New Horizons meldet erfolgreichen Vorbeiflug am Plutosystem

Lesezeit: ca. < 1 Minute

00803
Künstlerische Darstellung des Vorbeifluges der Sonde “New Horizons” an Pluto und seinem größten Mond Charon (Illu.).

Copyright: NASA/JHU APL/SwRI/Steve Gribben

Washington (USA) – Nach fast 10 Jahren und mehr als 5 Milliarden Kilometern Reise hat die NASA-Sonde “New Horizons” gestern erfolgreich und unbeschadet das Pluto-System passiert. Jetzt warten die Wissenschaftler gespannt auf die ersten Datenpakete.

Mit einer bislang rein technischen Rückmeldung hat die Sonde in der vergangenen Nacht die erfolgreiche Passage bestätigt. Sie war zuvor gegen 14:00 Uhr in rund 12.000 Kilometern mit rund 50.000 Kilometern pro Stunde am Pluto vorbeigeflogen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den tägichen GreWi-Newsletter bestellen +

Jetzt wird es noch einige Stunden dauern, bis erste Daten- und Bildpakete auf der Erde ankommen. Die Bilder, die die NASA-Wissenschaftler nun erwarten, sollen eine 10 mal höhere Auflösung als die bisherigen Aufnahmen (s.Abb.) haben. Insgesamt wird es noch rund 16 Monate dauern, bis alle Daten der Pluto-Erkundung auf der Erde eintreffen.

Jetzt fliegt “New Horizons” weiter und soll den Kuiper-Gürtel durchfliegen. Hier soll sie dann zwischen 2018 und 2019 an weiteren Objekten von mehr als 30 Kilometern Durchmesser vorbeifliegen, diese fotografieren und untersuchen. Eine genaue Auswahl möglicher nächster Reiseziele will die NASA im kommenden Jahr treffen.

© grenzwissenschaft-aktuell.de