GreWi erklärt das „Blutmond-UFO“

Lesezeit: ca. 3 MinutenZwei UFOs über dem Rand des Blutmondes (Gesamtansicht siehe unten) vom 27. Juli 2018…??? Saarbrücken (Deutschland) – Weltweit sorgte die „längste Mondfinsternis des Jahrhunderts“ gepaart mit der Marsoposition vergangene Woche (…GreWi berichtete) für Interesse und Begeisterung unter Laien wie Astronomen. Neben dem „Blutmond“ und dem hellen Mars, wurden einige Beobachter jedoch zusätzlich auf eine weitere…

Weiterlesen… →

„Kanadas Roswell“: Cousteau-Familie untersucht UFO-Absturz von Shag Habour

Lesezeit: ca. 2 MinutenTitelseite des kanadischen „The Chronicle Herald“ vom 7. Oktober 1967. Shag Habour (Kanada) – Jaques-Yves Cousteau gilt als einer der großen Pioniere der Meeresforschung. Seine Enkel haben sich nun der Erforschung eines ganz anderen Mysteriums verschrieben und wollen schon im August in den Gewässern vor Shag Harbour, einem kleinen Fischerdorf an der Küste der kanadischen…

Weiterlesen… →

UPDATE: US-Behördeninteresse an Roswell-Fragmenten

Lesezeit: ca. 4 MinutenTitelseite des „Roswell Daily Record“ vom 9. Juli 1947, auf der noch von einer „abgestürzten Untertasse und Scheibe“ die Rede ist. Copyright: Gemeinfrei Roswell (USA) – Vor zwei Wochen hatte das lokale Bureau of Land Management (BLM) den Roswell-Forscher und Collegelehrer Frank Kimbler vorgeladen, um seine Funde von Metallfragmenten vorzulegen, die er an der vermeintlichen…

Weiterlesen… →

Zurückgehaltene britische UFO-Akten belegen: Engländer wollten UFO erbeuten

Lesezeit: ca. 3 MinutenSymbolbild: Geheime Akten des Ministry of Defence (Illu.). Copyright: grewi.de London (Großbritannien) – Obwohl das britische Verteidigungsministerium (Ministry of Defence, MoD) nach eigenen Angaben offiziell bereits alle UFO-Akten veröffentlicht haben sollte, sind immer noch drei Akten weiterhin unter Verschluss. Der die Veröffentlichung der UFO-Akten des MoD begleitende Historiker Dr. David Clarke hat bereits jetzt Einsicht…

Weiterlesen… →

Geologie-Lehrer befürchtet Konfiszierung potentieller Roswell-Trümmer durch US-Behörde

Lesezeit: ca. 3 MinutenEines der von Frank Kimbler nahe Roswell gefundenen und bereits analysierten Metallfragmente. Copyright: Frank Kimbler Roswell (USA) – Ursprünglich interessierte sich der Geologielehrer Frank Kimbler lediglich aus historischem Interesse für die vermeintliche Absturzstelle jenes Objekts, das im Juli 1947 außerhalb des Wüstenstädtchens Roswell abgestürzt war, vom US-Militär geborgen und zunächst als „fliegende Scheibe“, dann aber…

Weiterlesen… →