Ehemaliger Leiter des US-UFO-Untersuchungsprogramms privatisiert sich

Luis Elizondo im Porträt gemeinsam mit einem Screenshot der Startseite seiner neuen privaten Webseite. Copyright: luiselizondo-official.com/
Lesezeit: ca. 2 Minuten
Luis Elizondo im Porträt gemeinsam mit einem Screenshot der Startseite seiner neuen privaten Webseite. Copyright: luiselizondo-official.com/

Luis Elizondo im Porträt gemeinsam mit einem Screenshot der Startseite seiner neuen privaten Webseite.
Copyright: luiselizondo-official.com

Washington (USA) – Jahrelang leitete er das geheime Ufo-Untersuchungsprogramm des US-Verteidigungsministeriums (AATIP), dann kündigte er und wurde zum medialen Zugpferd der „To The Stars Academy“ (TTSA), unter deren Mitwirkung die New York Times sowohl das geheime Programm als auch bislang drei von der Navy und dem Pentagon authentifizierte UFO-Videos enthüllte. Nachdem Luis „Lue“ Elizondo vor kurzen seinen Ausstieg aus der TTSA bekannt gab, ist nun seine offizielle Webseite als privater UFO-Disclosure-Aktivist, Berater und Redner online gegangen.

Schon zuvor hatte Elizondo zu seinem Ausstieg bei der TTSA erklärt, es sei immer sein Ziel gewesen die (UFO-)Disclosure voranzutreiben. (Anm. GreWi: Unter dem Begriff „Disclosure“ bezeichnet die offizielle Enthüllung des geheimen Wissens der US-Regierung über unidentifizierte Flugobjekte.) “Wenn ich zurückblicke, so denke ich, dass wir in den vergangenen drei Jahren einiges von diesem Ziel erreicht haben. Es ist aber auch kein Geheimnis, dass sich die TTSA auch auf seine Unterhaltungs-Sparte konzentriert. Wenn wir nun aber mal ehrlich sind: Leute wie Chris Melon, Steve Justice und ich, wir sind nun wirklich keine Entertainer“ (…GreWi berichtete).

Auf seiner neuen Webseite “LuisElizondo-Official.com” erläutert Elisondo sein neues privates Engagement nun wie folgt: „Meine Mission ist es, den Status quo der vergangenen 75 Jahre UFO/UAP-Geheimhaltung herauszufordern und mich in einer sinnvollen Weise für deren Enthüllung (Disclosure) einzusetzen, um so zu einem besseren und vollständigeren Verständnis dieses großen Rätsels beizutragen. Mein Ansatz ist dabei, die absichtliche und berechnete Anstrengung, derzeitige Haltungen und Strategien herauszufordern, um so eine Zusammenarbeit über alle Regierungen, Bürger, Institutionen, Akademien und wissenschaftlichen Gemeinschaften hinweg zu ermöglichen.“

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen kostenlosen GreWi-Newsletter bestellen +

Wie genau er dies erreichen will, erläutert die sich noch im Aufbau befindliche Webseite bislang nur ansatzweise: Neben einer umfangreichen Zusammenstellung seiner medialen Auftritte seit 2017 soll es offenbar verschiedene Podcasts rund um das UFO/UAP-Phänomen geben. Hinzu will Elisondo wohl weiterhin als Redner, Interviewpartner und Berater aktiv sein.




WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
„To The Stars Academy“ um Tom Delonge verabschiedet sich vom Anspruch ernsthafter UFO-Forschung 10. März 2021
Verlassen Elizondo, Justice und Mellon die “To The Stars Academy”? 27. Dezember 2020
EXKLUSIV: US-Pentagon bestätigt Gründung einer „UFO-Task-Force“ 15. August 2020
US-Verteidigungsministerium veröffentlicht nun offiziell drei UFO-Videos 27. April 2020
TTSA: US-Army kooperiert mit Tom DeLonge‘s UFO-Forschungsorganisation 22. Oktober 2019
Kommt nun doch die Offenlegung des UFO-Wissens der USA? 11. Oktober 2017
Podestas Mails: Kennt der US-Rocker DeLonge die UFO-Geheimnisse der USA? 13. Oktober 2016

 

Quelle: luiselizondo-official.com

© grenzwissenschaft-aktuell.de