Archäologisches Institut korrigiert: Hawass NICHT neuer Leiter von ScanPyramids

Lesezeit: ca. 2 Minuten

01484
Die Große Pyramide von Gizeh.

Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de

Kairo (Ägypten) – Die Ernennung des ehemaligen Vorsitzenden der einstigen ägyptischen Altertumsverwaltung, Dr. Zahi Hawass, zum Leiter der Myonen-Scans, mit denen u.a. im Innern der Großen Pyramide von Gizeh nach noch unbekannten Kammern, Gängen und Strukturen gesucht werden soll (…GreWi berichtete), hat international für kontroverse Diskussionen gesorgt. Gegenüber “Grenzwissenschaft-Aktuell.de” (GreWi) hat das diese Scans durchführende “HIP Institute” entsprechende Meldungen nun korrigiert.

“Entgegen den zahlreichen Meldungen unterstehen die Myonen-Scans in der Großen Pyramide von Gizeh, sowie in den Pyramiden von Dahschur im Rahmen der “ScanPyramids” Mission auch weiterhin der Leitung des ‘Heritage Innovation Preservation Institutes’ (HIP) sowie der Fakultät für Ingenieurswissenschaften an der Cairo University und wird von Beginn an (im Oktober 2015, …GreWi berichtete) von Wissenschaftlern aus Ägypten, Japan, Frankreich und Kanada durchgeführt”, erläutert ein HIP-Sprecher gegenüber GreWi-Herausgeber Andreas Müller, und führt weiter aus:

“Die Ergebnisse der aktuell vom ScanPyramids-Team geleitetend Myonen-Scans werden im Sinne weiterer Analysen und Interpretationen mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Komitees verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen (Teilchenphysik, Architektur, Mechanik, Ingenieurswesen, Antikenkunde, Ägyptologie, Archäologie usw.) geteilt.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ HIER können Sie den täglichen GreWi-Newsletter bestellen +

Das ägyptischen Antiken-Ministerium (Ministry of  Antiquities) hat ein eigenes Ägyptologen-Komitee gegründet, dem der Minister Dr. Khaled El-Enany vorsteht und das von Dr. Zahi Hawass geleitet werden wird.

Was aber die eigentliche ScanPyramid-Mission anbetrifft, so kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass diese nicht von Dr. Hawass geleitet wird.”

ScanPyramids Mission Teaser_English Version from HIP Institute on Vimeo.

Die Ergebnisse der Myonen-Scans aus der Großen Pyramide von Gizeh, so der HIP-Sprecher abschließend, werden – ebenso wie die früheren Ergebnisse der Mission – transparent veröffentlicht (…GreWi berichtete, siehe folgende Links).

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Erste Ergebnisse der Myonen-Scans in der Knickpyramide von Dahschur vielversprechend 28. April 2016
Physiker beginnen Myonen-Scans in Pyramiden von Dahschur und Gizeh 19. Dezember 2015
Thermo-Scans zeigen „beeindruckende Anomalie“ hinter der Außenwand der Cheopspyramide 10. November 2015
Forscher wollen verborgene Pyramidenkammern suchen 16. Oktober 2015

© grenzwissenschaft-aktuell.de