Forscher suchen nach dem Verbleib des DUIST-Archivs

04152
Der Herausgeber und ehemalige DUIST-Vorsitzende Karl L. Veit vor einem Titelblatt der ursprünglich von ihm herausgegebenen “UFO-Nachrichten”.

Copyright: unbek. (Illu.: grewi.de)

Leverkusen (Deutschland) – Das “Archiv für Fachveröffentlichungen zu ungewöhnlichen Himmelsphänomenen und
Grenzwissenschaften” sucht nach dem Verbleib des Archivs der seit 1988 aufgelösten Deutschen UFO/IFO Studiengesellschaft (DUIST e.V.) und bittet die Öffentlichkeit um Hilfe.

“Wir suchen das Material, weil die zwischen 1956 und 1988 gemeldeten, um die 5.000 UFO-Sichtungen der DUIST, im Bestand der UFO-Datenbank geführt werden” erläutert der Leiter des Archivs für Fachveröffentlichungen zu ungewöhnlichen Himmelsphänomenen und Grenzwissenschaften, Christian Czech und führt weiter aus: “Gemäß der Selbstverpflichtung der UFO-Datenbank, zu jeder UFO-Sichtung die Originaldatenquelle zu hinterlegen, sind die Mitarbeiter für jeden Hinweis dankbar.”

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

Nicht zuletzt aus diesem Grund bittet Czech jetzt um Mithilfe: “Sollte jemand das Archiv übernommen und verwart haben, der diesen Aufruf liest, so möchte er sich bitte bei uns melden. Wir würden das Archiv zur Digitalisierung gerne ausleihen, wobei alle entstehenden Kosten übernommen werden.”

Neben der Verwendung des DUIST-Archivs als Quelle, “wäre es schön, wenn das Material wieder auftauchen würde, da dieses die frühe Geschichte des UFO-Phänomens in Deutschland erzählt und somit als sehr wichtig einzustufen ist.”

Gemeinsam mit dem Suchaufruf nach dem DUIST-Archiv suchen die UFO-Archivare auch nach alten Ausgaben der Zeitschrift “UFO-Nachrichten“. “Wer diese loswerden möchte – entweder als Spende oder für einen realistischen Preis – möchte sich bitte ebenfalls an uns wenden.

– Das Archiv für Fachveröffentlichungen zu ungewöhnlichen Himmelsphänomenen und Grenzwissenschaften finden Sie HIER. E-Mail an: info@uap-archive.org

GreWi-Kurzgefaßt
– Forscher suchen das „verschollene“ Archiv der 1988 aufgelösten Deutschen UFO/IFO Studiengesellschaft (DUIST e.V.).
– Zudem suchen sie alte Ausgaben der Zeitschrift “UFO-Nachrichten”.
– Beides zum Ziel der Archivierung und Dokumentation durch das “Archiv für  Fachveröffentlichungen zu ungewöhnlichen Himmelsphänomenen und Grenzwissenschaften”.

© grenzwissenschaft-aktuell.de