pergamentbandes haben Historiker eine Seite des verschollen geglaubten Sternenkatalogs des griechischen Mathematikers und Astronomen Hipparchos von Nicäa entdeckt. Hierbei handelt es sich vermutlich um die erste Bemühung zur Erstellung eines Katalogs des gesamten Nachthimmels. Wie Victor Gysembergh vom Centre Léon Robin der französischen Forschungsorganisation CNRS, Peter…

Weiterlesen… →

Gemini- & Apollo-Astronaut und UFO-Zeuge James McDivitt verstorben

James McDivitt, 1929-2022. Copyright: NASA

Lesezeit: ca. 4 Minuten Tucson (USA) – Er steuerte den zweiten bemannten Gemini-Flug und war Kommandant der Apollo-9-Mission. Zudem wurde er auch für seine UFO-Sichtung während des Gemmini-4-Fluges bekannt, deren Bericht später aus dem für die Beendigung von „Projekt Blue Book“ verantwortlich „Condon Report“ entfernt wurde. Am 13. Oktober 2022 ist der NASA-Astronaut James McDivitt im Alter von 93…

Weiterlesen… →

NSF will Arecibo-Teleskop nicht mehr aufbauenF will Arecibo-Teleskop nicht mehr aufbauen

Blick auf das zerstörte Radioteleskop von Arecibo Copyright/Quelle: unbek. Via Twitter

Lesezeit: ca. 2 Minuten Arecibo (USA) – Nach vorigen ersten Schäden an Kabeln, kam es am Morgen des 1. Dezember 2020 zum spektakulären Absturz der Instrumentenplattform in die 305 Meter durchmessende Teleskopschüssel des weltbekannten Radioteleskops von Arecibo auf Puerto Rico. Erste Hoffnungen auf einen schnellen Wiederaufbau wurden nun endgültig enttäuscht: Der Betreiber und Eigner des Observatoriums, die US-amerikanische National…

Weiterlesen… →

DART erfolgreich: Erstmals Bahn eines Himmelskörpers gezielt verändert

Diese Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble vom 8. Oktober 2022 zeigt einen durch den Einschlag der DART-Sonde verursachten Trümmerschweif des Asteroiden Dimorphos. Copyright: NASA/ESA/STScI/Hubble

Lesezeit: ca. 2 Minuten Washington (USA) – Mit der Mission “DART” hatte die NASA Ende November versucht, durch die gezielte Kollision einer Sonde die Bahn eines Asteroiden zu verändern und so die technischen Möglichkeiten zu erproben, zukünftig einen potenziell erdgefährlichen Asteroiden abzulenken. Die neusten Beobachtungsdaten zeigen nun, dass dieses Vorhaben geglückt und es damit erstmals gelungen ist, einen Himmelskörper…

Weiterlesen… →

Page 2 of 126