Donald Trump spielt im Wahlkampf die Alien-Karte aus

Standbild aus dem Interview. Copyright: donaldjtrump.com
Lesezeit: ca. 3 Minuten
Standbild aus dem Interview. Copyright: donaldjtrump.com

Standbild aus dem Interview.
Copyright: donaldjtrump.com

Washington (USA) – Derzeit überschlägt sich der Wahlkampf um das US-Präsidentenamt einmal mehr. Angesichts drohender brisanter Enthüllungen und Anschuldigungen seines ehemaligen Top-Sicherheitsberaters Bolton, andauernden Protesten und Foderungen der Black-Live-Matters-Bewegung und sinkender Zustimmungs- und Umfragewerte zieht Donald Trump in einem Onlineinterview nun die Alien-Karte, spricht von UFO-Geheimnissen rund um Roswell, die er kenne und will die Offenlegung der UFO-Geheimnisse der USA in Betracht ziehen.

Das gestern veröffentlichte Interview selbst ist Teil sowohl des Podcasts „Triggered“ als auch der Werbekampagne zur von Trump erhofften Wiederwahl im kommenden November mit dem Titel “Team Trump Online”. In dem „Special“ steht der US-Präsident zum US-amerikanischen Vatertag seinem eigenen Sohn, Donald (Don) Trump Jr., vermeintlich Rede und Antwort.

Innerhalb des rund 20-minütigen und gewollt auch humorvoll gehaltenen Gesprächs zwischen “einem Sohn und dem mächtigsten Vater der Welt” über verschiedene private wie politische Themen kommt Don Junior zum Schluß auch auf das Thema Außerirdische und UFOs zu sprechen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen und kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Auf die Frage, ob sein Vater „bevor er das Weiße Haus einmal verlässt, die Öffentlichkeit wissen lassen werde, ob es Aliens gibt“ und ob er jemals erklären werde, was in Roswell passierte und „was (in Sachen UFOs und Aliens) wirklich vor sich geht“, erklärt auch Trump, dass dies eine Frage sei, die wirklich „Millionen von Menschen wissen wollen.“

Zugleich erklärt Donlad Trump aber auch, dass er „hier jetzt nicht über das sprechen werde, was (er) darüber weiß“ und fügt hinzu, dass (das, was er darüber wisse) „sehr interessant“ sei. Der US-Präsident führt weiter aus: „Aber Roswell ist ein sehr interessanter Ort und viele Menschen würden gerne wissen, was da vor sich geht.“

Trump Junior legt sodenn seinem Vater fragend in den Mund, dass dieser also vorhabe, Informationen dazu deklassifizieren (und damit veröffentlichen) zu wollen. Hierauf reagiert Trump Senior schmunzelnd: „Nun, ich muss wohl darüber nachdenken…”

GreWi-Kommentar: Wie ernst diese Aussagen im Rahmen des Vatertags-Interviews nun zu nehmen sind, wird sicherlich von UFO-Enthusiasten und -Skeptikern weiterhin kontrovers diskutiert werden. Es wäre aber nicht das erste Mal, das der amtierende US-Präsident Großes Ankündigt, das sich dann im Sande oder dessen Umsetzung anders und weniger spektakulär verläuft, als angekündigt. Es wäre aber auch nicht das erste Mal, dass Donald Trump durch seine bei seinen Anhängern gefeierten und berühmten, unter seinen Kritikern ebenso berüchtigten und oft mit heißer Feder (oder Filzmarker) unterzeichneten Verfügungen, bisherige offizielle Prozedere übergeht – und Fakten schafft. Mit seinen aktuellen Aussagen, wiederspricht sich Trump allerdings auch selbst. Erst im vergangenen Jahr hatte er mehrfach erklrt, er selbst glaube eigentlich nicht an UFOs (…GreWi berichtete). Angesichts seiner aktuellen Bemerkung, stellt sich dann doch die Frage, wie man “kein UFO-Gläubiger” sein kann, wenn man als US-Präsident doch “sehr interessante Dinge” genau darüber weiß? Vielleicht sind also  jene Informationen, die Trump über Roswell (warum auch immer oder nicht) weiß, im Kontext der Alien-Frage also gar nicht so interessant…? Das Interview und die Aussagen Trumps lassen jegliches spätere Szenario (vermutlich absichtlich) zu. Tatsächlich könnte der aktuell auf Trump lastende Druck aber auch tatsächlich die Entwicklungen auch in dieser Frage beschleunigen. Eines hat die Trump-Kampagne mit seiner Aussage aber wieder einmal geschafft: Von aktuellen anderen nationalen wie internationalen Themen und Problemen des US-Präsidenten ein klein wenig abzulenken.

GreWi wird weiterhin berichten…

Das vollständige Video

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Trump äußert sich zu den UFO-Videos des Pentagon 30. April 2020
Trump erneut über UFOs: “Ich bin kein Gläubiger, aber man kann ja nie wissen…“ 6. Juli 2019
“Ich wurde dazu gebrieft” – Trump äußerst sich erstmals über UFOs 16. Juni 2019

Quelle: donaldjtrump.com

© grenzwissenschaft-aktuell.de