KATRIN: Genauste Waage der Welt soll Neutrinos wiegen

Im Inneren des Hauptspektrometertanks des „Karlsruher Tritium Neutrino Experiments“ (KATRIN), das am 11. Juni 2018 seinen Messbetrieb aufgenommen hat. Copyright/Quelle: Michael Zacher, KIT Karlsruhe (Deutschland) – Noch vor 20 Jahren wäre das Bemühen der Messung des Gewichts von Neutrinos von den meisten Wissenschaftlern vermutlich noch belächelt worden, galten Neutrinos bis dahin und im Standardmodell der…

Weiterlesen… →

Vortragsabend 14. Juni in Berlin: “An den Grenzen des Wissens”

Der Asteroid 4179 Toutatis, 1996 Copyright: NASA/JPL Berlin (Deutschland) – Unverstandene Sachverhalte, neue Forschungsansätze und  anomale Daten stehen im Mittelpunkt des Vortragsabends am 14. Juni 2018 im Rahmen Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe „DOME – Unser Verhältnis zum Kosmos“ im Berliner Zeiss-Großplanetarium. Dazu zählen neben Alternativen zur Urknalltheorie und der Suche nach außerirdischer Intelligenz auch Sichtungen unidentifizierter…

Weiterlesen… →

Studie: Können (außerirdische) Zivilisationen einen selbst herbeigeführten Klimawandel überstehen?

Auch Studien über den Niedergang der Rapa-Nui-Kultur auf der sog. Osterinsel bildet eine der Grundlagen der Studie über die Frage, ob auch andere (außerirdische) Zivilisationen einen selbst herbeigeführten Klimawandel überhaupt überstehen könnten. In Anlehnung an die berühmten Steinköpfe der Osterinsel, die sog. Moais, hat sich der Künstler hier zur Interpretation der Überreste einer vergangenen außerirdischen…

Weiterlesen… →

EU-geförderte Analyse: Elektromagnetische Funkstrahlung von Stromleitungen und Mobilfunk stellt ein potentielles Risiko für Tier- und Pflanzenwelt dar

Symbolbild: Mobilfunk-Sendemast (Illu.). Swindon (Großbritannien) – Elektromagnetische Strahlung, wie sie auch von Stromleitungen, WLAN,  Mobilfunkmasten und Sendeanlagen ausgeht, stellt eine „glaubhafte Bedrohung“ für wildlebende Tiere, besonders für Insekten und Vögel aber auch für Pflanzen dar. Zu diesem Schluss kommt ein aktueller Bericht des von der EU geförderten Projekts „Establishing a European Knowledge and Learning Mechanism…

Weiterlesen… →

EmDrive & Co: Space-Drive-Experimentalreihe an der TU Dresden untersucht „unmögliche Antriebe“

Illustrationd es einst von Roger Shawyer entwickelte Prototyps des EmDrive (Illu.) Copyright: Elvis Popovic Dresden (Deutschland) – Während Photonen-Antriebe, Sonnen- und Lichtsegel zu leistungsschwach sind, um mit größeren Nutzlasten die uns nächstgelegenen Planetensysteme innerhalb einer Generation zu erreichen, stehen alternative Antriebe, die keine klassischen Treibstoffe benötigen, bei vielen Naturwissenschaftlern im Ruf eines pseudowissenschaftlichen Perpetuum mobile…

Weiterlesen… →

Page 2 of 32